DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Druck- und Medientechnologie

Artikel per Mail verschicken

Die Postscript Revolution 18. Oktober 2017

Eine Kulturgeschichte der Druckindustrie

Bis vor 30 Jahren war die Herstellung von Drucksachen ein Monopol der Druckindustrie. Ein Team von Fachleuten konzipierte Flyer, Plakate und Kataloge. Ohne diese ausgebildeten Grafiker, Fotografen oder Texter konnte kein Dokument hergestellt und gedruckt werden. Mittlerweile finden sich in jedem privaten Haushalt oder in jedem Unternehmen PCs und Drucker, jeder kann seine gewünschten Druckdokumente selbst herstellen.

Cover des Buches
Cover des Buches

Kurt K. Wolf beleuchtet in "Die Postscript Revolution: Eine Kulturgeschichte der Druckindustrie" eben diesen Fortschritt und den Technologiewandeln in der Reproduktionstechnik in vier verschiedenen Handlungssträngen. Angefangen bei der Bildproduktion, die mit der Digitalisierung immer weiterwachsen musste, dadurch aber auch neue Berufe ermöglichte, setzt er die Geschichte mit der Entwicklung von Personal Computern fort. Diese multifunktionellen Werkzeuge sind auch Bestandteil des dritten Erzählstrangs. Neue Werkzeuge wie Satzherstellung und Bildverarbeitungen wurden für die PCs zwar eingeführt, jedoch ohne die richtigen Technologien dafür zu haben. Mit der Seitenbeschriftungssprache PostScript von Adobe konnten die neuen Ansprüche der Reprotechnik erfüllt werden. Im letzten Strang untersucht Wolf die neuen Werkzeuge der hochtechnologischen Industrie und wie Firmen wie Apple, Adobe, IBM und Microsoft diesen Markt revolutionieren konnten. Die beschriebene 30jährige Geschichte der Postscript Revolution war somit nicht nur der Anfang vom Ende der klassischen Reprotechnik, sondern auch der Beginn einer ganz neuen Entwicklung, die das alltägliche Leben enorm beeinflusst hat.

Über den Autor

Kurt Konrad Wolf begann 1956 eine Lehre als Reprofotograf in Essen und verbrachte seine Lehrjahre in Rotterdam, Zürich und Sao Paulo. 1989 wurde er Redakteur des Deutscher Drucker Verlags und erlebte den Wechsel von der Satz- und Reprotechnik durch die Postscript Revolution zum modernen Color Publishing direkt mit. "Die Postscript-Revolution: Eine Kulturgeschichte der Druckindustrie" ist sein erstes Buch und beschreibt den Wechsel von der "Schwarzen Kunst" hin zu einer hochtechnologischen Industrie.

Kurt K. Wolf
Die Postscript-Revolution: Eine Kulturgeschichte der Druckindustrie Midas Management Verlag, Zürich, August 2017 17,90€ ISBN 978-3038765059

Ann-Kathrin Gugel
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Lesen Sie auch

Quicklinks


Termine

Ansprechpartner

Regina Bähring  Elektronische Visitenkarte
Sachbearbeiterin
Studentische Services
114, Nobelstraße 10 (Hörsaalbau)
0711 8923-2104
0711 8923-2109
baehring@hdm-stuttgart.de
Sylvia Weiß  Elektronische Visitenkarte
Verwaltungsangestellte
Studentische Services - Studienbüro
034, Nobelstraße 10 (Neubau)
0711 8923-2084
weiss@hdm-stuttgart.de
Systemakkreditierung

Familie in der Hochschule

Hochschulföderation SüdWest

HdM Förderverein
© Hochschule der Medien 2018 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login