Logo der HdM

Prof. Dr. Burkard Michel

Name:
Prof. Dr. Burkard Michel  Elektronische Visitenkarte
Funktion:
Dekan
Lehrgebiet:
Werbung in AV-Medien, TV-Spot-Konzeption, Markt- und Sozialforschung, Mediaplanung
Forschungsgebiet:
Kommunikationswissenschaft
Studiengang:
Werbung und Marktkommunikation (Bachelor, 7 Semester)
Fakultät:
Fakultät Electronic Media
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
Raum:
216, Nobelstraße 10 (Hörsaalbau)
Telefon:
0711 8923-2230
E-Mail:
michel@hdm-stuttgart.de
Burkard Michel
Lebenslauf (kurz) Publikationen Lehre

Lebenslauf (kurz)

Studium der Gesellschafts-und Wirtschaftskommunikation an der Hochschule der Künste Berlin (heute Universität der Künste) und der Time Based Media an der University oft the West of England Bristol; Promotion zum Dr. phil. im Rahmen des Bildwissenschaftlichen Kolloquiums an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Tätigkeit in internationalen Werbeagenturen (Leo Burnett, Avenue Advertising), Auszeichnungen bei Kreativwettbewerben (ADC Silber, Die Klappe in Silber, Kampagne des Jahres, New York Festival, Epica u.a.m.). Veröffentlichungen zu den Themen Bildkommunikation, Milieutheorie und qualitative Sozialforschung. 2006-2010 Prodekan der Fakultät Electronic Media, seit 2010 Dekan.

Publikationen

Neuere Publikationen:

2015

  • Dokumentarische Bildinterpretation, Methodologie und Forschungspraxis, Sozialwissenschaftliche Ikonologie, Band 4, Verlag Barbara Budrich, Opladen/Berlin/Toronto, hg. mit Ralf Bohnsack und Aglaja Przyborski.
  • Orientierungsdilemmata einer korporativen Bildpraxis. Analyse der Vorstandsporträts der Deutschen Bank von 1998 bis 2012, in: Bohnsack, R./ Michel, B./ Przyborski, A. (Hg.): Dokumentarische Bildinterpretation, Methodologie und Forschungspraxis, Sozialwissenschaftliche Ikonologie, Band 4, Verlag Barbara Budrich, Opladen/Berlin/Toronto, S. 107-146.

2014

  • Diversity Advertising. Differenzierte Zielgruppen, differenzierte Ansprache? In: Schlütz, Daniela/ Schwender, Clemens/ Zurstiege, Guido (Hg.):  Werbung im sozialen Wandel, Köln, Herbert von Halem Verlag (mit Nadja Maucher und Sibel Ulucinar), S. 188-205.
  • Innovation der Persuasion, Persistenz der Impertinenz? In: Knoll, Johannes/ Schramm, Holger (Hg.): Innovation der Persuasion, Köln, S. 255-275  (mit Maren Klepper).

2013

  • Mediaplanung. Methodische Grundlagen und praktische Anwendungen, Berlin/Heidelberg (mit Wolfgang Fuchs und Fritz Unger)
  • Fotografien und ihre Lesarten. Dokumentarische Analyse von Bildrezeptionsprozessen, in: Bohnsack, Ralf/ Nentwig-Gesemann, Iris/ Nohl, Arnd-Michael (Hg.): Die dokumentarische Methode und ihre Forschungspraxis (3. Auflage), Wiesbaden, S. 99-131.
  • Habitus und Bildsinne(e), in: Loos, Peter/ Nohl, Arnd-Michael/ Przyborski, Aglaja/ Schäffer, Burkhard (Hg.): Dokumentarische Methode. Grundlagen - Entwicklungen - Anwendungen, Opladen/Berlin/Toronto, S. 170-186 (mit Jürgen Wittpoth)
  • Natur als kommunikative Ressource der Werbung, in: Hutter, Claus-Peter/Blessing, Karin (Hg.): Umweltbildung. Basis für ökologisch-ökonomische Zukunftssicherung, Beiträge der Akademie für Natur und Umweltschutz Baden-Württemberg, Bd. 53, Stuttgart, S. 184-203.
  • Der Widerstand der Bilder, in: Abel, Thomas/ Deppner, Martin Roman (Hg.): Undisziplinierte Bilder. Fotografie als dialogische Struktur, Bielefeld, S. 105-127.

2012

  • Rahmungen und Spielräume des Bildsinns, in: Schäffer, Burkhard/ Schemmann, Michael/ Dörner, Olaf (Hg.): Erwachsenenbildung im Kontext. Theoretische Rahmungen, empirische Spielräume und praktische Regulative, Bielefeld, S. 153-168.

2011

  • Regeln und Regelmäßigkeiten. Methodische Überlegungen zur Analyse von Strukturen des Medienhandelns, in: Fahr, Andreas (Hg.): Zählen oder Verstehen? Diskussion um die Verwendung quantitativer und qualitativer Methoden in der empirischen Kommunikationswissenschaft, Reihe „Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft“, Bd. 4, Köln, S. 197-221.

2010

  • Habitus und Lebensstil, in: Vollbrecht, Ralf/ Wegener, Claudia (Hg.): Handbuch Mediensozialisation, Wiesbaden, S. 75-84.
  • Das Gruppendiskussionsverfahren in der (Bild-) Rezeptionsforschung, in: Bohnsack, Ralf/ Przyborski, Aglaja/ Schäffer, Burkhard: Das Gruppendiskussionsverfahren in der Forschungspraxis (2. Auflage), Opladen/Farmington Hills, S. 219-231.

Lehrveranstaltungen (im laufenden Semester)

Master of Media Research (Master)

Werbung und Marktkommunikation (Bachelor, 7 Semester)

© Hochschule der Medien 2017 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login