Logo der HdM

34305 Personalauswahl

Zuletzt geändert:04.12.2012 / Dorostan
EDV-Nr:34305
Studiengänge: Computer Science and Media (Master), Prüfungsleistung im Modul Wahlpflicht: Management (neue SPO ab WS 10/11) in Semester 1 2 3
Häufigkeit: W14/15; W15/16; W16/17
Elektronische Medien (Master), Prüfungsleistung im Modul Schwerpunkt Medienwirtschaft Wahlpflicht: Personal-Management in Semester 2 3
Häufigkeit: W14/15; W15/16; W16/17
Dozent: Prof. Dr. Michael WeißhauptDetails zum Dozenten
Sprache: Deutsch
Art: S
Umfang: 2 SWS
ECTS-Punkte: 3
Workload: Seminar:
15 Termine zu je 2 SWS = 22,5 Zeitstunden
Vor- und Nachbereitung:
15 Termine zu je 2 SWS = 22,5 Zeitstunden
Literaturstudium, Erstellung und Vorbereitung eines Referates sowie Anfertigen einer Studienarbeit:
9 Tage zu je 5 Zeitstunden = 45 Zeitstunden
Gesamter Zeitaufwand (Workload) = 90 Zeitstunden
Prüfungsform: ST, 4 Wo, RE
Bemerkung zur Veranstaltung:
Formale Zulassungsvoraussetzungen: keine
Setzt inhaltliche Vorkenntnisse entsprechend folgender Module / Lehrveranstaltungen voraus: Baut auf folgenden (Bachelor) Lehrveranstaltungen auf:
  • 50401 Grundlagen Betriebswirtschaftlehre
  • 50102 Psychologie
  • 54502 Personalmanagement
Veranstaltung ist Basiswissen für folgende Module / Lehrveranstaltungen: --
   
Beschreibung: Die Lerninhalte beinhalten folgende Aspekte:
  • Grundlagen der Personalauswahl
  • Bewerbersansprache
  • Arbeits- und Anforderungsanalyse
  • Vorauswahl von Bewerbern
  • Eignungsdiagnostische Verfahren der Personalauswahl
  • Ausgewählte eignungsdiagnostische Themen
Anwendung und Vertiefung des Vorlesungsstoffes durch die Bearbeitung von Fallstudien und Übungsaufgaben. Vorträge von Gastreferenten aus der Unternehmenspraxis ergänzen und vertiefen die Vorlesungsinhalte zusätzlich.
Lernziele: Die Studierenden werden nach Abschluss des Seminars:
  1. einen Überblick über wesentliche Teilgebiete und -instrumente einer fundierten psychologischen Personalauswahl (Eignungsdiagnostik) gewonnen haben. Ziel ist hierbei die praxisnahe und -bezogene Vermittlung des Lehrstoffes.
  2. die Bedeutung einer fundierten Berufseignungsdiagnostik für die Personalauswahl und das Personalmanagement von Unternehmen/Organisationen kennen.
  3. eignungsdiagnostische Verfahren (Testverfahren, Einstellungsinterviews, Assessment Center, biographische Verfahren, etc.) kennen, und deren Anwendbarkeit im unternehmerischen Kontext kritisch diskutieren und beurteilen können.
  4. auch neuere, aktuell diskutierte und angewandte Verfahren der Personalauswahl (computerunterstützte Verfahren, neue Testverfahren, etc.) kennen gelernt haben.
  5. in der Lage sein, die gewonnenen Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen; sei es bei der Entwicklung und Implementierung von fundierten Konzepten zur Personalauswahl oder aber als Grundlage für eine spätere Führungstätigkeit innerhalb derer die Beurteilung und Förderung von Mitarbeitern eine zentrale Rolle spielt.
Durch die Bearbeitung von Themen, Aufgaben und Fallstudien in Übungsgruppen werden die Studierenden befähigt, Lösungswege im Team zu erarbeiten und zu diskutieren und dadurch wichtige Aspekte ihrer sozialen Kompetenz zu erweitern.
   
Literatur:
  • Schuler, Heinz (2005): Lehrbuch der Personalpsychologie. 2. Aufl. Göttingen: Hogrefe.
  • Schuler, Heinz (2000): Psychologische Personalauswahl. Einführung in die Berufseignungsdiagnostik. 3. Aufl. Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.
  • Schuler, Heinz (2002): Das Einstellungsinterview. Göttingen: Hogrefe. Schuler, Heinz; Funke, Uwe (2002): Eignungsdiagnostik in Forschung und Praxis. Stuttgart: Verlag für Angewandte Psychologie.
  • Schuler, Heinz; Stehle, Willi (1990): Biographische Fragebogen als Methode der Personalauswahl. 2. Aufl. Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.
  • Schuler, Heinz (1991): Auswahl von Mitarbeitern. In: Rosenstiehl, Lutz von; Regnet, Erika; Domsch, Michel (2003): Führung von Mitarbeitern. 5. Aufl. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
  • Fisseni, Herman-Josef; Fennekels, Georg (1995): Das Assessment-Center. Eine Einführung für Praktiker. Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.
  • Scholz, Günter (1994): Das Assessment Center: Konstruktvalidität und Dynamisierung. Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.


Weitere Literatur finden Sie in der HdM-Bibliothek.
Internet: Arbeitskreis Assessment Center e.V.: http://www.arbeitskreis-ac.de/start40.htm

Termine

Weitere Termine im HdM-Kalender

Zukunftstechnologien der Druck- und Medienindustrie  in Outlook eintragen 24.04.2014 Zukunftstechnologien der Druck- und Medienindustrie mehr

MasterShowcase in Outlook eintragen 24.04.2014 MasterShowcase mehr

Wem gehört das Internet? - 3. Digital Rights Day an der HdM  in Outlook eintragen 25.04.2014 Wem gehört das Internet? - 3. Digital Rights Day an der HdM mehr

Ringvorlesung in Outlook eintragen 30.04.2014 Ringvorlesung mehr

Ringvorlesung in Outlook eintragen 14.05.2014 Ringvorlesung mehr

Zukunftstechnologien der Druck- und Medienindustrie  in Outlook eintragen 15.05.2014 Zukunftstechnologien der Druck- und Medienindustrie mehr

Masterinfotag in Outlook eintragen 16.05.2014 Masterinfotag mehr

Zukunftstechnologien der Druck- und Medienindustrie  in Outlook eintragen 22.05.2014 Zukunftstechnologien der Druck- und Medienindustrie mehr

Weitere Termine im HdM-Kalender

© Hochschule der Medien 2014 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login