DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Spielbank Stuttgart ist beliebter Arbeitgeber bei Studenten

Spielbank Stuttgart ist beliebter Arbeitgeber bei Studenten

 

Glücksspiel ist eigentlich nicht die Sache des Schwaben. Er ist mehr für „Schaffe, Schaffe, Häusle baue“ bekannt und dafür, dass ihm der Euro nicht so locker in der Brieftasche sitzt. Böse Zungen behaupten, der Schwabe sei geizig. Er selbst nennt sich eher sparsam. Das passt so gar nicht zu der Meldung, dass die erfolgreichsten Spielbanken in Baden-Württemberg beheimatet sind. Die Spielbanken in Baden-Baden, Konstanz und Stuttgart haben 2018 deutschlandweit die höchsten Gewinne eingefahren.

Casinos sind bei Studenten beliebte Unternehmen für Nebenjobs und Praktika

Als Arbeitgeber sind die Casinos in Baden-Württemberg vor allem für Studenten interessant, da für diese immer wieder Jobs angeboten werden. So finanzieren sich auch Studenten der Hochschule der Medien in der Stuttgarter Spielbank ihr Studium.

Im Mai 2019 startet wieder ein Ausbildungslehrgang zum Croupier für Studierende. Anschließend bietet sich den Studenten eine interessante Teilzeittätigkeit vorzugsweise am Wochenende. Das spannende Umfeld, die guten Arbeitsbedingungen und eine angemessene Vergütung machen das Casino Stuttgart als Arbeitgeber heiß begehrt. Weitere Einsatzmöglichkeiten bieten sich als Teilzeitkraft für Service und Empfang.

Baden-Württembergische Spielbanken GmbH & Co KG überholt WestSpiel NRW

Jahrelang war das Casino Duisburg der Branchenprimus unter den deutschen Spielbanken. 2018 fiel die Spielbank Duisburg auf den dritten Platz zurück. Das lag vor allem an den guten Umsätzen der staatlich konzessionierten Spielbanken in Baden-Württemberg und der Spielbank Berlin. Im Ländle lag die Summe der Spieleinsätze nach Gewinnauszahlung (Bruttospielertrag) bei mehr als 90,2 Millionen Euro. Das bedeutete einen Zuwachs von knapp fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Damit haben die drei Spielbanken Baden-Baden, Konstanz und Stuttgart mehr erwirtschaftet als die Westdeutsche Spielbanken GmbH & Co. KG mit ihren vier Spielbanken in Aachen, Bad Oeynhausen, Dortmund und Duisburg.

Tabelle: Bruttospielerträge der Spielbanken Baden-Württembergs und Nordrhein-Westfalens im Vergleich

Umsatzgewinne trotz Besucherrückgang

Im Schnitt machte jeder Gast 2018 einen Verlust von 153 Euro. Das waren noch einmal fünf Euro mehr als der durchschnittliche Wert für 2017, obwohl über das Jahr gesehen etwa 7.000 weniger Gäste die Spielbanken aufsuchten. Diese sind vermutlich zur größten Konkurrenz der stationären Spielbanken abgewandert, den Online Casinos im Internet. Diese operieren in Deutschland noch immer in einer Grauzone auf dem nicht-regulierten Markt. Allerdings ist nicht-reguliert nicht gleichbedeutend mit unseriös. Die Experten für Online Casinos im Vergleich auf casinotest.de haben mit ihren Testberichten bewiesen, dass die meisten Online Casinos seriös arbeiten und zudem einige Vorteile gegenüber landbasierten Spielbanken aufweisen:

  • Kein Dresscode
  • Keine Einlasskontrolle
  • Kein Eintrittsgeld
  • Höhere Auszahlungsraten
  • Mehr Casino Spiele

Während die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen die Privatisierung der Spielbanken beschlossen hat, ist die Veräußerung der landeseigenen Spielbanken in Baden-Württemberg kein Thema.

Jede Spielbank in BaWü hat ihren eigenen Charme

Der Erfolg der baden-württembergischen Spielbanken resultiert aus dem ganz eigenen Charme der Casinos in Stuttgart, Konstanz und Baden-Baden. Jede der drei Spielbanken spricht eine andere Zielgruppe an und ist somit Teil eines Ensembles, das in der Gesamtheit nahezu jeden Geschmack bedient.

Die Spielbank in Stuttgart gibt sich in Ambiente und Unterhaltungswert großstädtisch und weltoffen. Nach Berlin ist es die umsatzträchtigste Spielbank Deutschlands.

Die Spielbank in Konstanz punktet mit ihrer idyllischen Lage am Bodensee und spricht eher den romantisch veranlagten Spieler an.

Die Spielbank Baden-Baden ist ein internationaler Casino Hot Spot mit Historie in einer architektonisch interessanten Lokalität. Hier spielt der betuchte Traditionsgast ebenso wie die Generation Instagram. Der Imagewandel vom leicht muffigen Edelkurbetrieb zu einem modernen Casino mit einem Hauch von hedonistischer Ibiza-Moderne unter knorrigen Kastanien hat der Baden-Badener Spielbank gutgetan. Die Bruttospielerträge stiegen hier 2018 mit acht Prozent über dem Branchendurchschnitt.

 

 

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren