Petra Grimm bei der Diskussionsreihe "Fragmentierte Öffentlichkeiten" im WDR 3

Bei Webkonferenzen schauen wir in fremde Küchen, Wohn- und Arbeitszimmer. Das Private gehört uns nicht mehr allein. Smart Home, Sprachassistenten, Health-Apps machen auch vor der Schlafzimmertür keinen Halt. Längst leben wir in digitalisierten Lebensumwelten. Soziale Medien erlauben zudem, umfassende Persönlichkeitsprofile zu erstellen. Wie verändert das unsere Auffassung von Privatheit? Verschwimmen die Grenzen? Wem gehören meine Daten? Ist Datensouveränität unmöglich? Was ist digitale Ungleichheit? Sind Kinder schutzlos? Im Rahmen der Diskussionsreihe "Fragmentierte Öffentlichkeiten“ fragt das WDR 3 Forum unter anderem Prof. Dr. Petra Grimm: Lassen sich Privatheits- und Medienkompetenz lernen?

Wann?

wannMittwoch, 23. Juni 2021, 19:00 - 20:00 Uhr

Wo?

woOnline

Kontakt

Prof. Dr. Petra Grimm

Weiterführende Links

urlAufzeichnung der Veranstaltung