Logo der HdM

Informationen zu den Praktika

Allgemeine Informationen

Der Studiengang Informationswissenschaften legt großen Wert auf Praxisnähe. Im Studienverlauf sind deshalb zwei Praktika vorgesehen: Ein Kurzpraktikum (5 Wochen) nach dem 1. oder 2. Semester und das im 5. Fachsemester angesiedelte praktische Studiensemester (26 Wochen).

Das Kurzpraktikum dient dem ersten Kennenlernen der Berufsrealität an einer oder ggf. zwei Praxisstellen. Eine Anrechnung ist in bestimmten Fällen (z.B. bei einschlägiger Berufsausbildung) möglich.

Das praktische Studiensemester ermöglicht es den Studierenden, ihr erworbenes Wissen, ihre methodischen Kenntnisse und sozialen Kompetenzen in berufliches Handeln umzusetzen und ihre Kenntnisse aus den theoretischen Studiensemestern zu vertiefen und ergänzen. Häufig werden im Rahmen des praktischen Studiensemesters auch Projekte bearbeitet. Wer einen Blick über den Tellerrand tun möchte, kann außerdem nach Absprache mit der Praktikumsbeauftragten bis zu vier Wochen für ein sogenanntes "Praktikum plus" aufwenden. Dieses wird in einer zusätzlichen Praxisstelle abgeleistet, die außerhalb des normalen Spektrums liegt, deren Kennenlernen aber im Hinblick auf die individuelle berufliche Perspektivenplanung sinnvoll erscheint.

Die Praktika können auch im Ausland absolviert werden; das praktische Studiensemester kann dabei auch in ein Inlands- und ein Auslandspraktikum (z.B. jeweils drei Monate oder einmal vier und einmal zwei Monate) aufgeteilt werden. Ansonsten ist eine Teilung des praktischen Studiensemesters nur nach Absprache mit der Praktikumsbeauftragten möglich.

Mögliche Praxisstellen

Die Praxisstellendatenbank des Studiengangs Informationswissenschaften verzeichnet Studiengangs verzeichnet ca. 600 zugelassene Praxisstellen. Weitere geeignete Praxisstellen können jederzeit ergänzt werden. Zugelassen werden Praxisstellen, wenn sie die folgenden Anforderungen erfüllen:

Öffentliche Bibliotheken
  • mindestens 20.000 Medieneinheiten (auch digitale Medien)
  • hauptamtliche fachliche Leitung
  • mindestens 20 Öffnungsstunden pro Woche
  • vielfältige Aufgabenbereiche, aktive Veranstaltungsarbeit

Hinweis: Bei Praktika in öffentlichen Bibliotheken wird es gerne gesehen, wenn ein ein- bis zweiwöchiges Praktikum in einer Fachstelle integriert werden kann (gilt nicht als Teilung des Praktikums).

Wissenschaftliche Bibliotheken
  • Alle National-, Staats-, Landes-, Universitäts- und Hochschulbibliotheken
  • Spezialbibliotheken mit fachlicher Leitung und hinreichender Öffentlichkeit bzw. aktiver innerbetrieblicher Dienstleistung
Informationseinrichtungen oder Informationsabteilungen von Firmen oder Organisationen
  • Arbeitsgebiet im informatorischen Kernbereich (z.B. fachliche Recherchen, Aufbau von Informationsdatenbanken, Dokumentationstätigkeiten, Erschließung von Medien und Objekten)
  • vielfältiges Tätigkeits-und Aufgabenspektrum
  • Ausreichende Größe der entsprechenden Abteilung
Weitere in Frage kommende Praxisstellen
  • einschlägige Serviceeinrichtungen, Dienstleister und Hersteller (z.B. Verbundzentralen, Fachstellen, Anbieter von Bibliothekssoftware)
  • Firmen und Institutionen, die sich auf das Management von Daten und Informationen spezialisiert haben (z.B. im Bereich Wissens-und Dokumentenmanagement oder Market Intelligence).
  • Institutionen, in den professionelles Kultur-oder Bildungsmanagement betrieben wird (z.B. im Bereich der Erwachsen-oder außerschulischen Jugendbildung, Museums-, Theaterpädagogik)

Informationen für Studierende

Detaillierte Informationen zu den Praktika finden Studierende im Moodlekurs Praktikumsinformationen. Dort sind einerseits Richtlinien, Präsentationen und Formulare abgelegt, andererseits werden darüber aktuelle Informationen und Ausschreibungen von Praktika kommuniziert. Die Beantragung der Praktika erfolgt über den Bereich "Mein Praktikum" in der Praxisstellendatenbank.

Informationen für Praxisstellen

Wenn Ihre Einrichtung in die Praxisstellendatenbank des Studiengangs aufgenommen werden soll, wenden Sie sich bitte an die Praktikumsbeauftragte (Kontaktdaten s.u.). Sie können ihr auch gezielt Auschreibungen für Praktikumsplätze zusenden. Wichtige Formalia
  • Praktikumsvertrag: Sie können mit Ihrem Praktikanten/Ihrer Praktikantin einen Praktikumsvertrag abschließen, müssen dies aber nicht. Für das praktische Studiensemester stellt die Hochschule eine Mustervereinbarung bereit (die aktuelle Fassung erhalten Sie von Ihrem Praktikanten/Ihrer Praktikantin); natürlich können Sie auch ein eigenes Formular verwenden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Vertragspartner immer der/die Studierende ist und nicht die Hochschule.
  • Bescheinigung über ein Pflichtpraktikum: Die Studierenden können sich eine solche, sofern von der Praxisstelle benötigt, selbst in der Praxisstellendatenbank ausdrucken.
  • Tätigkeitsnachweis und Zeugnis: Nach Abschluss des Praktikums füllen Sie bitte den Tätigkeitsnachweis aus und tragen dort auch die Zahl der Präsenztage ein (diese ist für die Anerkennung des Praktikums von zentraler Bedeutung). Das jeweils aktuelle Formular erhalten Sie von Ihrem Praktikanten/Ihrer Praktikantin. Die Studierenden freuen sich, wenn Sie Ihnen zusätzlich noch ein qualifiziertes Zeugnis ausstellen, insbesondere beim praktischen Studiensemester.
  • Arbeitszeit: Die Arbeitszeit richtet sich nach der bei Ihnen üblichen Arbeitszeit für Vollzeitkräfte (ggf. inkl. Spät- und Wochenenddiensten).
  • Urlaub: Die Studierenden haben keinen Urlaubsanspruch. Während des praktischen Studiensemesters kann die Praxisstelle jedoch bis zu zehn Tage Arbeitsbefreiung gewähren.
  • Versicherung: Während der Pflichtpraktika im Inland sind die Studierenden nach den Bestimmungen der studentischen Krankenversicherung versichert. Bei Auslandspraktika gelten in vielen Fällen besondere Versicherungsbestimmungen; häufig ist eine Zusatzversicherung erforderlich, für die die Studierenden selbst verantwortlich sind.
  • Krankheit: Krankheitszeiten von mehr als drei Tage sind der Praxisstelle durch ein ärztliches Attest zu belegen; eine Kopie ist bei der Praktikantenamtsleiterin einzureichen.
  • Bezahlung: Für Pflichtpraktika gilt das Mindestlohngesetz nicht. Es wird jedoch erwartet, dass insbesondere während des praktischen Studiensemesters eine angemessene Vergütung gewährt wird. Dies ist zwar nicht Voraussetzung für die Anerkennung als Praxisstelle, doch werden von den Studierenden solche Praxisstellen bevorzugt, die angemessene Konditionen bieten. Übliche Zuschüsse für Fahrtkosten, Essensmarken etc. sollten auch für Praktikantinnen und Praktikanten verfügbar sein.
  • Praktikumsprojekt: Die Bearbeitung eines Projekts während des praktischen Studiensemesters ist möglich, aber nicht verpflichtend. Solche Projekte können gesondert honoriert werden. Weitere Erfahrungen mit Projektarbeit machen die Studierenden im 6. und 7. Fachsemester, wo mehrere Lehrveranstaltungen mit Projektcharakter vorgesehen sind.

Tipps für ein gelungenes Praktikum:

Mit einem Ausbildungsplan können Sie das Praktikum strukturieren und sicherstellen, dass Ihre Praktikantin oder Ihr Praktikant alle wichtigen Arbeitsbereiche kennenlernt. Hilfreich ist es außerdem, feste Ansprechpartner zu benennen und regelmäßige Feedback-Gespräche einzuplanen.

Die Studierenden freuen sich, wenn sie für voll genommen werden und eigenständig arbeiten können; dann können Sie auch eine echte Entlastung für Ihr Team darstellen. Sie spüren es aber auch schnell, wenn sie nur als "Lückenbüßer" für eine fehlende oder unbesetzte Stelle betrachtet werden. Je besser die Integration der Praktikantinnen und Praktikanten in die Betriebsabläufe und ins Mitarbeiterteam funktioniert, umso zufriedener werden beide Seiten mit dem Praktikum sein.

Ansprechpartner:

Praktikumsbeauftragte für den Studiengang Informationswissenschaften
Ansprechpartnerin für alle inhaltlichen und formalen Fragen. Bitte bei Bedarf einen Telefontermin per Mail vereinbaren.
Prof. Heidrun Wiesenmüller
Raum: I201, Nobelstraße 8 (Standort Nobelstraße 8)
Telefon: 0711 8923 - 3188
E-Mail: wiesenmueller@hdm-stuttgart.de

Technische Fragen zur Datenbank
Ulrich Wesser
Raum: I205, Nobelstraße 8 (Standort Nobelstraße 8)
Telefon: 0711 8923 - 3130
Telefax: 0711 8923 - 3303
E-Mail: wesser@hdm-stuttgart.de

© Hochschule der Medien 2019 Login