Logo der HdM

Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement gratuliert den erfolgreichen BIX-Bibliotheken 2009

In sieben von acht Rankings haben Bibliotheken aus Baden-Württemberg beim bundesweiten Bibliotheksvergleich - in Anlehnung an den Aktienindex kurz BIX genannt - in diesem Jahr den ersten Platz belegt: Die Auszeichnung, die seit zehn Jahren jährlich vergeben wird, erhalten in diesem Jahr die Stadtbibliotheken in Abtsgmünd, Freiberg/Neckar, Biberach/Riss, Göppingen und Reutlingen sowie die wissenschaftlichen Bibliotheken der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung Konstanz sowie der Universität Konstanz.

257 öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Kroatien haben sich 2009 dem Vergleich gestellt. Der BIX vergibt Rangplätze und Punkte in vier "Dimensionen": Angebote, Nutzung, Effizienz und Entwicklung. Aus 17 Indikatoren ergibt sich ein differenziertes Bild der teilnehmenden Bibliotheken: Es wird deutlich, wo die Stärken liegen, aber auch wo Verbesserungsmöglichkeiten bestehen, oder welche Folgen fehlende Ressourcen haben.

Qualifiziertes und engagiertes Personal

Gute Ergebnisse sind dabei immer ganz stark abhängig von qualifizierten und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ohne die Dienstleistungsbetriebe wie Bibliotheken nicht funktionieren können. Deshalb freut sich der Studiengang BIB über das Abschneiden der baden-württembergischen BIX-Bibliotheken ganz besonders, denn viele der Leiterinnen und Leiter dieser Sieger-Bibliotheken sowie viele ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben an der HdM oder den Vorgänger-Hochschulen studiert. Die Verbindungen des Studiengangs zum BIX reichen aber noch weiter: So haben die HdM-Professoren Markus Hennies und Sebastian Mundt ein bundesweit einsetzbares standardisiertes Verfahren entwickelt, mit dem Bibliotheken im Rahmen des BIX die Nutzung ihrer Webauftritte messen können. Der IAF-Forschungsschwerpunkt "Bibliotheksmanagement, Evaluation und Organisationsentwicklung (BEO)" ist seit 2007 als Kooperationspartner des Deutschen Bibliotheksverbandes mit der Erhebung beauftragt. Mit Cornelia Vonhof und Sebastian Mundt sind zudem zwei Professoren des Studiengangs in der Steuerungsgruppe des BIX aktiv. Dieses Gremium berät die Projektträger des BIX bei strategischen Weiterentwicklungen und diskutiert anstehende Arbeits- und Entwicklungsschritte.

Kontakt
Prof. Cornelia Vonhof
Studiendekanin Bachelorstudiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement
Telefon: 0711 25706-165
E-Mail: vonhof@hdm-stuttgart.de



Weiterführende Links:
http://www.bix-bibliotheksindex.de/

17. August 2009

Termine

OPEN Library - Openness als Zukunftskonzept in Outlook eintragen 24.06.2019 OPEN Library - Openness als Zukunftskonzept mehr

FaMI-Tag an der HdM  in Outlook eintragen 09.09.2019 FaMI-Tag an der HdM mehr

International Summer School  in Outlook eintragen 16.09.2019 - 21.09.2019 International Summer School mehr

© Hochschule der Medien 2019 Login