Forschungsprojekt

Interaktion in
virtuellen Räumen

Unser Ziel: Neue Wege und Möglichkeiten der Interaktion zwischen
Subjekten und Objekten in virtuellen Umgebungen zu erforschen.

Was ist InViRa?

InViRa - Interaktion in Virtuellen Räumen ist eine Forschungsarbeit gefördert durch das Karl-Steinbuchprogramm der Medien- und Filmgesellschaft Baden Würthemberg.
Sie soll neue Interaktionen und Mechaniken, die in Virtual Reality möglich sind, beschreiben und bewerten.

Mit Code-Beispielen und Beschreibungen zu den einzelnen Mechaniken soll ein grober Überblick über die Möglichkeiten geschaffen werden und den Einstieg in Virtual Reality für Firmen in Baden-Würthemberg vereinfachen.
InViRa besteht aus folgenden Modulen:

  • Klassifikation über mögliche Interaktionstypen
  • Beispiel Code für Implementierung in Unity oder Unreal Engine
  • Start-Projekte mit Beispielcodes
  • Sandbox Spiel zum schnellen Ausprobieren

Das Forschungsprojekt InViRa ist ein Projekt der HdM.

Gefördert von
  • Hochschule der Medien

  • MfG-Stiftung

  • Karl-Steinbuch-Stipendium