"Research Essentials" - übersichtliche Aufbereitung von Forschungsergebnissen


Im Institut für empirische Medien- und Kommunikationsforschung entstehen immer wieder publikationswürdige Inhalte aus (Lehr-)forschungsprojekten oder Abschlussarbeiten. Prof. Christof Seeger, Leiter des Instituts, hat für sehr gute Ergebnisse mit den "Research Essentials" nun eine Publikationsform geschaffen, um sich schnell einen Überblick über bestimmte Themenbereiche zu verschaffen.

 

"Viele unserer Studierenden arbeiten während des Studiums an konkreten Projekten oder verfassen sehr gute Abschlussarbeiten. Diese Ergebnisse in einer knappen und modern aufbereiteten Form zu publizieren ist das Ziel der 'Research Essentials'", so Prof. Seeger. Das Konzept sieht vor, dass für Studierende oder andere am Thema interessierte Personen die Inhalte in prägnanter Form modern aufbereitet werden. Die ersten beiden Publikationen sind nun fertiggestellt und beschäftigen sich mit der Thematik der lokalen Zeitungsverlage.

 

Im ersten Report ging es um die Zukunft der lokalen Medienmarken und der Bedeutung für die Rezipienten. Hierbei wurden in Gruppendiskussionen Menschen aus verschiedenen Lebensphasen danach befragt, was eigentlich Heimat und Lokalität bedeutet und woher sie ihre Nachrichten und Informationen beziehen. Dabei wird besonders wichtig deutlich, welche wichtige Orientierungsfunktion für den Alltag vor allem lokale Zeitungsmarken bieten.

 

In der derzeit aktuellsten Ausgabe werden die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen der Bachelorarbeit von Carla Kienzle dargestellt. Sie hat sich mit der Thematik beschäftigt, welche Anforderungen und Wünsche jüngere Menschen an den Journalismus auf Instagram von den Lokalzeitungen erwarten. Herausgekommen sind konkrete Handlungsempfehlungen, die als Grundlage für die Diskussionen in den Medienhäusern darstellt kann.

Die Reports sind kostenlos downloadbar.


Kontakt:
Prof. Christof Seeger
Telefon: 0711-8923-2143
E-Mail: seeger@hdm-stuttgart.de

Weiterführende Links:
Hier geht es zur Downloadseite

03. Dezember 2021