Logo der HdM

Gedrucktes Buch oder elektronische Ausgabe?

Welttag des Buches: Die HdM feiert das Buch mit E-Book-Seminar, Bücher-Rätseln, Leseinseln, Poetry-Slam und eigenem Buch.

Regalsteller oder Vielleser? Zu welchem Buchtyp sie gehören, können Gäste beim Tag des Buchs am 23.04.2007 an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart herausfinden. Mit einem Seminar sowie mehreren Veranstaltungen und Projekten rund um das Buch feiert die HdM den Tag des Buches. "Dafür haben wir verlegerisches und bibliothekarisches Know-how in ein Fachprogramm gegossen", erklären die Projektbetreuer Professor Ulrich Huse, Studiengang Mediapublishing, und Professor Sebastian Mundt, Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement. Die HdM, hervorgegangen aus Fachhochschulen für Buchdrucker und Bibliothekare, sei ein geeigneter Ort, Forum für den Welttag des Buches zu ein, so die
Initiatoren.

Ab 10 Uhr tauschen sich rund 80 Bibliotheksexperten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über die bisherigen Erfahrungen mit dem "jungen" Bibliotheksmedium E-Book aus. In der Veranstaltung, die gemeinsam mit der Expertengruppe Erwerbung und Bestandsentwicklung und der Universitätsbibliothek Stuttgart ausgerichtet wird, gehen unter anderem Referenten aus Universitäts- und Forschungsbibliotheken in Erfurt, Frankfurt/Main, München, Stuttgart und Zürich auf die bisherige Marktentwicklung elektronischer Bücher ein und diskutieren über Geschäftsmodelle, Standards und Strategien aus bibliothekarischer Sicht.

Parallel dazu organisieren Studierende des Studiengangs Mediapublishing verschiedene Aktionen rund um das Medium Buch: Im Foyer der Hochschule in der Nobelstraße "schwimmen" den ganzen Tag über Leseinseln. Dort können Gäste stranden, um Bücher zu hören, zu lesen und zu genießen. Auf Großplakaten werden Buch-Empfehlungen gegeben, die die Lust am Lesen wecken sollen. Ab 11.30 Uhr gibt es bei einem Bücher-Bilder-Rätsel attraktive Preise zu gewinnen. Gäste müssen anhand von Fotos oder Collagen Buchtitel erraten. Jeder ist eingeladen, sein Bücherwissen zu testen.

Um 13 Uhr stellt der Nachwuchs für die Verlagsbranche sein eigenes "Buch zum Tag des Buches" vor: Die Studierenden haben ein Semester lang Inhalte dafür recherchiert, Witziges, Wissenswertes und Kurioses rund um das Buch gesammelt. Leser können unter anderem testen, welcher Buchtyp sie sind. Interviews mit den Politikern Claudia Roth, Erwin Teufel und Ute Vogt, dem Schauspieler und der deutschen Hörbuch-Stimme von Harry Potter Rufus Beck sowie den Journalisten Petra Gerster und Ulrich Wickert runden das Buch ab. Gestaltet wurde es in der Lehrveranstaltung "Buch- und Zeitschriftengestaltung" von Professor Hans-Heinrich Ruta. "Es soll inhaltlich und handwerklich eine Visitenkarte des Studiengangs werden", erläutert Huse. Gäste erhalten ein Exemplar als Geschenk.

Ab 13.15 Uhr stehen Stuttgarter Poetry Slammer auf der Bühne und liefern sich einen Vortragswettbewerb. Um 15.45 Uhr folgt die zweite Runde des Bücher- und Bilder-Rätsels.

Gäste sind herzlich zum Mitfeiern an die Hochschule der Medien, Nobelstr. 10, 70569 Stuttgart, eingeladen.



Kontakt:
Prof. Sebastian Mundt
E-Mail: mundt@hdm-stuttgart.de

Weiterführende Links:
http://www.hdm-stuttgart.de/news/news20070413130654/programm.pdf

16. April 2007

Termine

Ausstellungseröffnung OPEN UP! Keynote: Dr. Guido Scherp: Open Science - Gute wissenschaftliche Praxis im digitalen Zeitalter in Outlook eintragen 24.03.2020 Ausstellungseröffnung OPEN UP! Keynote: Dr. Guido Scherp: Open Science - Gute wissenschaftliche Praxis im digitalen Zeitalter mehr

Girl's Day 2020 in Outlook eintragen 26.03.2020 Girl's Day 2020 mehr

OPEN UP! Ringvorlesung: Partizipation und Offene Wissenschaft im Museum  in Outlook eintragen 31.03.2020 OPEN UP! Ringvorlesung: Partizipation und Offene Wissenschaft im Museum mehr

OPEN UP! Ringvorlesung: Open Educational Ressources in Outlook eintragen 07.04.2020 OPEN UP! Ringvorlesung: Open Educational Ressources mehr

OPEN UP! Ringvorlesung: Open Access in Outlook eintragen 21.04.2020 OPEN UP! Ringvorlesung: Open Access mehr

© Hochschule der Medien 2020 Login