Logo der HdM

KarriereTalk: Berichte über den Berufseinstieg

Am 03. Dezember 2012 lud der Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement in Kooperation mit dem Berufsverband Information Bibliothek e.V. (BIB) bereits zum dreizehnten Mal Studierende und externe Interessenten zum KarriereTalk mit AbsolventInnen der bibliothekarischen Studiengänge ein.

In der Bibliothek der Wolframstraße gibt der KarriereTalk Studierenden die Gelegenheit, sich über den Einstieg in den Beruf auszutauschen und Tipps zu den unterschiedlichsten Fragestellungen rund um Bewerbung, Vorstellungsgespräche, besondere Studienschwerpunkte, hilfreiche Tools etc. zu erhalten. Dazu werden zwei GastreferentInnen aus unterschiedlichen bibliothekarischen Bereichen eingeladen, die nach einer Vorstellung ihres beruflichen Werdegangs den Talk-Gästen in lockerer Atmosphäre für Gespräche zu Verfügung stehen.

Als Referentinnen konnten Anna Lamparter (Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht Heidelberg) und Julia Knoll (Mediathek Neckarsulm) gewonnen werden, die beide sehr lebendig und interessant über ihren beruflichen Einstieg berichteten.

Julia Knoll studierte bis 2010 Bibliotheks- und Informationsmanagement mit dem Abschluss Bachelor of Arts. Nach dem Studium führte sie ihr Weg zuerst in die Stadtteilbibliothek Stuttgart-West, wo sie in einem Minijob Klassenführungen durchführte. Im Anschluss arbeitete sie beim Kreisarchiv Böblingen in Rahmen eines Werkvertrags eine geschlossene Sammlung in den Bestand ein. Hier konnte sie mit ihren Katalogisierungskenntnissen in RAK-WB punkten. Seit September 2011 ist sie nun in der Mediathek Neckarsulm tätig, wo sie neben Lektoratsarbeiten und Auskunftsdienst zahlreiche Veranstaltungen zu Lese- und Informationskompetenz plant und konzipiert.

Fuß in der Tür

Als äußerst hilfreich bezeichnete Julia Knoll ihre Erfahrungen, die sie während des studienintegrierten Praxissemesters (Vorbereitung Jugendliteraturtage an der Stadtbibliothek Heilbronn) sammeln konnte. Die erworbenen Kompetenzen konnte sie in der Stadtteilbibliothek Stuttgart-West anwenden und erweitern. "Ich hatte gewissermaßen schon einmal den Fuß in der Tür." Dies trifft nun auch auf die Mediathek Neckarsulm zu. Hier ergab sich nach kurzer Zeit die Chance, von einer Teilzeit- auf eine Vollzeitstelle aufzustocken.

Anna Lamparter beendete, wie auch Julia Knoll, ihr Bachelor-Studium im Jahr 2010. Seit Oktober 2010 arbeitet sie beim Max-Planck-Institut (MPI) für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg. Dort absolvierte sie auch ihr studienintegriertes Praxissemester. Zu ihrem Aufgabenbereich gehören die Pflege des Zeitschriften- und des E-Medien-Bestands. Außerdem führt sie Bibliotheks- und Datenbankschulungen durch.

IT ist die Zukunft

Im Studium legte sie den Schwerpunkt auf Seminare im IT-Bereich, was sie als gute Vorbereitung für das Arbeitsleben empfand. "Hier liegt die Zukunft für Bibliothekare", so Lamparter. Daneben würden auch die Bereiche Informationsvermittlung und Recherche immer wichtiger. Um auf diesen Gebieten "up-to-date" zu bleiben und sich weiterzubilden, begann sie im Oktober den berufsgleitenden Masterstudiengang Informations- und Wissensmanagement an der Hochschule Hannover.

Beide Referentinnen beurteilten die verschiedenen Praktika während des Studiums sowohl als Einstiegs- wie auch Orientierungshilfe für das Arbeitsleben.

Ihren NachfolgerInnen aus dem Studiengang standen sie nach ihren Vorträgen in gewohnter entspannter Atmosphäre mit Getränken und Knabbereien zum persönlichen Gespräch im LearnerLab der Bibliothek zur Verfügung.

Im Sommersemester 2013 findet wieder ein KarriereTalk mit interessanten Berichten aus dem Berufsleben statt. Dass ausschließlich Gastreferenten eingeladen werden, die bei Prof. Wiesenmüller das Wahlmodul "RAK-Vertiefung" gewählt haben, ist allerdings ein Gerücht.



Kontakt:
Prof. Heidrun Wiesenmüller
Telefon: 0711 25706-188
E-Mail: wiesenmueller@hdm-stuttgart.de

30. Juli 2014

Termine

© Hochschule der Medien 2019 Login