DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Online Casinos und Sportwetten in der Diskussion

Online Casinos und Sportwetten in der Diskussion

Derzeit sind Online Casinos und Sportwetten, die im Netz abgegeben werden können, oftmals in den Medien. Nachdem ein Werbeverbot für Casinos ausgerufen wurde, drehten diese den Spieß einfach um und warben für ihr kostenloses Spieleangebot. So besteht weiterhin die Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen, um deutschen Spielern das Angebot näherbringen zu können.

Sportwetten hingegen scheinen als harmloseres Übel. Während Sportveranstaltungen kann man als Zuschauer eigentlich davon ausgehen, dass mindestens zwei Wettanbieter mit ihrem Angebot in der Werbeunterbrechung unterkommen. Durch verschiedene Sponsoringverträge sind die Buchmacher auch dauerhaft auf Trikots und Bannern zu sehen. Ebenfalls wird der Name des Anbieters in verschiedenen Sportshows benutzt, wie beispielsweise die „Tipico Halbzeitanalyse“ oder dass „Bwin Topspiel“.

An ein gesetzliches Verbot halten sich die Casinos und Sportwetten-Anbieter deshalb nicht, da die meisten von ihnen über eine europäische Glücksspiellizenz verfügen und sich somit im Recht sehen. Der Staat hingegen macht derzeit wenig, bis gar nichts. Man nimmt das Problem so hin, ohne Stärke zu zeigen. Zuletzt forderte ein FDP-Kandidat sogar, dass Online Casinos und Sportwetten in Deutschland legalisiert werden, damit Deutschland mehr Steuereinnahmen erhält – eine gute Idee oder völliger Schwachsinn?

Sportwetten sind in der Gesellschaft inzwischen „ganz normal“

Während vor Jahren noch von reinem Glücksspiel in Verbindung mit Sportwetten geredet wurde, gehören sie inzwischen bei vielen Fußballfans einfach dazu, um noch mehr Spannung während einer Partie zu erfahren. Auch der Umgang mit dem Thema ist mittlerweile total abgeflacht, sodass viele Menschen offen darüber reden und sich gegenseitig Tipps geben, wie man ein besserer Tipper wird.

Um eine Wette abgeben zu müssen, bedarf es einen Buchmacher. Von diesen Wettanbietern gibt es inzwischen gefühlt über 200. Um den richtigen finden zu können, sollte man sich im Vorhinein auf verschiedenen Vergleichsportalen die Erfahrungsberichte durchlesen, um nicht an ein unseriöses Unternehmen zu gelangen, welches neben schwachen Quoten auch keinerlei Gewinnauszahlung anbietet.

Ist dieser Schritt erfolgreich abgehakt, geht es nun an eine Einzahlung von realem Guthaben. Während Online Casinos noch einen Spaßmodus besitzen, in dem mit virtuellem Guthaben gespielt wird, werden „Wettfreunde“ direkt zur Kasse gebeten und müssen eine Echtgeldeinzahlung tätigen, um überhaupt in den Genuss einer Sportwette zu kommen. Nun gilt es im Anschluss das eingezahlte Geld auf Siege, Eckbälle, Tore, Verwarnungen, Einwürfe und Co. zu platzieren. Wenn man noch nie eine Sportwette platziert hat, ist es doch irgendwie faszinierend, wie viele Wettmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden. Nahezu jedes Spielereignis besitzt eine eigene Wette, sodass man sich entscheiden muss, ob man einen Tipp für das komplette Spiel, oder eine Wette, die bereits in wenigen Sekunden verloren oder gewonnen werden kann, einsetzt.

Online Casinos werden weiterhin oftmals mit Spielsucht in Verbindung gebracht

Beim Thema Online Casinos sieht das Ganze schon ein wenig kritischer aus. In der Gesellschaft wird das Thema „Casino“ oftmals noch mit Spielsucht in Verbindung gebracht, auch wenn immer mehr Jugendliche inzwischen in ihrer Freizeit, eine Spielhalle aufsuchen. Dennoch hört man in der Öffentlichkeit kaum etwas von diesem Thema, während man sich inzwischen über Sportwetten offen unterhalten kann.

Eine „größere Gefahr“ welche mit Spielsucht in Verbindung gebracht wird, gibt es bei diesen beiden Anbietern nicht. Sowohl in einem Online Casino, als auch bei einem Wettanbieter besteht die Möglichkeit schnell, viel Geld zu gewinnen oder zu verlieren. Somit ist es nicht richtig, dass Online Casinos ein größeres Suchtpotenzial besitzen, auch wenn die Spieler hier dauerhaft agieren müssen, während man sich bei einer Sportwette zurücklehnen kann.

Eine Tatsache die stimmt ist, dass man bei Beiden keinerlei Einfluss auf das Spiel nehmen kann. Während im Online Casino bereits vor dem nächsten Spin feststeht, ob ein Gewinn kommt, können sich Wettfreunde immerhin noch über die Teams informieren und somit ihre Chancen steigern. Dennoch kann man auch bei Sportwetten keinerlei Einfluss auf den Spielverlauf nehmen, sodass man beide Kategorien weiterhin als Glücksspiel anerkennen kann und sogar muss.

Warnung vor unseriösen Online Casinos ernst nehmen

Gerade bei Online Casinos besteht oftmals die Möglichkeit, an einen unseriösen Anbieter zu gelangen. Zumeist ist das Bonusangebot dieser schwarzen Schafe so hoch, dass beim Spieler der logische Verstand aussetzt. Durch viel zu hohe Bonusbedingungen besteht keinerlei Möglichkeit, überhaupt einen Gewinn erzielen zu können, da das eingezahlte Guthaben oftmals mit dem 100-fachen Wert belegt ist und somit bei einer Bonussumme von 200,00 Euro, ein Gesamteinsatz von 20.000 Euro gefordert wird.

Um solche Casinos sollte man als Zocker natürlich einen Bogen machen. Um sich einen Einblick zu verschaffen, welche Anbieter seriös und fair agieren, gibt es ebenfalls Vergleichsportale, die sich die Anbieter genauer ansehen und einzelne Kategorien wie den Bonus, Kundenservice und Co. genauer unter die Lupe nehmen.

Auf www.onlinecasinobetrug.net findet sich beispielsweise auch ein Review über das Queen Vegas Casino, welches auf der Plattform als seriös, sicher und fair beschrieben wird. Durch die verschiedenen Testkategorien können sich Interessenten einen ersten Einblick verschaffen, ohne direkt ins offene Messer zu rennen.


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren