Logo der HdM

Vergabeverfahren

Teilnahme-Begrenzung nach SPO Teil B, § 39, 7 laut Beschluss des Fakultätsrates vom 22.6.2010:

Audiovisuelle Medien Bachelor

Zur Teilnahme an einer Studioproduktion meldet sich der Studierende bis zu Beginn des vorausgehenden Semesters im Studiengang an. Dabei gibt er an, in welcher der zur Auswahl stehenden Studiotechniken er teilnehmen möchte und nennt zwei weitere für den Fall, dass sein Erstwunsch nicht berücksichtigt werden kann (Erst-, Zweit- und Drittwahl).

Ein Drittel der verfügbaren Plätze in einer Studiotechnik kann von den betreuenden Dozenten nach einem Sonderverfahren vergeben werden, bei dem als Kriterien nachweisbare einschlägige Erfahrungen des Studierenden oder eine absolvierte Studioproduktion dienen.

Die zur Teilnahme angemeldeten Studierenden werden nach folgendem Verfahren zugelassen: In jeder Technik werden Bewerber bevorzugt, die diese Technik als Erstwunsch angegeben haben - unabhängig von der Anzahl ihrer bereits absolvierten Studioproduktionen. Gibt es mehr Bewerber als Plätze, werden diejenigen bevorzugt, die noch keine Studioproduktion absolviert haben (bzw. diejenigen mit der geringsten Anzahl absolvierter Studioproduktionen). Ist eine weitere Auswahl erforderlich, wird eine Rangreihe anhand der Schnitt-Note aller bisherigen Prüfungsleistungen des Studierenden gebildet. Bei Gleichheit entscheidet das Los. Ansonsten wird der Zweit- bzw. Drittwunsch des Studierenden berücksichtigt; die Vergabe der Restplätze erfolgt nach dem gleichen Prinzip.

Damit jeder Studierende die in der Studien- und Prüfungsordnung vorgeschriebene (mindestens eine) Studioproduktion erbringen kann, wird jedem Bewerber, der durch das Vergabe-Verfahren ansonsten innerhalb der Regelstudienzeit nicht berücksichtigt würde, ein Studioplatz durch Los zugewiesen.

Die laut Teil B der Studien- und Prüfungsordnung geltenden Besonderen Zulassungsvoraussetzungen (BZ) bleiben unberührt (d.h. sie gelten weiterhin). Die Anmeldung erfolgt online.

Elektronische Medien Master

Die Zulassung wird geregelt durch eine Online-Anmeldung mit erster, zweiter und dritter Wahl der Produktionen. Zur Teilnahme an einer Studioproduktion meldet sich der Studierende zu Beginn des vorausgehenden Semesters an. Studierende werden zuerst durch eine Sonderzulassung durch die Betreuer nach Kriterien wie Vorkenntnisse und Berufserfahrung zugelassen. Das Verfahren und die Art der Bewerbung für die Sonderzulassung wird von den jeweilig betreuenden Professoren festgelegt und auf der Online-Anmeldeseite bekannt gegeben; falls dort zu einer bestimmten Studioproduktion keine Information steht, erfolgt in dem Studiobereich keine Sonderzulassung. In einer zweiten Zulassungsphase werden die verbleibenden Plätze durch ein Losverfahren zugeteilt.

Die laut Teil B der Studien- und Prüfungsordnung geltenden Besonderen Zulassungsvoraussetzungen (BZ) bleiben unberührt (d.h. sie gelten weiterhin). Die Anmeldung erfolgt online.

© Hochschule der Medien 2017 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login