DE

| EN

Studieren. Wissen. Machen.

Informationen zum Coronavirus

Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Stand: 26.03.2020

Als verantwortungsbewusste Hochschule haben wir Entwicklungen selbstverständlich immer im Blick - sei es im wirtschaftlichen, politischen oder aktuell im gesundheitlichen Bereich. Außerdem sind wir an einem verantwortlichen und rücksichtsvollen Miteinander auf dem Campus, aber auch darüber hinaus interessiert.
Daher möchten wir Ihnen Informationen zum Coronavirus (COVID -19) zur Verfügung stellen und bitten Sie, sich über die untenstehenden Adressen über das Virus und ggf. notwendige Verhaltensweisen zu informieren.

Beachten Sie bitte die geänderten Öffnungszeiten und -regelungen der Hochschule.

Einen aktualisierten Terminplan für das Sommersemester 2020 finden Sie hier.
Wichtig: Die unten aufgeführten Informationen sind lediglich erste Hinweise! Informieren Sie sich bitte eigenständig über die aktuellen Entwicklungen.

Generelle Informationen zum Coronavirus (COVID -19) und zur Lage in Baden-Württemberg:

Bundesministerium für Gesundheit
https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/


Robert Koch Institut
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html


World Health Organization (WHO)
https://www.who.int/health-topics/coronavirus


Coronavirus COVID-19 Global Cases by Johns Hopkins CSSE
https://coronavirus.jhu.edu/map.html  


Informationen des Studierendenwerks Stuttgart für Studierende und Beschäftigte
https://www.studierendenwerk-stuttgart.de/ueber-uns/aktuelles/nachricht/coronavirus-informationen-fuer-studierende-und-beschaeftigte/


Die unten beschriebenen Maßnahmen dienen vor allen Dingen dazu, die Ausbreitung des Coronavirus so gering wie möglich zu halten.
Bisher schätzt das Robert-Koch-Institut das Risiko für die Bevölkerung als hoch ein. Mit unseren Regelungen möchten wir dazu beitragen.
 

Informationen für Mitarbeiter*innen

Beschäftigte, die sich in den letzten Tagen in einem Risikogebiet gemäß der Auflistung des Robert-Koch-Instituts aufgehalten haben, werden gebeten, mit der Personalabteilung keinen persönlichen, sondern schriftlichen Kontakt aufzunehmen und eine E-Mail mit entsprechenden Angaben wie zeitliche Einordnung des Aufenthalts im Risikogebiet, ggf. Vorhandensein von Symptomen an personal@hdm-stuttgart.de zu senden.
Sie erhalten innerhalb von 24 Stunden Antwort auf Ihre Anfrage. Bitte haben Sie Verständnis, dass jede Anfrage individuell geklärt werden muss und dafür Zeit benötigt wird.

Liegen erkennbare Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus vor, so ist unverzüglich mit dem behandelnden Hausarzt/dem Gesundheitsamt Kontakt aufzunehmen und in keinem Fall der Dienst an der Hochschule aufzunehmen.

Auch wenn keine erkennbaren Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus vorliegen, bleiben Sie bitte 14 Tage zu Hause. In Abstimmung mit der/dem Fachvorgesetzte/n wird über eine flexiblere und eigenständigere Form der Arbeitserledigung, wie beispielsweise Telearbeit/Homeoffice, entschieden. Vermeiden Sie nach Möglichkeit soziale Kontakte!

Geplante und auch bereits genehmigte Dienstreisen in ein Risikogebiet werden auf absehbare Zeit untersagt.
Insgesamt sollen Dienstreisen auf zwingend notwendige Fälle reduziert werden.

Risikogebiete werden tagesaktuell auf der Seite des Robert-Koch-Instituts aufgelistet:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Informationen für Studierende

Studierende, die sich in den letzten Tagen in einem Risikogebiet gemäß der Auflistung des Robert-Koch-Instituts aufgehalten haben, bitten wir, Folgendes zu beachten:

Liegen erkennbare Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus vor, so ist unverzüglich mit dem behandelnden Hausarzt/dem Gesundheitsamt Kontakt aufzunehmen und in keinem Fall die Hochschule zu besuchen.

Wir bitten Sie, auch wenn keine erkennbaren Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus vorliegen, für einen Zeitraum von 14 Tagen zuhause zu bleiben. Sie sollten nach Möglichkeit in Ihrer Wohnung bleiben und soziale Kontakte vermeiden.

Bitte informieren Sie nicht persönlich, sondern per E-Mail oder telefonisch das Studienbüro der HdM unter studienbuero@hdm-stuttgart.de und zeitgleich per E-Mail Ihre/n Studiendekan/in. Bitte fügen Sie Ihrer Mail am besten gleich einen entsprechenden Beleg über den Aufenthalt im Risikogebiet bei.

Sollten in den Zeitraum der Quarantäne Veranstaltungen mit Anwesenheitspflicht fallen, so wenden Sie sich bitte auch direkt an den/die Lehrende/n.


Risikogebiete werden tagesaktuell auf der Seite des Robert-Koch-Instituts aufgelistet:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Vorsorge und Empfehlungen

Des Weiteren bitten wir Sie, alle Möglichkeiten zur Prävention zu beachten und weisen Sie auf die gängigen Hygienemaßnahmen erneut hin:
•    Händewaschen
•    Händeschütteln vermeiden
•    nicht in die Hand niesen
•    Abstand halten
•    regelmäßiges Lüften
https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/

Fragen zum Coronavirus?

Bei Fragen zum Coronavirus können Sie sich auch an die Telefon-Hotline des Landesgesundheitsamtes (0711 904-39555) wenden (täglich zwischen 9 und 18 Uhr).

Wir werden Sie zeitnah über die neuesten Entwicklungen informieren.

Kontakt:

Tanja Trötschel
Stellvertretende Kanzlerin
troetschel@hdm-stuttgart.de



 English version

INFORMATION ABOUT THE CORONAVIRUS

As a responsible university it goes without saying that we keep in permanent touch with global developments - whether in the areas of economics, politics or, like at present, public health. We wish furthermore to ensure that people interact responsibly and considerately, both on and off the campus.
For these reasons we are providing some initial information about the coronavirus, and ask you to follow the links below to find out more about the virus and how to behave in particular situations.



Please note the changed opening times and regulations of the university.

You can find an updated schedule for the 2020 summer semester here (German).
Please note: the following information is intended solely as initial guidance! We ask you to monitor the latest developments yourselves as the situation unfolds.

General information about the coronavirus and the situation in Baden-Württemberg:

World Health Organization (WHO)
https://www.who.int/health-topics/coronavirus

Coronavirus COVID-19 Global Cases by Johns Hopkins CSSE
https://coronavirus.jhu.edu/map.html

Robert Koch Institut
https://www.rki.de/EN/Home/homepage_node.html

Bundesministerium für Gesundheit
https://soziaIministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/    (in German only)

Informationen des Studierendenwerks Stuttgart für Studierende und Beschäftigte
https://www.studierendenwerk-stuttgart.de/ueber-uns/aktuelles/nachricht/coronavirus-informationen-fuer-studierende-und-beschaeftigte/


The measures described below are primarily intended to contain the spread of the coronavirus as far as possible. So far the Robert Koch Institute has assessed the risk to the population as high. The following provisions are our contribution to this effort.
 

Information for university staff members

Personnel who have recently spent time in any of the most affected regions according to the "Robert Koch Institut" (see link below), are kindly requested not to contact the Personnel Department in person but to do so in writing, by means of an email detailing the nature of your enquiry, the period of time when you were in the affected region, and any symptoms you may be experiencing to personal@hdm-stuttgart.de.
You will receive a reply to your enquiry within 24 hours. Please be aware that each enquiry must be dealt with individually and that this takes time.

lf you have recognisable symptoms of an infection with the coronavirus, you should contact your family doctor or the public health department without delay. Under no circumstances should you come in to work at the university.

Even if you do not have any recognisable symptoms of an infection with the coronavirus, you should stay at home for 14 days and avoid social contacts. A decision will be made in consultation with your supervisor about a more flexible and more independent form of working, such as teleworking or working from home.

Any official visits to the affected areas which are planned or have already been approved are prohibited for the foreseeable future.
Overall official trips should be undertaken only when absolutely necessary.
 


Areas affected are updated daily on the website of the Robert Koch Institute:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html  (in German)
 

Information for students

Students who have recently spent time in any of the most affected regions according to the "Robert Koch Institut" (see link below), are asked to proceed as follows:

lf you have recognisable symptoms of an infection with the coronavirus, you should contact your family doctor or the public health department without delay. Under no circumstances should you come to the university.

lf you do not have any recognisable symptoms of an infection with the coronavirus, we ask you to stay at home for a period of 14 days. As far as possible you should remain inside and avoid social contacts.

Please inform the Studienbüro (Office of Student and Academic Services) only via email on studienbuero@hdm-stuttgart.de or via phone.
At the same time please also email your Academic Dean (regular degree students)/ Faculty Coordinator (exchange students).
Do not come to the university to visit any offices/staff members face-to-face.

When emailing, please also attach a copy of your travel documents or other evidence showing that you have been at or were travelling from a risk area.
Should you during a possible quarantine period not be able to attend compulsory lectures or seminars, please contact your professor/s directly via email.


Areas affected are updated daily on the website of the Robert Koch Institute:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html  (in German)
 

Prevention and recommendations

We also ask you to observe all possible preventative measures and remind you again of the general rules of hygiene:
•    wash your hands frequently
•    do not shake hands
•    if you sneeze, do so into your elbow, not into your hands
•    keep your distance from other people
•    open the window frequently to let in fresh air.
https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/   (in German only)

Any questions about the coronavirus?

lf you have any questions about the coronavirus, you can call the telephone hotline of the Baden ­Württemberg Public Health Office (Landesgesundheitsamt) (0711 904-39555), available from 9 am until 6 pm every day.

We will inform you promptly about the latest developments.
 

Contact:

Tanja Trötschel
Vice Director of Administration
troetschel@hdm-stuttgart.de

 

Last update: 03-26-2020

 

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren