DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Baden in Baden passt zusammen

Baden in Baden passt zusammen

 

Karlsruhe besitzt eine vielseitige und erstklassige Badelandschaft mit Badeangeboten, die jeden Geschmack bedienen. Mit dem Europabad wird die Badelandschaft in der Fächerstadt seit 2010 um ein Freizeit- und Wellnessbad bereichert, das mit seinen besonderen Attraktionen eine ungeheure Anziehungskraft weit über die Region hinaus ausübt.

Bildquelle: https://cdn.pixabay.com/photo/2017/09/25/14/03/karlsruhe-2785187_960_720.jpg

 

Badefreunde mit dem Fokus auf Spa und Exklusivität hingegen lieben mit dem Vierordtbad das älteste Bad in der ehemaligen Residenzstadt von Baden mit einer Saunalandschaft, die in ihrer Vielzahl und Qualität seinesgleichen sucht. Baden lässt sich auch trefflich in den vielen Bagger- und Badeseen in Karlsruhe und seiner unmittelbaren Umgebung. Wer nun Lust auf das kühle Nass bekommen hat, erfährt in der Folge eine Aufklärung über die Highlights der besten Badeorte in Karlsruhe. Mehr zur Freizeitgestaltung in Karlsruhe erfahren Sie auch unter https://meinka.de/.

Immer ein Erlebnis: das Europabad in Karlsruhe

Mit dem Europabad, das inmitten einer Sportregion mit Tennisplätzen, Fußballtempeln und Joggingstrecken gelegen ist, verfügt Karlsruhe seit 2010 über ein modernes Freizeitbad, das mit seinem Sauna- und Spabereich auch andere Zielgruppen anspricht. Ein Spaßbad steht und fällt mit seinen Rutschen. Somit ist es kein Zufall, dass bei der Gestaltung des Europabads ein besonderer Fokus auf die Auswahl von attraktiven Rutschen mit dem gewissen Etwas gelegt wurde.

 

Die Reifenrutsche besticht zum Beispiel mit ihrer Länge, denn auf 170 Metern wird für ein langanhaltendes Rutschvergnügen gesorgt. Die anderen Rutschen sind knapp über 100 Meter lang und in spannende Themen aufgegliedert. Diese sorgen beim Rutschen für den speziellen Thrill. Zu den Erlebnisrutschen gehört die Green Viper Rutsche, bei der es darum geht, der gefürchteten Giftschlange zu entkommen. Bei der Tarantula Erlebnisrutsche hingegen erlebt der Badefreund das Abenteuer, von einer Tarantel, also einer Riesenspinne, per Sog in das Spinnennetz gezogen zu werden. Dem Bungee-Jumping nachempfunden ist hingegen die Aqua-Rocket. Beim Start wird dem Rutscher quasi der Boden unter den Füßen weggerissen und er befindet sich nun im freien Fall.

 

Sämtliche Erlebnisrutschen sind mit zahlreichen akustischen und Lichteffekten ausgestattet und teilweise der Atmosphäre in Geisterbahnen nachempfunden. Eine Ausnahme stellt die Wildwasserrutsche dar, die bei offener Rutschfläche einem reißenden Fluss nachempfunden wurde. Weiteren Spaß bescheren ein Erlebnisbecken, Goldgrotten, ein Wasserschleier, ein Freibad, zwei unterschiedlich starke Strömungskanäle, ein Kletterparcour über Wasser sowie diverse Sprudelliegen und Massageduschen.

Baden wie die Römer im Vierordtbad Karlsruhe

Wer es hingegen eher traditionell mag, der ist im Vierordtbad bestens aufgehoben. Das Bad stellt mit seiner imposanten Anlage mit einer großzügigen Kuppel im Stile der Neorenaissance bereits ein optisches Highlight dar. Entsprechend ausgeklügelt ist auch das Innenleben im Thermalbad gestaltet, das selbst die Experten für Spa & Wellness derart überzeugt, dass die Wellness-Stars Deutschland GmbH dem Exklusivbad gleich vier Sterne vergaben. So stehen mehrere nach Themen geordnete Saunen zur Verfügung, die jeweils einzigartige Anwendungen bieten. Die große Sauna ist 90 Grad heiß und bietet viele unterschiedliche Aufgüsse. Ein Highlight der großen Sauna ist der Blick auf ein kunstvolles Majolika-Mosaik. Ganz im Vordergrund stehen die Aufgüsse bei der kleinen Aufgusssauna. Während die Sauna 85 Grad heiß ist, basiert das Konzept der Aufgüsse auf einem durchdachten Wechsel zwischen frischen Duft- und Meditationsaufgüssen. Wer möchte, kann sich in dieser Sauna auch seinen persönlichen Wunschaufguss aufbereiten lassen.

 

Von den Saunen am heißesten ist wiederum die finnische Sauna mit 100 Grad. Durch die Hitze sowie das Wechselspiel von Heiß- und Abkühlungsphasen findet in dieser Sauna eine Stimulation von Kreislauf und Stoffwechsel sowie eine Reinigung von Haut- und Körpergewebe statt. Im Vergleich dazu moderat ist das Terpidarium angelegt, das bei 50 Grad mit wechselnden Lichtimpulsen für Entspannung sorgt, während vor allem helle und warme Farbtöne einen wohltuenden Effekt auf Körper und Seele erzeugen. Auch der anregende Duft nach Minze und Zitrone sorgt im Terpidarium für einen idealen Entspannungszustand. Attraktive Wandelhallen, Innenhöfe, ein Vitalisbecken, ein Bewegungsbecken sowie zahlreiche Wellnessangebote wie raffinierte Massagen und eine Fruchtsäurebehandlung lassen diesen einprägsamen Ort zu einer perfekten Wohlfühloase werden.

 

 

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren