Logo der HdM
Artikel per Mail verschicken

Sechster "World Usability Day" 10. November 2010

Making life easy!

Das Leben könnte so viel einfacher sein, wären da nicht unübersichtliche Websites, streikende Geräte und unverständliche Bedienungsanleitungen. Wie man es besser macht, erklären Experten für Benutzungsfreundlichkeit am 11. November 2010 in Stuttgart beim „World Usability Day".


An diesem Aktionstag präsentieren Fachleute weltweiten Ideen und Lösungen, die komplizierte Technik einfach und schnell bedienbar machen. Der „World Usability Day" findet bereits zum sechsten Mal in Stuttgart statt und steht erneut unter der Schirmherrschaft von Dr. Wolfgang Schuster, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart. Firmen, Hochschulen und andere Einrichtungen aus der Region machen den Stuttgarter World Usability Day mit rund 30 Ausstellern und 20 Vorträgen deutschlandweit zur größten Veranstaltung. Auch in diesem Jahr stellen Referenten und Aussteller aktuelle Entwicklungen, Projekte und Trends aus Forschung und Wirtschaft vor.

Ausstellung, Vorträge, Gesprächsrunden und Workshops

Ab 10.30 Uhr erwartet die Gäste im Treffpunkt Rotebühlplatz, Stuttgart, wieder ein breites Programm mit einer Ausstellung und einer Reihe von Vorträgen. Dabei steht ein Thema im Mittelpunkt: Wie macht man Technik einfach und leicht benutzbar? Hier geht es zum Beispiel um die Gestaltung von User Interfaces für internationale Nutzergruppen, neuen Wegen der Mensch-Computer-Interaktion oder Unterschieden zwischen Älteren und Jüngeren im Umgang mit interaktiven Geräten. In weiteren Vorträgen stellen Experten Beispiele aus ihrer Usability-Praxis vor: Was macht einen benutzungsfreundlichen Online-Shop aus? Wie wird der Fahrkartenautomat gut bedienbar? Als Referenten konnten unter anderem Experten der User Interface Design GmbH, der SAP AG, des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation sowie der Universität Konstanz gewonnen werden.

Zu den Ausstellern des World Usability Day gehören die Stuttgarter Hochschule der Medien, die Hochschulen Esslingen, Heilbronn, Karslruhe und Schwäbisch Gmünd, Universität Tübingen, das Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, die Volkshochschule Stuttgart, Agentur Siegmund GmbH, Allaxi, COSMOTO, FIDUCIA IT AG, H&H CommunicationLab GmbH, LinguLab GmbH, Phoenix Design GmbH + Co.KG, SAP AG, tekom - Gesellschaft für Technische Kommunikation e.V., Tobii Technology GmbH, User Interface Design GmbH, Verwaltungs-Berufsgenossenschaft, vitero GmbH und viele andere.

Das Programm des „World Usability Day" richtet sich gleichermaßen an Laien, die sich für das Thema „Usability" interessieren, und an Experten aus Wirtschaft und Forschung. Neben Vorträgen und Gesprächsrunden werden auch Workshops angeboten. Studierende und angehende Usability-Experten haben zudem die Gelegenheit, sich über aktuelle Stellenangebote und Berufsperspektiven zu informieren.

Bewusstsein für Usability fördern

Der World Usability Day ist ein weltweiter Aktionstag, der vom internationalen Expertenverband Usability Professionals' Association (UPA) initiiert wurde. Er findet neben Stuttgart in 20 weiteren deutschen Städten statt. Ziel der Veranstaltung ist es, das öffentliche Bewusstsein für benutzungsfreundliche Produkte und Anwendungen zu fördern.

Kontakt

Name:
Janina Bierkandt
 
Gesamtorganisation
Telefon:
0711 - 970 237 7
E-Mail:
orga.wudstgt10@googlemail.com
Name:
Kerstin Lauer
 
Presse
Telefon:
0711 - 8923 2020
E-Mail:
presse.wudstgt10@googlemail.com
Name:
Claus Wagner
 
Ausstellung
Telefon:
0711 - 327 358 7
E-Mail:
ausstellung.wudstgt10@googlemail.com

Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar


Hinweise zur Kommentarfunktion

Die Redaktion der HdM-Website freut sich über Ihre konstruktiven Kommentare - ob kritisch, lobend oder neutral. Wir behalten uns vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder abzulehnen.

Die Prüfung kann in Ausnahmefällen einige Stunden in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie bei der Erstellung Ihres Kommentars folgende Regeln:

  • Wir legen Wert auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen.
  • Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.
  • Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur sofortigen Löschung des Kommentars.

Termine

Weitere Termine im HdM-Kalender

Forschungsprojekt CHROMA256 – Ausstellung in Outlook eintragen 22.07.2014 - 10.09.2014 Forschungsprojekt CHROMA256 – Ausstellung mehr

Tagung "Qualitätsmanagement nach der Systemakkreditierung" in Outlook eintragen 25.09.2014 Tagung "Qualitätsmanagement nach der Systemakkreditierung" mehr

Gut informiert ins Studium starten in Outlook eintragen 02.10.2014 Gut informiert ins Studium starten mehr

Vorlesungsbeginn für alle Studenten ab dem 2. Fachsemester in Outlook eintragen 07.10.2014 Vorlesungsbeginn für alle Studenten ab dem 2. Fachsemester mehr

SchülerRadioTag 2014 in Outlook eintragen 10.10.2014 SchülerRadioTag 2014 mehr

Karrieremarktplatz in Outlook eintragen 15.10.2014 Karrieremarktplatz mehr

Schnupperstudium in Outlook eintragen 27.10.2014 - 29.10.2014 Schnupperstudium mehr

Vollversammlung in Outlook eintragen 11.11.2014 Vollversammlung mehr

Weitere Termine im HdM-Kalender

© Hochschule der Medien 2014 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login