Vita

Prof. Dr. Petra Grimm
Geboren 1962 in München.

Arbeitsschwerpunkte: Gewalt in und via Medien, Handy- und Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen, Medienethik, Privatheit und Medien

(Mit)Herausgeberin der Schriftenreihe Medienethik,
Franz Steiner Verlag Stuttgart.

Seit 2014 Leiterin des Instituts für Digitale Ethik (IDE).

2006-2010 Dekanin der Fakultät Electronic Media (Hochschule der Medien Stuttgart).

Seit 2000 Ethikbeauftragte (Medienethik) der Hochschule der Medien.

Seit 1998 Professorin für Medienforschung/Kommunikationswissenschaft an der Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart.

1994–1998 Dezernentin für Programmaufsicht und Medienforschung bei der Unabhängigen Landesanstalt für Rundfunk und neue Medien (ULR), Kiel.

1994 Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität in München zum Thema „Narrativität und Werbung“ (Dissertation: Filmnarratologie. Eine Einführung in die Praxis der Interpretation am Beispiel des Werbespots.)

1991-1998 Dozentin an der Universität Kiel, Institut für Neuere Literatur und Medien sowie Institut für Pädagogik.

Studium der Germanistik (Schwerpunkt. Filmphilologie), Kommunikationswissenschaft und Theaterwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität in München.


Mitgliedschaften:

Seit 2014 Mitglied des Forschungsbeirats des Bundeskriminalamtes.

Seit 2013 Stellv. Mitglied der Kommission für den Jugendmedienschutz (KJM).

Seit 2013 Mitglied der Fokusgruppe „Internet-Kinderschutzzentrum“ (I-KIZ) des    Bundesfamilienministeriums.

Mitglied der DGPuK, Fachgruppe „Kommuniaktions- und Medienethik“.


Kontakt

Prof. Dr. Petra Grimm
Studiengang Medienwirtschaft
Telefon: 0711/8923-2202
E-Mail: grimm(at)hdm-stuttgart.de



Hochschule der Medien (HdM)
Nobelstr. 10
70569 Stuttgart