Logo der HdM

FAQs für Studienbewerber

Wie viele Studienplätze gibt es?
Wie sind die Studienplätze im Winter- und im Sommersemester verteilt?

Pro Jahr können ca. 90 Studienplätze vergeben werden. Die Plätze werden gleichmäßig auf die zwei Starttermine aufgeteilt, so dass im Winter- und im Sommersemester ca. je 45 Erstsemester ihr Studium bei uns beginnen.

Wann ist der Bewerbungsschluss?

Der Bewerbungsschluss für das Wintersemester ist der 15. Juli eines Jahres. Der Bewerbungsschluss für das Sommersemester ist jeweils der 15. Januar.

Da viele Bescheide und Dokumente vorab beantragt oder beglaubigt werden müssen, gilt: Rechtzeitig planen. Unvollständige oder nicht pünktlich eingereichte Bewerbungen können nicht angenommen werden.

Welche Zulassungsvoraussetzungen müssen erfüllt sein um zugelassen zu werden?

Voraussetzung für die Zulassung ist die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife (alle Formen) oder die Fachhochschulreife. Eine Meisterprüfung oder ein gleichwertiger Abschluss in Verbindung mit einer Berufsausbildung und einer schriftlichen nachgewiesenen studienfachlichen Beratung können auch zur Zulassung führen.

Darüber hinaus müssen alle Bewerber die Teilnahme an einem Studienorientierungstest nachweisen. Einen allgemeinen Orientierungstest hat das Ministerium unter www.was-studiere-ich.de zur Verfügung gestellt. Alternativ kann auch der Test der Hochschule der Medien, der auf die hochschuleigenen Studiengänge zugeschnitten ist, absolviert werden: www.hdm-stuttgart.de/studiengangsratgeber.

Am Ende des Tests erhält jeder Teilnehmer ein Teilnahmezertifikat, das ausgedruckt und der Bewerbung beigelegt werden muss. Der Nachweis muss bis spätestens zur Einschreibung vorliegen.

Gibt es für das Fach einen Numerus Clausus (NC)?
Wie gut muss meine Abiturnote (oder Fachabiturnote) sein, um für den Studiengang einen Platz zu bekommen?

Bewerben sich für einen Studiengang mehr Personen als es Studienplätze gibt, werden die vorhandenen Studienplätze durch ein hochschuleigenes Auswahlverfahren vergeben. Die Plätze werden nach bestimmten Auswahlkriterien vergeben. Einen festen NC gibt es an der HdM jedoch nicht. Ausschlaggebend für die Zulassung an der HdM ist die Verfahrensnote, die sich aus der Abschlussnote (Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung) zuzüglich eines eventuellen Bonus für Berufsausbildungen ergibt. 90% der Studienplätze werden an die Personen vergeben, die die besten Verfahrensnoten erreicht haben.

Da sich die Verfahrensnote also in jedem neuen Bewerbungsverfahren neu herausbildet, ist es schwierig, hier einen verbindlichen Wert zu nennen, an dem man sich orientieren kann.

Die restlichen 10% der Plätze, die nicht nach der Verfahrensnote vergeben werden, gehen an die Bewerber mit der längsten Wartezeit. Die Wartezeit errechnet sich ab Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung bis zum Zeitpunkt der Bewerbung. Sie errechnet sich hierbei über die Zahl der vollständig verstrichenen Hochschulsemester. Die Wartezeit kann sich aufgrund bestimmter Kriterien erhöhen (zum Beispiel Berufsausbildung) beziehungsweise vermindern (zum Beispiel Vorstudienzeiten).

Ein Teil der Studienplätze wird zudem an ausländische Bewerber, Zweitstudienbewerber und bei außergewöhnlichen Härtefällen sowie einigen weiteren Sonderfällen vergeben.

Wie verbessert sich meine Abiturnote (Fachabiturnote), wenn ich eine Ausbildung vorweisen kann?

Wenn eine abgeschlossene Berufsausbildung nachgewiesen wird, kann in bestimmten Fällen eine Notenanhebung vorgenommen werden. Ein Beispiel: Ein Bewerber hat das Abitur mit der Note 3,3 abgeschlossen und im Anschluss erfolgreich die Berufsausbildung zum Fachangestellten für Medien und Informationsdienste (FaMI) absolviert. In diesem Fall würde sich die Note um 1 Punkt anheben, sodass sich für den Bewerber eine Verfahrensnote von 2,3 ergibt.

Wichtig: Nicht jede Berufsausbildung führt zu einer Notenanhebung, da ausschließlich studienförderliche Ausbildungen angerechnet werden können. Außerdem kann der Wert, um den eine Note angehoben wird, je nach Fachbezug unterschiedlich sein. Für detaillierte Auskünfte können Sie sich gerne an uns wenden.

Wie verbessert sich meine Abiturnote (Fachabiturnote), wenn ich Wartesemester vorweisen kann?

Eine Verbesserung der Verfahrensnote aufgrund von Wartesemestern gibt es nicht.

Allerdings werden 10% aller Studienplätze nicht nach der Verfahrensnote vergeben, sondern gehen an die Bewerber mit der längsten Wartezeit (bzw. den meisten "Warte-Semestern"). Die Wartezeit errechnet sich ab Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung bis zum Zeitpunkt der Bewerbung. Sie errechnet sich hierbei über die Zahl der vollständig verstrichenen Hochschulsemester. Die Wartezeit kann sich aufgrund bestimmter Kriterien erhöhen (zum Beispiel Berufsausbildung) beziehungsweise vermindern (zum Beispiel Vorstudienzeiten).

Wie hoch ist der Semesterbeitrag pro Semester?

Für den sozialen Dienst des Studierendenwerk Stuttgart zahlen Studenten derzeit pro Semester einen Beitrag von 100,60 Euro (Stand Wintersemester 2016/17). Außerdem fallen pro Semester ein Verwaltungskostenbeitrag von 60,00 Euro sowie der Beitrag der Verfassten Studierendenschaft (15,00 Euro) an.
Genauere Informationen zu den Studiengebühren finden Sie unter:
https://www.hdm-stuttgart.de/studieninteressierte/studienfinanzierung/studiengebuehren.

Wie gut müssen meine Englischkenntnisse sein? Was ist, wenn mein Schulenglisch nicht mehr besonders gut ist?

Zu Beginne des Studiums werden keine spezifischen Englischkenntnisse verlangt. Vielmehr soll den Studierenden während des Studiums ausreichend Zeit zur Verfügung gestellt werden, ihre Englischkenntnisse so zu erweitern, dass sie das GER-Niveau B2 (Bachelor) bzw. C1 (Master) erreichen.

Das Niveau B2 ist Voraussetzung, um englischsprachige Lehrveranstaltungen an Hochschulen im In- und Ausland erfolgreich zu besuchen und abzuschließen.

Um den Studierenden die Wahl des richtigen Sprachkurses zu ermöglichen, findet am Anfang des 1. Semesters ein verpflichtender Englisch-Einstufungstest statt. Das Erreichen einer bestimmten Punktzahl ist jedoch nicht erforderlich.

Sind meine Mathekenntnisse, die ich in der Schule erworben habe, für das Studium ausreichend?

Die in der Schule vermittelten Mathe-Kenntnisse sind in aller Regel ausreichend. Für spezielle Anwendungen im Studium - z.B. Auswertung von Statistiken oder betriebswirtschaftliche Kosten-/Nutzen-Berechnungen - werden die notwendigen Kenntnisse im Studium erworben.

Brauche ich für das Studium Informatikkenntnisse?

Besondere Vorkenntnisse im Bereich IT sind nicht erforderlich. Alle notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten werden im Studium in Form von Seminaren und Tutorien erworben.

Wann erhält man die Zulassung?

Das Auswahlverfahren erfolgt zentral für die ganze HdM im Studienbüro. Von dort erhält man für die erste Zulassungsrunde ca. 3 Wochen nach dem Bewerbungsschluss ein Studienplatzangebot.

Wann beginnt das Studium?

Das Wintersemester beginnt Anfang Oktober. Das Sommersemester Anfang März.

Was ist das praktische Studiensemester (PS)?

Hierbei handelt es sich um ein 26-wöchiges Praxissemester. Es liegt im 5. Semester und findet vollständig in einem Praxisbetrieb (Bibliothek, Informationseinrichtung oder Informationsabteilung in Firmen) statt. Das PS kann im Inland oder Ausland absolviert werden.

Kann man während des Studiums ins Ausland gehen? Und wann geht das am besten?

Ja. Vorrangig im Praktischen Studiensemester im 5. Semester (häufig auch als 3-4monatiges Teilpraktikum oder in den Kurzpraktika). Als mögliches Auslandssemester (außerhalb der Praktika) bietet sich das 6. Semester an.


Sollten Sie weitere Fragen haben, die an dieser Stelle nicht geklärt worden sind, schreiben Sie bitte eine E-Mail an Ulrich Wesser, E-Mail: wesser@hdm-stuttgart.de.

Termine

© Hochschule der Medien 2017 Login