Logo der HdM

Computeranimation

Computeranimationen sind mittels Rechnern erzeugte 3D-Bewegtbild-Sequenzen. Die Vorteile gegenüber Film und Video bestehen in der Visualisierung virtueller Umgebungen und der Darstellung von Szenarien, die in der Realität nicht vorkommen oder gar nicht darstellbar sind. Nachteilig sind der große Zeitaufwand für Modellierung und Animation und der große Rechenaufwand beim Berechnen der Bilder.

In der Studiotechnik "Computeranimation" werden zudem Techniken und Methoden der Bildverarbeitung, Computer Vision bzw. allgemeiner aus dem gesamten Bereich der Computer Generierten Bilder (CGI) vermittelt. Vor allem in Projektarbeit, Seminaren, Abschlussarbeiten aber auch der Studioproduktion können diese Themen praktisch umgesetzt werden.

Lehrangebot:

Vorlesung Computeranimation: Inhalt der Vorlesung sind die Grundlagen der Computergrafik.

Übungen Computergrafik: Die Studierenden erhalten eine Einführung in die Methoden der angewandten Computergrafik und in das 3D-Paket "Maya". Themen der Übungen sind: Modeling, UV-Layout, Shading & Texturing, Lighting, Rendering & Compositing, Animation und Rigging.

Übungen Informatik 3: Bildverarbeitung, Computer-Vision und Plugin-Programmierung sind Inhalt dieser Lehrveranstaltung. Aufbauend zu den Übungen Informatik 1 und 2 werden Kenntnisse in Java vertieft und an Beispielen zur elementaren Bildverarbeitung geübt. Im Verlauf der Übungen werden Einführungen in die Programmiersprachen C++ und Python gegeben und es wird auch in die Plugin-Programmierung von Maya eingeführt.

Seminar Computeranimation: Die Studierenden erarbeiten selbstständig ein Thema aus den Bereichen Technik, Gestaltung, Organisation und Produktion einer Computeranimation und halten ein Referat zu diesem Thema.

Studioproduktion Computeranimation: Die Studierenden erstellen selbstständig eine Animation oder Entwickeln eine technische Anwendung im Themenbereich Computergrafik/Animation. Diese Lehrveranstaltung umfasst ausgehend von der Idee über die Konzeption, Planung und Realisation bis zur öffentlichen Präsentation alle Schritte, die zur Produktion einer Computeranimation notwendig sind. Die entstehenden Produkte reichen von Kurzfilmen und Musikvideos über technische Visualisierungen bis hin zu interaktiven Anwendungen.

Projektarbeit: Studierende können ihre Kenntnisse im Bereich Computeranimation, Computergraphik, CGI und special Effekts durch individuell betreute Projektarbeiten vertiefen. Im Allgemeinen sind dies Implementierungen von aktuellen Verfahren zur Modellierung und Simulation, der Bildverarbeitung & Computer Vision oder Verfahren zur Bildberechnung. Themen zu Projekten werden zu Beginn des Semesters vorgeschlagen. Studierende können jederzeit eigene Projektideen zur Realisierung einbringen.

Ausstattung:

Hybride Netzwerkinfrastruktur bestehend aus:
  • Aktuelle, leistungsfähige Windows Grafik-Workstations (PC-basiert)
  • Unix Domänencontroller und Fileserver mit Terabyte Raid
  • Vicon 8 MoCap-System mit 12 Kameras
  • Motion Control System
  • Lichtkugel (Lightstage) zur Messung von Reflektanzeigenschaften von Oberflächen und 3d Rekonstruktion
  • Makerbot 2 und Zortrax M200 3D-Filamentdrucker für PLA bzw. ABS
Software
  • Maya
  • Mudbox
  • Motionbuilder
  • Vicon IQ
  • Adobe Creative Suite
  • RenderPal
  • Fusion
  • Dragonframe Stop Motion

Ansprechpartner Studioprduktion Computeranimation

Name Raum Telefon
Andreas Schmid
Techn. Angestellter
043d (N) 0711 8923 2242
© Hochschule der Medien 2017 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login