Logo der HdM

Harte Fakten statt Bauchgefühl: Masterstudierende stellen Konzept für EBLIP-Online-Toolkit auf Kongress vor

Sandra Müller und Christiane Rilling
Sandra Müller und Christiane Rilling

Konzeptionelle Entwicklungen vorantreiben und für die Praxis nutzbar machen, das ist ein Anspruch des Masterstudiengangs Bibliotheks- und Informationsmanagement. Dass dies gelingt, zeigte die Einladung von Christiane Rilling und Sandra Müller zur Poster-Präsentation im Rahmen des "Bibliothekartags" nach Hamburg.

Auf dem größten Branchenkongress des Bibliotheks- und Informationssektors konnten die beiden, stellvertretend für Studierende ihres Projektteams, das entwickelte Konzept eines Online-Toolkits zur Unterstützung von Evidence-Based Library and Information Practice (EBLIP) präsentieren.

Der methodische Ansatz der Evidence-Based Library and Information Practice (EBLIP) ist im angloamerikanischen Raum seit gut 10 Jahren verbreitet und erhebt den Anspruch, angelehnt an das Konzept der evidenzbasierten Medizin, Praxisentscheidungen auf der Grundlage bestmöglicher und faktenbasierter Erkenntnisse zu treffen. Dabei werden alle zur Verfügung stehenden Informationen in die Entscheidungsfindung einbezogen. Neben der obligatorischen systematischen Literatursuche, erfolgt der Erkenntnisgewinn über kontrollierte Studien, deskriptive, quantitative oder qualitative Untersuchungen. ELIP postuliert damit eine anwendungsorientierte Bibliothekswissenschaft, die systematisch die Lücke zwischen Theorie und Praxis schließt und Wissen transferiert.

Ausgangspunkt für die Beschäftigung mit diesem im deutschsprachigen Raum noch unbeachteten Managementansatz war ein Projektseminar, das im Wintersemester 2011 von der australischen Gastprofessorin Gillian Hallam und Prof. Cornelia Vonhof durchgeführt wurde. Das daraus entstandene Konzept eines Toolkits soll dieses Thema nun der deutsch-sprachigen Praxis bekannt und zugänglich machen, Materialien bereitstellen sowie den unabdingbaren Austausch unter den Anwendern fördern. Dazu soll auf der Basis des vom Projektteam entwickelten Konzeptes in den nächsten Monaten eine webbasierte Plattform entstehen.

 



Kontakt:
Prof. Cornelia Vonhof
Telefon: 0711 8923-3165
E-Mail: vonhof@hdm-stuttgart.de

30. Juli 2014

Termine

Eröffnung des Institutes for Applied AI  in Outlook eintragen 25.04.2019 Eröffnung des Institutes for Applied AI mehr

© Hochschule der Medien 2019 Login