DE | EN

Studieren. Wissen. Machen.

Presse

Veranstaltung "CONMEDIA - Traumfabrik"

"Life's a Movie" im Haus der Geschichte in Stuttgart

Am 18. Januar 2017 um 19 Uhr nehmen Medienstudenten der Hochschule der Medien (HdM) den Lebensweg des Hollywood-Produzenten Carl Laemmles zum Anlass, die Faszination "Kino" zu hinterfragen. In ihrer öffentlichen Veranstaltung CONMEDIA schlagen sie die Brücke zur heutigen Medienwelt und greifen in einer multimedialen Show mit unterschiedlichen Talk-Gästen Gegensätze auf - von "Fiktion und Realität" über "Hollywood versus YouTube und Co." bis zu "Heimat und Fremdheit".

Zur Detailansicht
Die CONMEDIA findet am 18. Januar 2017 statt (Fotos: Projektteam)
Das interdisziplinäre Projekt CONMEDIA wird einmal pro Semester von den Studenten eigenständig entwickelt, konzipiert und umgesetzt. Ziel ist es, gesellschaftlich relevante Themen unter journalistischen Aspekten aufzubereiten und für die jüngere Zielgruppe zu übersetzen. Für das Event arbeiten sie im Wintersemester 2016/2017 mit dem Haus der Geschichte Baden-Württemberg zusammen. Anlass ist die dortige Sonderausstellung zu Carl Laemmle und dessen 150. Geburtstag. Der deutsche Emigrant in den USA, Anfang der 1920er Jahre aus Laupheim kommend, hat die Universal Studios in Hollywood gegründet und die Macher der CONMEDIA zu Rück- und Ausblicken inspiriert: Was waren die Träume der Filmschaffenden damals? Ähneln sie denen der heutigen Filmschaffenden? Drohen neue Medien das Kino zu verdrängen? Welche Rolle spielt Kino in einer Zeit, in der YouTube, Snapchat und Co allgegenwärtig sind, und in der jeder seine eigene "Traumfabrik" gründen kann?

Gäste aus Theater, Film und Fernsehen

Mit Showeinlagen und unterschiedlichen Gästen aus Theater, Film und Fernsehen wie etwa dem SWR-Moderator Wieland Backes oder der Sängerin und Hobbyschauspielerin Chameen Loca, werden die Themen vor Live-Publikum und für den Digitalkanal "Campus-TV" umgesetzt. Moderiert wird die Veranstaltung von Daniel Peter, der am Institut für Moderation an der HdM eine Ausbildung zum Moderator absolviert. Gäste sind herzlich willkommen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Eine Anmeldung über: https://www.eventbrite.de/e/conmedia-traumfabrik-lifes-a-movie-tickets-30515516732 ist erforderlich. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Der Einlass für angemeldete Gäste beginnt um 18:30, die Veranstaltung um 19 Uhr.

Zur Detailansicht
Das Team des Wintersemesters 2016/2017
Multimediale Veranstaltung

Das Projekt CONMEDIA steht für "content in media" und wird bereits zum 17. Mal von Studenten der HdM eigenständig konzipiert und umgesetzt. 30 Studenten aus zwei Studiengängen (Medienwirtschaft und Medienmanagement) arbeiten interdisziplinär zusammen. Betreut wird das Team von Prof. Stephan Ferdinand, Prof. Eckhard Wendling und Markus Wendling. Die CONMEDIA soll den Studenten eine Plattform bieten, sich mit gesellschaftspolitischen Themen auseinander zu setzen und in einer multimedialen Veranstaltung zu präsentieren. Wie in einem realen Medienunternehmen übernehmen die Studenten verschiedene Arbeitsbereiche, wie zum Beispiel Redaktion, Organisation, Budgetierung, technische Planung sowie Marketing und PR. Dabei spielen inhaltliche, gestalterische und technische Gesichtspunkte, aber auch konzeptionelle und wirtschaftliche Aspekte, eine Rolle.

Das Event wird von der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, dem Verein der Freunde und Förderer der Hochschule der Medien e.V. und dem Haus der Geschichte Baden-Württemberg gefördert. Zu den Sponsoren zählen PM Event, YAEZ, FRIMO und #WULLEhilft.

VERÖFFENTLICHT AM

12. Januar 2017

KONTAKT

David Weber
Projektteam
Telefon0176 32771221
E-Maildw057@hdm-stuttgart.de

Prof. Stephan Ferdinand

Medienwirtschaft

Telefon: 0711 8923-2256

E-Mail: ferdinand@hdm-stuttgart.de

WAS DENKEN SIE DARÜBER?


Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren