DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Sitemap

Neugründung

Creative Content Creation and Production (CCCP) an der HdM

Ab dem Wintersemester 2020/2021 wird es an der Hochschule der Medien (HdM) das "Insitute for Creative Content Creation and Production (CCCP)" geben. Mit dem Institut reagiert die Hochschule auf die Veränderungen in der Medienbranche und die steigende Anzahl an Social Media Involvement. Damit wird die HdM Studienort und Workshop-Anbieter für angehende Influencer.

Das Logo des neuen Instituts

Das Logo des neuen Instituts

"Die HdM greift damit aktuelle Entwicklungen der Medienwelt auf und geht auf zahlreiche Wünsche und Anfragen ein. Das Berufsbild 'Influencer/in' hat in den letzten Jahren verstärkt an Attraktivität gewonnen", erklärt Prof. Dr. Franco P. Rota, Prorektor Marketing an der HdM, der für die Institutsgründung verantwortlich zeichnet. Gerade in der heutigen Zeit sei es für die Studierenden wichtig, früh Schwerpunkte zu setzen. Viele der jungen Leute wüssten schon genau, wohin sie beruflich wollen, eben in Richtung CCCP. Entscheidend seien hierbei nicht allein die Zukunftsperspektiven. "Der gewählte Beruf muss in erster Linie vor allem Spaß machen und trendig sein", so Rota. Das im Wintersemester 2020/2021 startende einjährige Ausbildungsprogramm des Institute for Creative Content Creation and Production soll die Berufsbilder "Blogger/in", "Instagrammer/in", TikToker/in und YouTuber/in daher als Berufsbezeichnungen einführen und zugänglicher machen.

Das Qualifikationsprogramm

Das Insitute for Creative Content Creation and Production (CCCP) an der HdM wird jährlich zehn Nachwuchstalente zu Influencern qualifizieren. Starttermin ist jeweils im Oktober. In monatlichen Praxis-Workshops und Studio-Trainings werden renommierte Dozentinnen und Dozenten in einem Jahresprogramm das Handwerkszeug für das erfolgreiche Kommunizieren und Betreiben von Social-Media-Kanälen vor allem in den Regionen Nah- und Mittelost-, Kaukasus, Fernost / Ostasien vermitteln. Studierende der HdM können einzelne Veranstaltungen des Programms als Wahlpflichtfach belegen. "Geplant sind außerdem berufsbegleitende Seminare im Rahmen unserer Weiterbildungsangebote", erklärt Rota. Bewerbungen sollen ab Mai über die aktuell noch im Aufbau befindliche Webseite des CCCP möglich sein.

VERÖFFENTLICHT AM

01. April 2020

KONTAKT

Prof. Dr. Franco Rota

Werbung und Marktkommunikation

Telefon: 0711 8923-2001

E-Mail: rota@hdm-stuttgart.de

ARCHIV

Studium
WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Hochschule der Medien

am 02.04.2020 um 10:12 Uhr

Um die Verwirrung aufzulösen: Wie sich viele wahrscheinlich gedacht haben, handelt es sich bei der Gründung des Institute for Creative Content Creation and Production (CCCP) um unseren diesjährigen Aprilscherz ;) Denn natürlich wissen wir, was CCCP bedeutet. Wir haben in Geschichte aufgepasst. :)

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren