Logo der HdM

KarriereTalk: AbsolventInnen berichten aus ihrer Berufspraxis

von links: Prof. Vonhof, Annika Neumann, Jens Steilen, Prof. Wiesenmüller
von links: Prof. Vonhof, Annika Neumann, Jens Steilen, Prof. Wiesenmüller

Jedes Semester haben Studierende im Rahmen des "KarriereTalk" die Gelegenheit, mit Absolventinnen und Absolventen ins Gespräch zu kommen und so Informationen über Berufseinstieg und Joballtag aus erster Hand zu erhalten. Die inzwischen schon traditionelle Veranstaltung wird vom BIB finanziell unterstützt. Am Donnerstag, 28. Juni 2018, waren nun Annika Neumann und Jens Steilen in das neue "Würfel"-Gebäude der HdM eingeladen und schilderten in lebhaften Vorträgen ihre Erfahrungen mit zwei ganz unterschiedlichen Stellen. Gut 20 Studierende nutzten die Gelegenheit zum direkten Kontakt mit der Berufswirklichkeit.

Zunächst stellte Jens Steilen seinen Werdegang vor. Schon im Studium hatte er seinen Schwerpunkt ganz bewusst auf den IT-Bereich gelegt, das Programmieren gelernt und sich u.a. mit Open-Source-Software auseinandergesetzt. In seiner Bachelorarbeit bearbeitete Jens Steilen ein Projekt zur digitalen Langzeitarchivierung im Literaturarchiv Marbach. Dies war nach seinem Abschluss Anfang 2017 auch der "Türöffner" für seine erste Stelle - beim Stadtarchiv Ludwigsburg, wo er ebenfalls im Bereich der Langzeitarchivierung tätig war und bereits eine erste kleine Software entwickelte. Über persönliche Kontakte stieß er wenig später auf die Firma Sotec. Er entschied sich zum Stellenwechsel und ist seither als Software-Entwickler im Bereich Cloud-Computing tätig. Jens Steilen betonte vor allem, dass man stets offen an neue Projekte herangehen soll und nie die Lernbereitschaft verlieren darf. Er ermunterte alle Studierenden auch ausdrücklich dazu, nicht nur nach bibliothekarischen Stellen Ausschau zu halten, sondern selbstbewusst auch über den Tellerrand hinauszublicken.

Annika Neumann dagegen ist zwar in einer Bibliothek tätig; mit "klassischen" Bibliothekstätigkeiten wie der Erschließung hat auch sie allerdings wenig zu tun. Nach positiven Erfahrungen im Praxissemester war es ihr Ziel, an einer Hochschulbibliothek zu arbeiten. Ihre Traumstelle (die möglichst nichts mit Katalogisierung zu tun haben solllte) hat sie nun als stellvertretende Leiterin der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) Nürtingen-Geislingen gefunden. Neben der Verantwortung für die Bereiche Benutzung an der Zentralbibliothek sowie Informationskompetenz (wo sie in Citavi-Schulungen Kenntnisse aus ihrer Tätigkeit als Citavi-Tutorin an der HdM einbringen kann), ist sie auch in das aktuelle Bauprojekt der Hochschule involviert und steht außerdem als "Key User" in engem Austausch mit der IT-Abteilung, wenn es um das Testen neuer Software oder die Durchführung von Updates geht. Annika Neumann war es beim Jobeinstieg wichtig, direkt Verantwortung zu übernehmen und vielfältige Aufgaben zu haben. Beides hat sie nun an der HfWU gefunden. Schnell hat sie außerdem gelernt, wie wichtig das Netzwerken ist und tauscht sich daher regelmäßig mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Hochschulbibliotheken aus. Auch Annika Neumann rät den Studierenden, mutig und selbstbewusst an die Jobsuche heranzugehen und sich ruhig von Anfang an eine Tätigkeit in leitender Position zuzutrauen.

Im Anschluss an die beiden Vorträge nutzten die Studierenden rege die Möglichkeit, Fragen an die beiden Referenten zu stellen. Zum Abschluss gab es noch die Möglichkeit, sich bei Snacks in zwangloser Atmosphäre auszutauschen, mit den beiden Vortragenden ins Gespräch zu kommen und so vielleicht schon den einen oder anderen Kontakt für das eigene Praxissemester oder die weitere Zukunft zu knüpfen.



Kontakt:
Prof. Heidrun Wiesenmüller
E-Mail: wiesenmueller@hdm-stuttgart.de

09. Juli 2018

Termine

FaMI-Tag an der HdM  in Outlook eintragen 09.09.2019 FaMI-Tag an der HdM mehr

International Summer School  in Outlook eintragen 16.09.2019 - 21.09.2019 International Summer School mehr

© Hochschule der Medien 2019 Login