Logo der HdM

Trauer um Prof. Dr. Wolfgang Krueger

Am 16. April 2009 ist unser Kollege Wolfgang Krueger nach schwerer Krankheit gestorben. Erst vor weniger als zwei Jahren hatte er – nach 26 Jahren Tätigkeit als Professor an unserer Hochschule – wohlgemut seinen Ruhestand angetreten, voller Pläne für die nun freie Zeit … und er schwärmte von seinem Haus in den Weinbergen im Languedoc/Frankreich. Viel Zeit ist ihm nicht geblieben, dieses Haus zu genießen. Das Kollegium trauert um einen Kollegen, der durch seine fachlichen Leistungen im Bereich Musikinformationsmanagement der bibliothekarischen Ausbildung in Stuttgart ein besonderes Profil gegeben hat. Er hat damit bleibende Spuren hinterlassen, auf denen wir ihm durch die Fortführung der Fortbildung Musikinformationsmanagement auch weiter mit Erfolg folgen. Unser Mitgefühl gehört seiner Frau, Gertrud Voss-Krueger, Leiterin der Musikbibliothek in Stuttgart, die uns jahrelang als Lehrbeauftragte an der Hochschule unterstützt hat.

Die Lehrgebiete von Wolfgang Krueger waren: Typologie und Organisation des Bibliotheks- und Informationswesens, Musikinformationswesen, Musikbibliotheken.
Wolfgang Krueger hat seine Leidenschaft für Musik in einer bemerkenswerten Karriere ausgelebt: vom Bar-Pianisten in Lübeck bis zum Oberbibliotheksrat an der Universitätsbibliothek in Bremen. Zu seiner fundierten wissenschaftlichen und berufspraktischen Ausbildung zählen das Studium der Musikwissenschaft, Germanistik und Erziehungswissenschaft in Freiburg und Kiel, die Promotion über »„Das Nachtstück in der Musik. Ein Beitrag zur Entwicklung des einsätzigen Pianofortestückes im 19. Jahrhundert«, die Arbeit als wissenschaftlicher Assistent an der Universität in Kiel, das Bibliotheksreferendariat für den Höheren Dienst in Bremen und Hamburg und schließlich seine Funktion als Fachreferent an der Universitätsbibliothek Bremen.

1981 folgte er dem Ruf als Professor nach Stuttgart. An der Fachhochschule für Bibliothekswesen übernahm er neben seiner Lehre in den Fächern Bibliotheksbetriebs-lehre und Musikinformationswesen das »Musikbibliothekarische Zusatzstudium«. Beinahe alle Musikbibliothekare, die heute in deutschen Musikbibliotheken tätig sind, haben dort ihre Ausbildung gemacht.
Zusätzlich zu seiner Lehrtätigkeit verfolgte Wolfgang Krueger eigene Projekte – wie das »Clearinghouse Musik«, der »Musikatlas Stuttgart« und die »Datenbank Musik der Haus- , Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten« –, veröffentlichte zahlreiche Fachartikel und war in nationalen und internationalen Gremien aktiv. Nur einige seiner Aktivitäten sollen hier exemplarisch aufgezählt werden: In der »International Association of Music Libraries, Archives and Documentation Centres« (IAML) war er Vorsitzender der »Commission on Service and Training«, er war viele Jahre Präsident der deutschen Gruppe und Vorsitzender der Kommission für Aus- und Fortbildung; außerdem war er aktives Mitglied der »Commission Mixte des Répertoire International de Littérature Musicale« (RILM).



Kontakt:
Prof. Inge Simon
E-Mail: simon@hdm-stuttgart.de

20. April 2009

Termine

Eröffnung des Institutes for Applied AI  in Outlook eintragen 25.04.2019 Eröffnung des Institutes for Applied AI mehr

© Hochschule der Medien 2019 Login