DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Informationen zum Coronavirus (Covid-19)

[Stand 16.10.2020]

"Ab dem Wintersemester 2020/21 soll der Hochschulbetrieb, soweit zulässig und möglich, in Präsenzformaten stattfinden, im Übrigen auf Basis digitaler Lehre und Angebote. Hochschulen sind Orte der Bildung und des gemeinsamen Lernens und damit Orte der Begegnung."
(Zitat aus der aktuellen Corona-Verordnung Studienbetrieb und Kunst des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg)

Als verantwortungsbewusste Hochschule haben wir die aktuellen Entwicklungen selbstverständlich immer im Blick - sei es im wirtschaftlichen, politischen oder aktuell im gesundheitlichen Bereich. Außerdem sind wir an einem verantwortlichen und rücksichtsvollen Miteinander auf dem Campus, aber auch darüber hinaus interessiert.
Daher möchten wir Ihnen Informationen zum Coronavirus (COVID -19) zur Verfügung stellen und bitten Sie, sich zusätzlich über die untenstehenden Adressen über das Virus und die geltenden Regelungen zu informieren.

Das Wichtigste in Kürze

  • Durch Erlass des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst wird der Beginn des Wintersemesters auf den 12. Oktober 2020 verschoben.
  • Alle öffentlichen Veranstaltungen bis Ende Oktober 2020 sind verschoben oder abgesagt.
  • Die Hochschulgebäude sind bis auf weiteres für Externe geschlossen. Lehrende, Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben Zutritt mit ihrer HdM-Card.
    Beachten Sie bitte die geänderten Öffnungszeiten und -regelungen der Hochschule.
  • Die Bibliothek hat davon abweichende Öffnungszeiten. Alle weiteren Informationen finden Sie hier: Webseite der Bibliothek
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Professorinnen und Professoren der Hochschule sind weiterhin wie gewohnt per Telefon und E-Mail erreichbar.
  • Den aktuellen Terminkalender finden Sie hier: Terminkalender
  • Den aktualisierten Terminplan für das Wintersemester 2020/21 finden Sie hier: Terminplan
  • Das aktuelle Hygienekonzept finden Sie hier: Hygienekonzept der HdM

Maskenpflicht an der HdM
Neben dem Einhalten eines Mindestabstands von 1,5 Metern ist seit 27.07.2020 zusätzlich das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) in allen Hochschulgebäuden Pflicht. Auf dem Campusgelände im Freien wird das Tragen eines MNS empfohlen. Der Mund-Nasen-Schutz darf während der Vorlesung und am eigenen Arbeitsplatz abgenommen werden.

Informationen zum Studium

Semesterzeiten

Das Wintersemester 2020/21 startet am 12. Oktober 2020, das Ende des Vorlesungsbetriebs ist auf den 05. Februar 2021 festgelegt.

Die Hochschule der Medien strebt für das Wintersemester 2020/21 ein Präsenzsemester an, unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Insbesondere für die neuen Erst- und Zweitsemester ist ein hoher Anteil an Präsenz im Stundenplan vorgesehen. Ein Teil des Lehrangebots wird digital angeboten, je nach Studiengang und Fachsemester in unterschiedlichen hohen Anteilen. Um die Teilnehmerzahlen niedrig zu halten, werden Lehrveranstaltungen auch in "hybrider" Form abgehalten, d.h. eine Gruppe ist in Präsenz an der HdM, eine weitere verfolgt die Veranstaltung via Livestream oder Videokonferenz. Die Studiengänge informieren ihre Studierenden entsprechend zum Vorlesungsbeginn.

Entsprechend der Verordnungen des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst B-W finden im Wintersemester bis auf Weiteres keine Exkursionen statt.

Das Prüfungsverfahren wird in einem zwei- oder dreiwöchigen Zeitraum ab 08.02.2021 durchgeführt. Eventuelle praktische Projektphasen können unter Umständen gestreckt werden.

Anwesenheitspflicht für virtuelle Vorlesungen

Anwesenheitspflichten können sich bei virtuellen Veranstaltungen genauso wie bei Präsenzveranstaltungen ergeben und sind vom didaktischen Konzept abhängig. Eine ggf. von der/dem Lehrenden vorgesehene Anwesenheitspflicht wird zu Beginn der Lehrveranstaltung bekanntgegeben.

Informationen zu den Themen Prüfungen und Prüfungsformen für Studierende

[Stand: 06. Oktober 2020]

Alles Wissenswerte zum Thema Prüfungen im Wintersemester 2020/21, Prüfungsformen, Rücktritte, Wiederholungsprüfungen uvm. haben wir für Sie zusammengefasst in diesem
Dokument zu Corona-bedingten Anpassungen.
Wir halten Sie diesbezüglich auf dem Laufenden. Bitte rufen Sie deshalb regelmäßig Ihre HdM-E-Mails ab, da Ihnen wichtige Informationen per E-Mail zugehen.


Internationale Studierende / Incomings wenden sich bei Fragen bitte an das Akademische Auslandsamt unter: incomings@hdm-stuttgart.de


Prüfungseinsicht

[Stand 06. Oktober 2020]

Die Prüfungseinsicht kann im Wintersemester 2020/2021 wieder im persönlichen Gespräch zwischen Studierenden und Prüfern erfolgen.
Da die Studierenden einen Rechtsanspruch auf die Prüfungseinsicht haben, sind alle Lehrenden angehalten, auch Einsichten aus dem Prüfungsverfahren des Sommersemesters 2020 nachzuholen.

Sollte eine Einsicht im persönlichen Gespräch nicht möglich sein, kann die Prüfungseinsicht auch in einem elektronischen Format durchgeführt werden. Hier erfolgt die Einsicht über eine Bildschirmfreigabe seitens der Prüferin/des Prüfers, um mit der/dem Studierenden auf diese Weise die Musterlösung, die vorher gescannte Lösung der/des Studierenden und das Punkteschema zu erläutern und zu besprechen.

Regelungen zu Prüfungen im virtuellen Raum

[Stand: 23. April 2020]

Regelungen zu Prüfungen im virtuellen Raum werden noch erarbeitet.

Mündliche Prüfungen und Kolloquien zu Abschlussarbeiten in Präsenz

[Stand: 23. April 2020]

In der Regel können Kolloquien zu Abschlussarbeiten und mündliche Prüfungen stattfinden, wenn

  1. keiner der Beteiligten von Quarantänemaßnahmen (angeordnet oder empfohlen) betroffen ist,
  2. keiner der Beteiligten Anzeichen einer Erkrankung aufweist und
  3. die Prüfung in einem gut durchlüfteten Raum durchgeführt wird, der einen Abstand von mehr als 1,5 m zwischen den Personen ermöglicht.

Die Punkte 1 und 2 sind auf dem Prüfungsprotokoll zu vermerken.

Informationen zu Abschlussarbeiten und praktischen Studiensemestern für Studierende

[Stand: 25. März 2020]

Allen Prüfern und auch allen Praktikantenämtern liegen abgestimmte und hochschulweit einheitliche Regelungen zu Abschlussarbeiten und Praktika vor. Gerade in diesen unsicheren Zeiten sehen wir die Notwendigkeit, dass mit den betroffenen Studierenden individuelle Lösungen erarbeitet werden, um Nachteile zu reduzieren und Härtefälle zu vermeiden.

Abschlussarbeiten

Sollten Sie gerade in der Phase der Abschlussarbeit stecken und Fragen zu Verlängerung, Anpassung von Inhalten etc. haben, wenden Sie sich bitte an Ihre betreuende Professorin oder Ihren betreuenden Professor. Wir als Hochschule versuchen, für Ihre ganz spezielle Situation eine passende Lösung zu finden.

Praktisches Studiensemester

Sollten Sie gerade im praktischen Studiensemester sein und zum Beispiel Fragen zur Anrechnung von Homeoffice haben, so wenden Sie sich bitte an das Praktikantenamt Ihres Studiengangs.

Internationaler Austausch / Incomings

[Stand: Oktober 2020]

Informationen für Internationale Studierende / Incomings / Outgoings finden Sie auf der Seite des Akademischen Auslandsamtes.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Akademische Auslandsamt unter: incomings@hdm-stuttgart.de


Information for international students / incoming students /outgoing students can be found on the website of the International Office.

Please contact the international office via incomings@hdm-stuttgart.de for any questions.


Individueller Studienplan für Auslandsleistungen

Die im Folgenden beschriebenen Regelungen zu einem individuellen Studienplan für Auslandsleistungen sind als Alternative zu einem Auslandssemester vorgesehen, wenn ein echtes Auslandssemester aufgrund der coronabedingten Beschränkungen und Einschränkungen nicht möglich ist. Die untenstehenden Informationen betreffen auch die weiteren Planungen von Auslandsaufenthalten bis zum Sommersemester 2021.

Um die Anrechnung von Kompetenzen zu erleichtern, die an Partnerhochschulen außerhalb des Geltungsbereichs des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland (im Folgenden kurz: "Partnerhochschule") erworben werden, können Studierende mit der zuständigen Studiendekanin/dem zuständigen Studiendekan einen individuellen Studienplan im Sinn eines Learning Agreements vereinbaren.

Der Studienplan muss neben den an der Hochschule der Medien angestrebten Leistungen mindestens eine Studienleistung gem. Teil B der Studien- und Prüfungsordnung als anrechenbare Leistung umfassen, die an einer oder mehreren Partnerhochschulen erbracht wird. Der Studienplan darf in keinem Sechs-Monatszeitraum die Erbringung von mehr als 30 ECTS vorsehen. Bei der Zeitraumbetrachtung sind die Zeitpunkte der tatsächlichen Leistungserbringung anzusetzen. Innerhalb eines Prüfungszeitraums (Verwaltungssemesters) können sowohl Leistungen an der Hochschule der Medien als auch an Partnerhochschulen erbracht werden.

Die Regelung gilt für Erstprüfungen an Partnerhochschulen, die den Prüfungssemestern des Sommersemesters 2020 bis einschließlich Sommersemester 2021 zuzurechnen sind. Sie verlängert sich entsprechend für die Erbringung von Wiederholungsprüfungen oder den Antritt zur Erstprüfung an der Partnerhochschule, wenn die Erstprüfung in den vorgenannten Semestern erfolgen sollte, jedoch aus einem Grund nicht angetreten werden konnte, die die oder der Studierende nicht zu verantworten hat (insbesondere krankheitsbedingter oder sonstiger genehmigter Rücktritt).

Weitere Informationen dazu gibt es auch beim Akademischen Auslandsamt.

Modulangebot im WS 2020/21

Im Stundenplansystem StarPlan finden Sie die Lehrveranstaltungen, die im aktuellen Semester angeboten werden. Desweiteren ist in den Modulbeschreibungen Ihres Studiengangs hinterlegt, in welcher Form die Veranstaltungen angeboten werden. Dies kann sich im Laufe des Semesters noch ändern.
Bei Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich bitte an Ihre/n Studiendekan/in.

Link zu StarPlan

Moodle: Distance Learning Möglichkeiten

Hier finden Sie den Moodle-Kurs zum Thema Distance Learning:

Moodle: Study & Career

Wir sind jetzt online #FürDichDa: Vertiefen Sie Ihre Kompetenzen rund ums erfolgreiche Studieren, egal ob digital oder analog: Im Moodle-Kurs Study & Carrer finden Sie Informationen, Tipps, Multimedia-Angebote, Übungen oder Webinare zu den Themen: Selbstbestimmtes Lernen, Prüfungsvorbereitung, Zusammenarbeit im digitalen Raum, wissenschaftliches Schreiben, Beruf, Bewerbung & Karriere und Mental Health.

Sehr cool: Die VS finanziert die Honorare der TrainerInnen und ReferentInnen, die digitale Angebote zur Verfügung stellen und ermöglicht es Ihnen so, auch hier von Profis zu lernen.

Hier geht's zum Kurs: https://e-learning.hdm-stuttgart.de/moodle/course/view.php?id=3105

Unterstützung bei der Verfolgung von Online-Veranstaltungen

Macht ein/e Studierende/r glaubhaft, dass sie oder er online gehaltene oder aufgezeichnete Lehrveranstaltungen an ihrem/seinem heimischen Arbeitsplatz aufgrund einer zu geringen Internet-Anbindung nicht in hinreichender Qualität verfolgen kann oder über kein geeignetes Endgerät verfügt, so stellt die Hochschule der Medien unter Beachtung der Regelungen des Infektionsschutzes der oder dem Studierenden einen Platz an der Hochschule zur Verfügung.

Im gesamten Bereich der HdM ist die Abdeckung durch Eduroam so gut, dass auch online gehaltene Veranstaltungen verfolgt werden können. Vorzugsweise sollen Studierende die Plätze in der Bibliothek, der Lernwelt oder der Lernbar vor der S-Bar nutzen, um mit ihrem eigenen, mitgebrachten Endgerät die Lehrveranstaltungen zu verfolgen. Sollte der Bedarf so hoch sein, dass diese Plätze unter Beachtung des Abstandsgebots in diesen Bereichen ausgeschöpft sind, so stehen ggf. auch Hörsäle und Seminarräume zur Verfügung.

Sofern Studierende über kein geeignetes Endgerät verfügen, können sie nach Absprache PC-Arbeitsplätze der Hochschule nutzen. Dabei sollen vorzugsweise die Pool-Räume der Studiengänge genutzt werden. Hierzu sind individuelle Absprachen mit der zuständigen Studiengangsleitung erforderlich. Eine dauerhafte Zuweisung eines Arbeitsplatzes kann nicht erfolgen.

Studierende sind verpflichtet, ein eigenes Headset / eigene Kopfhörer mitzubringen und diese/s auch stets zu nutzen, um Online-Lehrveranstaltungen von einem Platz an der Hochschule zu verfolgen oder um aufgezeichnete Lehrveranstaltungen anzusehen.

Die Studierenden sind verpflichtet, sich in den Räumlichkeiten der Hochschule strikt an die Regelungen des Infektionsschutzes zu halten. Bei Verstößen ist die Hochschulleitung berechtigt, gegenüber einzelnen Studierenden sogar ein befristetes Betretungsverbot auszusprechen.

Sprachkursangebote

[Stand 15. September 2020]


Das Sprachenzentrum bemüht sich, trotz Coronavirus im Wintersemester eine große Zahl an Kursen anzubieten. Aufgrund der dynamischen Entwicklung können wir jedoch momentan nicht sagen, ob ein Kurs stattfindet und wie der Ablauf sein wird.
Deshalb bitten wir Sie, sich regelmäßig auf unserer Homepage über den aktuellen Stand zu informieren. Sobald feststeht, dass ein Kurs nicht stattfinden kann, werden wir die bereits zugelassenen Teilnehmer/innen persönlich per E-mail informieren. Die betroffenen Kurse werden zusätzlich im Stundenplan abgesagt.

Studentische Wohnanlagen

Das Studierendenwerk Stuttgart hat auf seiner Webseite FAQs für die studentischen Wohnanlagen erstellt. Diese informieren über Partys, Putzintervalle, Benutzung der Waschmaschinen und das richtige Verhalten im Infektionsfall.
Weitere Details finden Sie auf der Studierendenwerk-Webseite.

Auswirkungen auf BAföG

Das Studierendenwerk teilt mit, dass es aufgrund der hohen Antragszahlen im Wintersemester 2020/2021 momentan zu Verzögerungen bei der Antragsbearbeitung kommen kann. Informieren Sie sich beim Amt für Ausbildungsförderung. Das Studierendenwerk Stuttgart hat auf seiner Webseite FAQs veröffentlicht, die Fragen zur Corona-Pandemie auf BAföG beantworten.

Studienfinanzierung

Einige Studierende haben aufgrund der Corona-Krise Nebenjobs oder Werkstudentenverträge verloren und befinden sich, perspektivisch, in einem finanziellen Engpass. Neben dem Bafög und der Bewerbung auf Stipendien (siehe bspw. Stipendienlotse), die allerdings nicht kurzfrsitig umzusetzen sind, machen ggf. weitere Maßnahmen Sinn. Sie sollten sich z.B. einen Sparplan anlegen, indem Sie sich u.a. aktiv bei Ihrer Krankenversicherung, Ihrer Wohnungsvermietung, Ihrem Handyvertragsunternehmen, dem Rundfunkbeitrag etc. melden, sollten Sie Zahlungen aktuell nicht leisten können. Bitten Sie um eine Stundung Ihrer Beiträge und ggf. um eine Mahnsperre. Sollte es Ihnen möglich sein, könnten Sie anfragen, ob ein verringerter Betrag angezahlt werden kann.


In der allergrößten Not kann auch ein Überbrückungskredit, z.B. von der KfW Bank kurzfristig Erleichterung schaffen, sofern keine Hilfe aus dem familiären Kontext geleistet werden kann. Auch manche (Förder-)Vereine können eventuell kurzfristige Darlehen bieten. Der Hildegardis-Verein beispielsweise bietet aktuell ein vereinfachtes Verfahren an, in dem Studentinnen eine Förderung bekommen können - nähere Infos siehe hier.


Im Zuge der Lockerungen der Quarantäne-Maßnahmen im Sommer haben sich auch wieder Jobmöglichkeiten ergeben - auch wenn diese Entwicklung mit Hinblick auf die kalte Jahreszeit nicht als gesetzt angenommen werden kann.
Wer aktuell die Möglichkeit hat von zu Hause als Freelancer zu arbeiten, sollte versuchen diese Möglichkeit zu nutzen.
Weitere Informatonen zu diesem Thema bietet auch das Studierendenwerk auf seiner Homepage und in seiner Sozialberatung.

Studentische Beratungsangebote

Die Beratungsangebote in und um die Hochschule stehen weiterhin zur Verfügung.

Studienbüro

Das Studienbüro hilft Ihnen bei allen administrativen Fragen rund ums Studium weiter - dazu gehören zum Beispiel Fragen zu Krankheits- oder Urlaubssemester, zum Semesterbeitrag oder zur Im- und Exmatrikulation (Wichtig für die Corona-Zeit: Falls Sie während des Semesters länger krank sind, sollten Sie sich im Studienbüro melden).
Website Studienbüro
E-Mail: studienbuero@hdm-stuttgart.de

Zentrale Studienberatung

Wir beraten Sie vertraulich und kompetent rund um Ihr Studi-Leben: Ob Fragen zum individuellen Studienverlauf, der Selbstorganisation, dem eigenen Umgang mit der Isolation, anstehenden Prüfungen, die Bauchschmerzen bereiten, Ihrer Study-Life Balance und allen damit verbundenen Emotionen:
Unsere StudienberaterInnen Annica Funke und David Sixt sind für Sie da!
Website Studienberatung
E-Mail: studienberatung@hdm-stuttgart.de

Die Studienberatung bietet ab Oktober bis zum Ende des Semesters regelmäßig virtuelle Gruppenberatungen zu verschiedenen Beratungsthemen an. Die Termine stehen im Terminkalender der HdM und auf der Website der Studienberatung. Kommen Sie gerne vorbei!

Schreibberatung

Steht bei Ihnen ein Schreibprojekt an und Sie brauchen ein bisschen Unterstützung?
Die Schreibberatung berät Sie virtuell zu vielen Aspekten des wissenschaftlichen Schreibens: Von der Themenfindung über die Gliederung und das richtige Zeitmanagement bis hin zum Zitieren und dem richtigen Umgang mit Quellen.

Einen Überblick und Kontaktdaten der verschiedenen Stellen, wie beispielsweise die Zentrale Studienberatung, Study & Career Center und Studienbüro etc. finden Sie im Moodle-Kurs: Study & Career

Informationen für Studieninteressierte

Bewerbungsverfahren

Bewerbung Bachelorstudium

Informationen zur Bewerbung für ein Bachelorstudium finden Sie hier.

Bewerbung Masterstudium

Informationen zur Bewerbung für ein Masterstudium finden Sie hier.

Infoveranstaltungen

Weiterhin können keine öffentlichen Veranstaltungen an der HdM stattfinden.
Deshalb haben Sie die Möglichkeit an folgenden virtuellen Informationsveranstaltungen teilzunehmen:


virtuelle Studieninfomesse GUT BERATEN INS STUDIUM am 24. Oktober 2020
Weitere Informationen finden Sie hier

virtuelle Gruppenberatung der Studienberatung zur Studienorientierung

am 27. Oktober, 8. Dezember, 22. Dezember und am 12. Januar

Weitere Informationen finden Sie im Terminkalender der HdM

virtueller Studieninfotag am 18. November

Weitere Informationen finden Sie im Terminkalender der HdM

virtuelle Studieninfomesse EINSTIEG am 26. und 27. November

Weitere Informationen finden Sie im Terminkalender der HdM

virtuelle Studieninfomesse HORIZON am 30. und 31. Januar

Weitere Informationen finden Sie im Terminkalender der HdM

Wintersemester 2020/2021

Vorlesungsbeginn an der HdM ist am 12. Oktober 2020.

In der Woche vor Vorlesungsbeginn (ab 5. Oktober) sowie in der ersten Vorlesungswoche (ab 12. Oktober) finden Begrüßungsveranstaltungen der einzelnen Studiengänge statt.

Informationen für Beschäftigte

Beschäftigte: Mobile Arbeit/Homeoffice, Arbeitszeit

[Stand: 06. Oktober 2020]

Mobile Arbeit (Homeoffice)

Um die Ausbreitung des Corona-Virus auf ein bewältigbares Maß einzuschränken, sind persönliche, physische Kontakte im privaten und beruflichen Umfeld auf das notwendige Maß zu reduzieren. In diesem Zusammenhang sollen Hochschulen die Möglichkeiten ihrer Beschäftigten, von zuhause aus zu arbeiten (Telearbeit, mobiles Arbeiten), ausschöpfen, wobei die erforderliche Funktionsfähigkeit der jeweiligen Einrichtung zu gewährleisten ist.

Regelungen zur Mobilen Arbeit an der HdM (vorläufig gültig bis zum 31.12.2020):
Mobile Arbeit ist grundsätzlich möglich, wenn es mit der/dem Fachvorgesetzten abgestimmt ist, sowie die grundsätzliche Funktionsfähigkeit der Einheit/Abteilung o.ä. sichergestellt ist.


Vorgehen:
  • Ein formloser Antrag per E-Mail mit Angabe der Aufgaben sowie der Zustimmung des/der Fachvorgesetzten (FVG) ist bei der Personalabteilung (Frau Benkiser) einzureichen.
  • Die Personalabteilung prüft und genehmigt die Anträge auf mobile Arbeit.
  • Bitte dokumentieren Sie die Arbeitsplanung sowie Ihre Arbeitsleistung täglich in einer möglichst auch für Dritte nachvollziehbaren Form und sprechen Sie dies mit Ihrem FVG ab. Die Dokumentation geben Sie bitte monatlich mit Ihrem Arbeitszeitnachweis bei Ihrem FVG ab.
  • Das Endgerät für die Arbeit von zuhause steht unter der alleinigen Kontrolle der jeweiligen Mitarbeiterin/des jeweiligen Mitarbeiters, das System darf keiner weiteren Person (auch keinem Familienmitglied) zugänglich gemacht werden. Ferner möchten wir Sie bitten, besondere Sorgfaltspflicht, insbesondere beim Umgang mit personenbezogenen Daten, walten zu lassen.
  • Bei der Arbeit von zuhause sind die Datenschutzregelungen unbedingt zu beachten. So dürfen sensible Informationen in Ihrer Wohnung nicht für weitere Personen offen zugänglich sein.

Arbeitszeit

Auch wenn die Arbeitszeit bei der mobilen Arbeit eher frei gestaltet werden kann, müssen die Arbeitszeitregeln, insbesondere auch das Arbeitszeitgesetz, eingehalten werden.

  • Sie müssen während der mobilen Arbeit per E-Mail und möglichst auch telefonisch erreichbar sein.
  • Bitte tragen Sie die Arbeitszeiten der mobilen Arbeit entsprechend in die Zeiterfassung ein. Evtl. anfallende Minusstunden, die über die Grenze der Dienstvereinbarung hinausgehen, können bis Ende des Jahres 2020 abgebaut werden.

Informationen zu Prüfungen für Lehrende/Beschäftigte

[Stand: 06. Oktober 2020]

Alles Wissenswerte zum Thema Prüfungen im Wintersemester 2020/21, Prüfungsformen, Rücktritte, Wiederholungsprüfungen uvm. haben wir für Sie zusammengefasst in diesem
Dokument zu Corona-bedingten Anpassungen.
Bei weiteren Fragen zum Thema wenden Sie sich bitte an den Zentralen Prüfungsausschuss.

"Questions and Answers" aus der Zoom-Fragestunde am 07.10.2020

  • Nutzungshinweise zu UniNow (Check-In, Check-Out)

    Um Schlangen vor dem Gebäudeeingang oder vor dem Hörsaal zu vermeiden, empfehlen wir, den QR-Code erst am Sitzplatz bzw. für Mitarbeiter/innen an der Bürotüre zu scannen. Der Check-in am Sitzplatz checkt Sie automatisch auch in den Raum/Hörsaal sowie in das entsprechende Gebäude ein, der Check-in am/im eigenen Büro checkt Sie ebenfalls gleichzeitig in das entsprechende Gebäude ein.

  • Nachtrag über Browser usw., Vorgehensweise bei Check-in-Problemen

    Aktuell könnte das System melden, dass zu viele im Raum, obwohl nicht alle da sind. Dies kann daran liegen, dass noch Personen aus einer vorhergegangenen Veranstaltung im Raum eingecheckt sind. Bitte die Studis darauf hinweisen, sich am Ende der LV auszuchecken (bzw. wenn man in einen anderen Raum eincheckt, wird man automatisch im vorherigen ausgecheckt etc.).

  • Gruppeneinteilung für Lehrveranstaltungen

    Die Verantwortung für die Gruppeneinteilung liegt beim Studiendekan. Mischformen an einem Tag gilt es zu vermeiden, aktuell stehen den Studierenden ohne Aufsicht keine leeren Hörsäle zur Verfügung.

  • Verfahrensweise & Maßnahmen für Studis bei Erkrankung und vorherigem LV-Besuch (Wer soll informiert werden usw.)

    Bitte informieren Sie Frau Trötschel als Corona-Beauftragte sowie den Kanzler, Herrn Marquardt.

  • Räume öffnen für Studis, um die Teilnahme an virtuellen LV aus der HdM zu ermöglichen?

    Studis dürfen nicht ohne Aufsicht in einen leeren Raum. Aktuell stehen nur die Arbeitsplätze in der LernBar, Lernwelt, in der Bibliothek sowie im Flur des Technikbaus zur Verfügung.

  • Sind bei den in Plan und in UniNow hinterlegten Raumkapazitäten die Dozenten mit eingeschlossen?

    Nein, sind sie nicht, die angegebene Zahl bezieht sich nur auf die Anzahl der Studierenden, d.h. Dozent*in kommt immer noch dazu. Raumkapazität 12 z.B. entspricht somit 12 Studierenden + Dozent/in.

  • Reicht es in dem Fall schlicht das Kürzel des Studenten aufzuschreiben, die Kontaktdaten sollten der Hochschule ja bekannt sein?

    Die Anwesenheit muss via UniNow dokumentiert werden. Im Zweifel kann auch der Dozent/die Dozentin Personen eintragen via https://checkin.uninow.de/enter-data, bzw. jede/r kann sich auch selbst über diese Webseite eintragen (dies ist auch nachträglich möglich).

  • Müssen Workshops und Seminare im Rahmen von Weiterbildungsveranstaltungen, also mit externen Teilnehmern, weiterhin einzeln von Frau Trötschel oder Herrn Marquardt genehmigt werden? Muss hierfür weiterhin ein individuelles Hygienekonzept erstellt werden? Verstehe ich richtig, dass externe Gäste auch einfach den QR-Code scannen?

    Ja, wenn es keine reguläre Lehrveranstaltung ist (z.B. mit Catering, mit externen Teilnehmern), ist ein Hygienekonzept sowie explizite Genehmigung erforderlich. Auch externe Personen müssen sich über den QR-Code ein- und anschließend auschecken.

  • Wie kann ein Dozent z.B. in einer Übung in den Computerräumen 2 Räume gleichzeitig beaufsichtigen?

    Wie sonst auch - d.h. die Aufsichtsperson vergewissert sich durch angemessen häufige Kontrolle, dass in beiden Räumen alles in Ordnung ist.

  • Wenn es in Übungen Tutoren/Tutorinnen gibt: Wie müssen die sich einchecken? An einem Platz, oder generell für den Raum?

    Für eine/n Tutor/in gilt dasselbe wie für Dozenten, d.h. Check-in am Sitzplatz bzw. wenn dort (noch) kein separater QR-Code ist, Check-in im Raum.

  • Eine Frage von Studierenden, die ich weitergeben mag: Wenn ein infizierter Studierender an einer Lehrveranstaltung teilgenommen hat, wer muss dann alles in Quarantäne? Alle, die mit der betreffenden Person an der Veranstaltung teilgenommen haben?

    Es wird ermittelt, wer alles teilgenommen hat an der LV und in welchen weiteren Räumen sich die Person im Gebäude aufgehalten hat. Die Personendaten werden dem Gesundheitsamt zur Verfügung gestellt, welches dann die Quarantäne anordnet.

  • Das bedeutet, dass Labore aktuell nicht ohne Beaufsichtigung der Studenten als Arbeitsraum zur Verfügung gestellt werden können, richtig?

    Ohne Aufsicht dürfen sich Studierende nicht alleine in den Räumen aufhalten. Aufsicht ist nötig, dies muss jemand aus dem betreffenden Studiengang übernehmen.

  • Ich dachte, der Dozent muss über den Barcode am Desktop auch prüfen, ob im Rahmen einer LV die Anzahl der eingecheckten Teilnehmer mit den tatsächlich anwesenden übereinstimmt?

    Diese Funktion steht aktuell noch nicht zur Verfügung, aber sie kommt. Der/die Dozent/in muss die Anwesenden einmal zu Beginn der Veranstaltung darauf hinweisen, dass jede/r sich am Sitzplatz eincheckt.

  • Bezogen auf die Korrektheit der Angaben der Studierenden zu den Kontaktdaten beim Einchecken vertrauen wir auch auf die Studierenden, oder?

    Ja, laut der CoronaVO ist es strafbar, wenn falsche Angaben gemacht werden. Empfehlung bei Mitarbeitern/Profs: als Adresse die Dienstadresse angeben, jedoch eine private Telefonnummer, damit man schnell informiert werden kann, wenn es nötig sein sollte.

  • Ein Hinweis an alle: Die UniNow-App wird laufend aktualisiert. Aber man muss die App beenden und neu starten, damit die letzte Aktualisierung greift. (Zumindest auf meinem iPhone ist das so.)

    Bei iphones gibt es aktuell noch einen Bug, der von UniNow behoben werden muss.

  • Die HdM-Beschäftigten checken ja mit der HdM-Card am Zeiterfassungsterminal aus. Ist es zusätzlich erforderlich, auch mit QR-Code auszuchecken oder werden diese Daten zusammengeführt?

    Ja, bitte immer auch mit QR-Code auschecken, da dies getrennte Systeme sind und die Daten nicht zusammengeführt werden. Ein automatisches Auschecken aus dem Gebäude erfolgt sonst um Mitternacht.

  • Werden die automatisch belüfteten Räume mit Frischluft oder Umluft versorgt?

    Mit Frischluft, keine Umluft mehr seit März. Die Anlage ist so eingestellt, dass in den Vorlesungspausen die Räume stärker belüftet werden.

  • Aktuell sind nicht an allen Büros QR Codes. Wie kann dann nachvollzogen werden, welche Mitarbeiter miteinander Kontakt hatten?

    Priorität hatten erstmal die Hörsäle, Büroräume bekommen alle auch QR-Codes. Bitte melden, wenn etwas fehlt (z.B. wenn ein Raum zwei Eingänge hat o.Ä.). Appel des Kanzlers: Bitte auch in die Büros einchecken.

  • Laut letztem Corona Newsletter sind keinerlei Exkursionen, auch nicht im Raum Stuttgart, erlaubt. Gibt es dennoch eine Möglichkeit, "externe" Lehrveranstaltungen - z.B. bei eigener Anreise und unter Einhaltung der vorgesehenen Abstände oder mit Mund-Nase-Schutz bei belüfteten Räumen durchzuführen?

    Nein, im Wintersemester sind keine Exkursionen, auch nicht in Stuttgart und Umgebung, erlaubt.

  • Wie müssen Räume, die keine Lüftung haben, sondern Fenster, gelüftet werden. Also wie oft, wie lang?

    Am Anfang und am Ende jeder LV stoßlüften. Bitte als Dozent/in dafür sorgen, dass dies gemacht wird. Es ist nicht erforderlich, die Fenster permanent offen zu lassen, auch die Türen in den Flur sollten während der Veranstaltung geschlossen bleiben.

  • Im Würfel lassen sich die Fenster z. B. nicht komplett öffnen. Könnte man die Scharniere, die das Öffnen begrenzen, noch ausbauen?

    Dies ist leider nicht möglich.

  • Wird diese Informationsveranstaltung auch noch einmal für die Lehrbeauftragten angeboten?

    Aktuell ist keine weitere Veranstaltung vorgesehen.

  • Das heißt es gibt auch keine einheitliche Empfehlung für die technische Realisierung einer Hybrid-Veranstaltung?

    Nein, jedoch können Sie sich mit Fragen an Fr. Schwarzer sowie an Hr. Kaupp wenden.

Allgemeine Informationen für alle Hochschulangehörigen

Das Rektorat der Hochschule der Medien weist auf folgende Regelungen und Hinweise sowie auf das Hygienekonzept der HdM hin und bittet die Angehörigen der Hochschule um entsprechende Berücksichtigung.

Direkter oder indirekter Kontakt mit dem Coronavirus

Informationen für Studierende

Für Studierende gilt generell:
Liegen erkennbare Symptome und/oder der begründete Verdacht einer Infektion mit dem Coronavirus vor, so ist unverzüglich mit dem behandelnden Hausarzt/dem Gesundheitsamt Kontakt aufzunehmen! Die Hochschule darf keinesfalls aufgesucht werden.
Bitte informieren Sie per E-Mail oder telefonisch das Studienbüro der HdM unter studienbuero@hdm-stuttgart.de und zeitgleich per E-Mail Ihre/n Studiendekan/in.
Sollten in den Zeitraum der erforderlichen Quarantäne Veranstaltungen mit Anwesenheitspflicht fallen, so wenden Sie sich bitte auch direkt an den/die Lehrende/n.


Informationen für Beschäftigte

Generell gilt:
Liegen erkennbare Symptome und/oder der begründete Verdacht einer Infektion mit dem Coronavirus vor, so ist unverzüglich mit dem behandelnden Hausarzt/dem Gesundheitsamt Kontakt aufzunehmen und in keinem Fall der Dienst an der Hochschule aufzunehmen.
Bitte informieren Sie die Personalabteilung schriftlich mit entsprechenden Angaben wie der zeitlichen Einordnung Ihres Aufenthalts an der Hochschule und ggf. Vorhandensein von Symptomen an personal@hdm-stuttgart.de.

Auch wenn keine erkennbaren Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus vorliegen, bleiben Sie bitte im Verdachtsfall, d.h. wenn Sie Kontakt zu einer nachweislich infizierten Person hatten, mindestens 7 Tage zu Hause (oder bis zu einem bestätigten negativen Testergebnis). In Abstimmung mit der/dem Fachvorgesetzte/n wird über eine flexiblere und eigenständigere Form der Arbeitserledigung, wie beispielsweise mobile Arbeit, entschieden.

Corona-Tracking an der HdM mit UniNow

In den Gebäuden, allen Hörsälen, Seminarräumen und vielen weiteren Räumen wird die Anwesenheit ab dem Vorlesungsbeginn des Wintersemesters 2020/21 an der HdM mithilfe von UniNow dokumentiert.
Die Verwendung der UniNow-App für Dokumentationszwecke gemäß §6 Corona-VO ist konform zu den geltenden Datenschutzrichtlinien.
Studierende sowie auch Beschäftigte der HdM können hierfür die UniNow-App nutzen, die Dokumentation ist jedoch auch ohne vorherige Installation der UniNow-App möglich.

Status 09.10.2020: Aktuell funktioniert der QR-Scan mittels Kamerafunktion sowie in der neuesten Version der UniNow-App. Bitte beachten Sie, dass das Handbuch laufend ergänzt bzw. geändert wird, da das Tracking-Feature laufend weiterentwickelt wird.
Handbuch zur Nutzung von UniNow zur Kontaktnachverfolgung

Anstelle einer Excel- oder Papierliste bitten wir Sie, Personen ohne Smartphone oder Laptop immer hier nachzutragen:
Link zum manuellen Nachtragen einer Person


Kontakt:

Marco Jakob
(Campus IT)
info-corona@hdm-stuttgart.de

Veranstaltungen und sonstige Zusammenkünfte

Reduzierung sozialer Kontakte
Wir bitten Sie, physische Kontakte nach Möglichkeit zu minimieren und auf telefonischen oder E-Mail-Kontakt auszuweichen. Besprechungen sollen nach Möglichkeit per Videokonferenz durchgeführt werden. Halten Sie möglichst immer ausreichend Abstand zu anderen Personen und tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung, wenn dies nicht möglich ist.

Maskenpflicht an der HdM
Neben dem Einhalten eines Mindestabstands von 1,5 Metern ist seit 27.07.2020 zusätzlich das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) in allen Hochschulgebäuden Pflicht. Auf dem Campusgelände im Freien wird das Tragen eines MNS empfohlen. Der Mund-Nasen-Schutz darf während der Vorlesung und am eigenen Arbeitsplatz abgenommen werden.

Veranstaltungen an der HdM

Im Wintersemester 2020/21 dürfen Präsenz-Lehrveranstaltungen unter Einhaltung der Vorgaben der CoronaVO des Landes sowie des MWK stattfinden. Alle sonstigen (Präsenz-)Veranstaltungen, die nicht im Zusammenhang mit dem Lehrbetrieb stehen, sind bis Ende des Wintersemesters 2020/21 untersagt.

Eine Übersicht aller abgesagten und ausschließlich virtuell stattfindenden Veranstaltungen an der HdM finden Sie hier: https://www.hdm-stuttgart.de/terminkalender

Sonstige Zusammenkünfte

Zusammenkünfte sind mittlerweile unter Einschränkungen wieder erlaubt.
Zu anderen Personen ist im öffentlichen Raum, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
Weitere Infos dazu und Ausnahmeregelungen für den öffentlichen und nicht-öffentlichen Raum finden Sie unter: https://coronavirus.stuttgart.de/

Vorsorge und Empfehlungen

Bitte beachten Sie alle Möglichkeiten zur Prävention. Wir weisen Sie auf die gängigen Hygienemaßnahmen erneut hin:
•    Händewaschen
•    Händeschütteln vermeiden
•    nicht in die Hand niesen
•    Abstand halten - mindestens 1,50m!
•    regelmäßiges Lüften
https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/

Fragen zum Coronavirus

Bei Fragen zum Coronavirus können Sie sich auch an die Telefon-Hotline des Landesgesundheitsamtes (0711 904-39555) wenden (täglich zwischen 9 und 18 Uhr).

Wir werden Sie via HdM Corona-Newsletter weiterhin zeitnah über neue Entwicklungen informieren.

Kontakt:

Tanja Trötschel
Stellvertretende Kanzlerin und Corona-Beauftragte der HdM
info-corona@hdm-stuttgart.de

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren