Logo der HdM
Name:
Prof. Oliver Curdt  Elektronische Visitenkarte
Funktion:
Professor
Lehrgebiet:
221172 Sounddesign
221020 Tontechnik 1
221122 Tontechnik 2
221300 Tonseminar
221304a Studioproduktion Ton
253083a Masterprojekt Ton
253080a Tontechnik AM3
253082a Komposition und Film
253082b Analyse von Musikau
Forschungsgebiet:
Tontechnik
Sounddesign
Musikproduktion
3D Audio
Binauraltechnik
Raumsimulation
Studiengang:
Audiovisuelle Medien (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Electronic Media
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Raum:
318, Nobelstraße 10 (Hörsaalbau)
Telefon:
0711 8923-2251
E-Mail:
curdt@hdm-stuttgart.de
Homepage:
http://www.hdm-stuttgart.de/~curdt/
Oliver Curdt
Lebenslauf (kurz) Lebenslauf Publikationen Vorträge Projekte Abschlussarbeiten Lehre English Version

Lebenslauf (kurz)

- Abitur in Braunschweig

- Studium an der Hochschule für Musik in Detmold, Fachrichtung "Musikübertragung - Tonmeister", Hauptfach Klarinette

- Tonmeistertätigkeit für verschiedene Rundfunkanstalten, Tonstudios, CD-Label, Theater- und Opernhäuser

- seit WiSem 2003 Professur an der HdM für Tontechnik und Sounddesign

Lebenslauf





Schulbildung 

08/78-07/82      Grundschule in Wendeburg
08/82-07/84      Orientierungsstufe in Wendeburg
08/84-06/91      Gymnasium Martino-Katharineum in Braunschweig                       Schulabschluß: Abitur

 Studienvorbereitende Praktika

 09/92-10/92      Firma WYRWAS, Braunschweig (Tonstudio)

  • U-Musikproduktionen
  • Werbung
  • Hörspiel
  • Videosynchronisation

 11/92-12/92      Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig

  • Forschungen über musikalische Raumakustik
  • Akustische Messungen an Musikinstrumenten

 01/93-02/92      Firma Motscha & Bruns, Peine (elektrotechnische Werkstatt)

  • Reparatur und Wartung von Hifi- und Fernsehgeräten

 03/93                TELEKOM, Braunschweig (mechanische Werkstatt)

  • Feilen, Drehen, Fräsen
  • Verarbeitung verschiedener Werkstoffe

 Studium 

04/93    Beginn des Studiums an der Hochschule für Musik Detmold in der Fachrichtung „Musikübertragung" (Tonmeister) mit dem Hauptfach „Klarinette"

02/95                Technisches Vordiplom

11/97-02/98      Anfertigung einer Diplomarbeit zu dem Thema „Übertragung der                                  Abstrahleigenschaften von Musikinstrumenten in Raumsimulations­programme" in der PTB in Braunschweig, Projekt 1.401  „Raum­akustische Simulation", Betreuer: Dr. Ingolf Bork / Dr. Werner Czesla

02/98                Tonmeisterdiplom

seit 02/98          Tätigkeit als selbständiger Tonmeister 

Praktika

07/93                Praktikum im Tonstudio WYRWAS in Braunschweig

  • U-Musikproduktionen
  • Werbung
  • Hörspiel
  • Videosynchronisation

 02/94-03/94      Praktikum beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt im Bereich                                      „Tonmesstechnik/Hörfunk", „E-Musik" und „U-Musik"

  • Messung von Lautsprechern und Mikrofonen
  • Fernsehübertragungen
  • Big Band-Produktionen
  • Konzertmitschnitte

 03/95                Praktikum bei RADIO BREMEN im Bereich „Hörfunk/                                               E-Musik"

  • Konzertmitschnitte
  • CD-Produktionen
  • Live-Übertragungen

 08/95                Praktikum beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) in                                                     Hannover im Bereich „Hörfunk/E-Musik"

  • Konzertmitschnitte
  • CD-Produktionen

 09/95                Praktikum beim Süddeutschen Rundfunk (SDR, heute SWR) in                                                 Stuttgart in den Bereichen „Hörfunk/E-Musik" und „U- Musik"

  • Orchesterproduktionen
  • Big Band-Produktionen
  • Konzertmitschnitte
  • Fernsehproduktionen

 02/96-03/96      Praktikum im Recording Centre (EMIL BERLINER STUDIOS)
                        der „Deutsche Grammophon Gesellschaft mbH" in Hannover/Langenhagen

  • Digitaler Mehrspurschnitt
  • Mix
  • Remastering historischer Aufnahmen

 04/96                Praktikum bei der Firma TRITONUS Musikproduktion GmbH in Stuttgart

  • CD-Produktionen im In- und Ausland
  • Digitalschnitt
  • Mastering

 09/96                Praktikum beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) in Köln in den
                        Bereichen „Hörfunk/E-Musik" und „U-Musik"

  • Big Band Produktionen und Konzertmitschnitte
  • Kammermusikproduktionen
  • Fernseh-Live-Übertragungen

 10/96                Praktikum bei der Firma „BAUER STUDIOS" in                                                         Ludwigsburg

  • Werbung
  • Hörspiel
  • U-Musik-Produktionen verschiedenster Art
  • Mastering

 08/97-09/97      Praktikum bei der Schallplattenfirma „Grammofon AB                                                  BIS" in Djursholm/Stockholm, Schweden

  • CD-Produktionen
  • Konzertmitschnitte
  • Digitalschnitt
  • Mastering

 05/98-10/98      Praktikum im Soundstudio „N", Nedeltschev GmbH in Köln

  • U-Musik Produktionen
  • E-Musik-Produktionen
  • Hörspiel
  • Filmsynchronisation

    Berufliche Tätigkeiten

 09/92-10/92      Aushilfstätigkeit im Staatstheater Braunschweig

  • musikalische Koordination der Einsätze für Beleuchtung und Ton im Bereich Oper

 03/95-04/95      Aushilfstätigkeit beim BREMER THEATER

  • technische Einrichtung bei Proben im Bereich Schauspiel und Oper
  • Tonmeistertätigkeit bei Aufführungen

 seit 01/96          freier Tonmeister beim Norddeutschen Rundfunk (NDR)                                              in Hannover und Hamburg

  • künstlerische Aufnahmeleitung bei CD-Produktionen mit Orchestern und Kammermusikensembles
  • Konzertmitschnitte
  • Liveübertragungen
  • interne Schulungen/Einweisungen kleiner Mitarbeitergruppen in digitale Audioworkstations

 seit 09/97          freier Tonmeister bei „Grammofon AB BIS" in Stockholm, Schweden

  • CD-Produktionen
  • Digitalschnitt
  • Mastering

 seit 10/97          freier Tonmeister bei der Firma TRITONUS Musikproduktion GmbH in Stuttgart

  • CD-Produktionen
  • digitale Nachbearbeitung

 02/98                Co-Produktion für das ZDF-Sonntagskonzert

 seit 11/98          freier Tonmeister im Soundstudio „N", Nedeltschev GmbH in Köln

  • U-Musik-Produktionen
  • Hörspiel
  • Video-Synchronisation
  • Werbung

 seit 03/99          freier Tonmeister in den EMIL BERLINER STUDIOS                                                            („Deutsche Grammophon Gesellschaft mbH") in Hannover/Langenhagen:

  • Mehrspurschnitt
  • Surroundmix, DVD, SACD
  • Remastering historischer Aufnahmen
  • interne Schulungen/Einweisungen einzelner Mitarbeiter in digitale Audioworkstations

 seit 10/99          enge Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater Hannover

  • Orchester-CD-Produktionen mit Hochschulabsolventen
  • Kammermusikproduktionen mit Studentenss

11/00-07/01      Aushilfstätigkeit beim Stadttheater Heilbronn

  • technische Einrichtung bei Proben für Schauspiel und Musical
  • Tonmeistertätigkeit bei Aufführungen

 seit Wintersemester 2003 Professur für „Tontechnik und Sounddesign"  an der Hochschule der Medien Stuttgart

 

Publikationen

Mikrofonierung eines Flügels, VDT-Nachrichten, Jan 2009, s. 40-43

Vorträge

- Stereo recording techniques (Technische Universität Norrköping / 2008)

- Different concepts of classical orchestra recordings (Techische Universität Norrköping, Schweden / 2008)

- Mixing of classical orchestra recordings (Technische Universität Norrköping, Schweden / 2009)

- Sounddeisgn für Computeranimationen (HAW Hamburg / 2009)

- Mikrofonierung akustischer Musikinstrumente (HAW Hamburg / 2009)

- Musikproduktion in der U-Musik (HAW Hamburg / 2010)

Projekte

   
   

1. praktische Übung im Tonstudio, gemeinsam mit Jörg Bauer - Einführung in Mikrofonierung - Arbeit mit digitalen Audioworkstations - Einrichten und Planung von kleinen Aufnahmeprojekten - Mix und Mastering

 2. Orchesterprojekte Musikhochschule Stuttgart - Aufbau, Planung, Assistenz - Orchesterproben - Konzertmitschnitte

3. Sprechunterricht in Kooperation mit der Musikhochschule Stuttgart, Dozentin Ellen Zitzmann Inhalte: • Sensibilisierung für die sprecherischer Eigenleistung:  Grundlagen der Körper-, Atem-, Stimm- und Sprechbildung  sprecherische Textgestaltung / Varianz im Sprechausdruck  Feedback zu Stimme und Sprechweise und eigenem Auftreten

• Hördifferenzierung:  professionelles kriteriengestützes Hören und Beschreiben von Stimmen und Sprechweisen  qualitatives Beurteilen von Stimmen und Sprechweisen  funktionales Hören

• Kommunikation mit SprecherInnen/RegisseurInnen/RedakteurInnen...:  was ist Feedback, was ist Kritik  anregende/wertschätzende Formulierungen von Höreindrücken und Vorschlägen in Arbeitsprozessen  Umgang mit ‚schwierigen‘ SprecherInnen/RegisseurInnen/RedakteurInnen  Gefühl bekommen für: was ist in kurzer Zeit im Umgang mit SprecherInnen/RegisseurInnen/RedakteurInnen umsetzbar?  Situation Arbeit im Studio mit Studierenden der Sprechkunst und Kommunikationspädagogik

Der Leistungsnachweis wird in Form einer Klausur in der letzten Unterrichtsstunde erbracht

4. Projekt „SingBach" in Zusammenarbeit mit der Otto-Göbel-Stiftung und dem Studiengang Medienwirtschaft - Tongestaltung eines Dokumentarfilms/Konzertaufzeichnung im Turmsaal der Musikhochschule Stuttgart - Livekonzertmitschnitt und bildbezogener Remix 

5. Praktische Übung Tontechnik 1 - ergänzende praktische Übung zur Vorlesung „Tontechnik 1", Vorbereitung auf die 6-Fächer-Prüfung

6. Sounddesign -Projekte - Tongestaltung der Studioproduktionen IM, Computeranimation, VFX und Film (AMB) - technische Unterstützung bei der Erstellung der Sounddesignentwürfe (Tonstudio, Umgang mit Geräten aus dem Technikpool)

7. Theorie und Gehörbildung bei Gregor Wohak von der Musikhochschule - ca. 15 Teilnehmer, 60 min Unterricht pro Woche, ca. 13 Termine, abschließende Klausur (best./nicht best.)

 

Abschlussarbeiten

 



     

Lehrveranstaltungen (im laufenden Semester)

Audiovisuelle Medien (Bachelor, 7 Semester)

Audiovisuelle Medien (Master, Studienstart ab WS15/16)

English Version

  • university-entrance-diploma 1991 in Braunschweig
  • Study at Hochschule für Musik in Detmold, discipline "Musikübertragung - Tonmeister", specialisation "Klarinette"
  • Tonmeister occupation at different radio stations, recording studios, CD-Label, theatre and opera
  • since WiSem 2003 professorship at HdM Stuttgart, discipline "Tontechnik und Sounddesign"
© Hochschule der Medien 2017 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login