DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Online-Marketing-Manager in der Motorbranche

Online-Marketing-Manager in der Motorbranche

Pixabay.com / DiggityMarketing / https://pixabay.com/de/photos/suchmaschinen-optimierung-seo-4111000/

 

Auch in der Motorbranche brauchen Unternehmen versierte Köpfe, die den Online-Auftritt und das Marketing der eigenen Marke kreativ auf die Beine stellen, ausführen und kontrollieren. Damit die Online-Marketing-Strategien möglichst erfolgreich sind, alle gewollten Zielgruppen erreichen und das Unternehmen in das bestmögliche Licht rücken, ist eine umfassende Analyse aller Marketing-Maßnahmen für sie von großer Bedeutung. Als Online-Marketing-Manager stehen Studierte analysierend, beratend und erfolgsführend zur Seite und managen die Aufgaben des professionellen Marketing-Teams, um effizient zum Ziel zu gelangen.

 

Das Online-Marketing zum Erfolg bringen

Wer in der Motorbranche als Online-Marketing-Manager aktiv werden möchte, baut nicht nur Konzepte rund um die Internetpräsenz eines Unternehmens auf, sondern analysiert auch den Erfolg der getroffenen Maßnahmen. Mit einem versierten Team werden Kampagnen aller Art auf die Beine gestellt und optimiert, während Zielgruppen der Marke herauszukristallisieren sind. Einzigartige Inhalte zu erstellen, gehört ebenso zum Aufgabenfeld des Online-Marketing-Managers der Motorbranche dazu, wie sich mit der Motorbranche und deren Besonderheiten auszukennen.

 

Was die Arbeitgeber der Motorbranche zu bieten haben

Ist man an der Arbeit in einem Start-Up interessiert, hat man unter anderem die Möglichkeit, mit einem „erstklassigen, internationalen Team zusammen“ zu arbeiten, wie beispielsweise die Karriere-Optionen von caroobi verlauten lassen. Neben abwechslungsreichen Aufgaben erhält man als Online-Marketing-Manager aber auch eine Menge Verantwortung, darf an der rasanten Entwicklung des Unternehmens teilhaben und natürlich mit dem Unternehmen mitwachsen. Zusätzliche Start-Up-Vorteile wie eine sehr familiäre Stimmung runden das Berufsbild in der Motorbranche bei den meisten Arbeitgebern ab.

 

Natürlich werden Marketing-Spezialisten in der Motorbranche auch nicht schlecht bezahlt, sodass sich der Einstieg hier sicherlich lohnt. Wer zudem Spaß an der Sache hat, kann vielseitige Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen, um sein Fähigkeitenprofil mit der Zeit zu spezialisieren und zu erweitern.

 

Was ein Online-Marketing-Manager der Motorbranche mitbringen muss

In der Motorbranche lässt es sich als Online-Marketing-Manager mit einsteigen, wenn man ein BWL-Studium oder Marketing-Studium abgeschlossen hat. Auch ein Studium im Bereich der Kommunikations- und Medienwissenschaften verhilft zu einem gelungenen Einstieg in die Branche. Allgemein können also unter anderem diese Studiengänge genutzt werden, um sich als Online-Marketing-Manager zu etablieren:

Selbstverständlich ist es für die meisten Firmen aber auch wichtig, dass Studierte dieser Bereiche etwas Erfahrung mitbringen, bevor sie ins Unternehmen mit einsteigen. Eine Berufserfahrung von mehr als einem Jahr kann daher keinesfalls schaden, um als Online-Marketing-Manager durchzustarten. E-Mail-Marketing steht dabei nicht selten sogar im Vordergrund, sodass vorweisbare Leistungen in diesem Bereich gefragt sind. Englischkenntnisse in Wort und Schrift dürfen selbstverständlich auch nicht fehlen, wenn man sich von dieser Branche angezogen fühlt.

 

Strategie, Umsetzung und Controlling

Unternehmen der Motorbranche fokussieren sich nicht nur auf PS-Stärken, sondern vielmehr auf den Kunden: Ein umfassender Service ist ebenso wichtig, wie den Kunden von Anfang an richtig anzusprechen. Gerade Start-Ups in dem Automotive-Aftersales-Markt legen höchsten Wert darauf, neue Konzepte mit ins Spiel zu bringen und damit genau jene Schwachpunkte anzugehen, mit denen der Kunde derzeit in der Motorbranche noch leben muss. Der Online-Marketing-Manager entwickelt für das Unternehmen eine Strategie, plant deren Umsetzung und führt diese auch durch – das anschließende und fortführende Controlling zu Weiterentwicklungszwecken bleibt natürlich nicht aus.

 

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren