Logo der HdM

Interesse an "Ausgezeichneter Bibliothek" auch in Bayern


Rund 20 Leiterinnen und Leiter aus kleinen bayerischen Bibliotheken kamen auf Einladung der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen am 12. Mai in München in der Bayerischen Staatsbibliothek zusammen, um sich das Konzept der Ausgezeichneten Bibliothek vorstellen zu lassen.

Das Modell der Ausgezeichneten Bibliothek, das auf den in Industrie und öffentlichem Sektor eingesetzten Qualitätsmodellen EFQM und dem Common Assessment Framework basiert wurde im letzten Jahr um eine Variante speziell für kleine Bibliotheken erweitert. Diese Variante, die die besonderen Bedingungen kleiner Bibliotheken berücksichtig, stößt gerade bei den vielen kleinen Bibliotheken im Flächenstaat Bayern auf großes Interesse.  

Prof. Cornelia Vonhof vom Institut für Qualitätsmanagement und Organisationsentwicklung an der HdM stellte die anspruchsvolle Philosophie des Modells vor und erläuterte die praktische Arbeite mit dem Modell.  Das Kernelement des Modells, eine systematische und kritische Selbstbewertung, die zu Verankerung kontinuierlicher Verbesserungsprozesse führt, wird einerseits vom Instituts begleitet und andererseits von der Fachstelle praktisch unterstützt.

Zusammen mit dem organisierten, kollegialen Austausch zwischen den teilnehmenden Bibliotheken gelingt es auch kleinen Bibliotheken sich einen anspruchsvollen Organisationsentwicklungsprozess und letztlich eine Auditierung zu stellen. Bis Ende 2016 fällt die Entscheidung, ob eine Gruppe bayerischer Bibliotheken in das Projekt einsteigt und damit den Bibliotheken in Baden-Württemberg folgt, wo bereits zwei Gruppen mit kleinen Bibliotheken auf dem Weg zur Ausgezeichneten Bibliothek sind.



Kontakt:
Prof. Cornelia Vonhof
E-Mail: vonhof@hdm-stuttgart.de

16. Mai 2016

© Hochschule der Medien 2019 Login