Games im Museum - Webinar in der Openness-Reihe am 28.06., 17 Uhr mit Dr. Johannes Bernhardt vom Badisches Landesmuseum Karlsruhe


Games werden in Museen immer wichtiger. In partizipativen Kontexten werden sie sehr häufig nachgefragt, inzwischen wird mit einer Vielzahl von Ansätzen der Gamification oder Serious Games experimentiert. Die Entwicklung von Games im Museum bleibt aber eine Herausforderung. Die Spannung hat viel damit zu tun, dass Games von einem hohen Grad an Freiwilligkeit geprägt sind, im Museum aber oftmals übergeordnete Ziele wie die Vermittlung von Objekten oder das Lernen von Inhalten verfolgt werden. Mit der Entwicklung aufwendiger Games im Bereich von AAA-Titeln können Museen ohnehin nicht konkurrieren. Deshalb verlieren erfahrene Spieler oft schnell das Interesse. Dr. Johannes Bernhardt vom Badisches Landesmuseum Karlsruhe geht in seinem Vortrag von einer Reflexion dieser Problemlage aus, stellt Ansätze zu Spielen im Museum vor und versucht ein paar weiterführende Perspektiven zu entwickeln.

 

Das Webinar findet statt im Rahmen des Moduls „Open Society", das der Studiengang Informationswissenschaften in seinem Curriculum verankert hat. Damit wird ein Querschnittsthema in den Studienplan aufgenommen, das die Zukunft der Bibliotheks- und Informationsbranche entscheidend beeinflussen wird. Themen sind: Open Science, Citizen Science, KI in der Gesellschaft, Open Educational Resources, Forschungsdatenmanagement.

Das Webinar sind kostenlos und wir freuen uns über viele Interessierte aus der Fachcommunity. Weitere Infos (z.B. zum Zugang) sowie das vollständige Programm finden Sie hier: https://openup.iuk.hdm-stuttgart.de/programm-der-webinar-reihe-sommer-2022/

 


Kontakt:
Prof. Markus Hennies
E-Mail: hennies@hdm-stuttgart.de

Weiterführende Links:
Programm der Openness-Reihe im Sommersemester 2022
Studiengang Informationswissenschaften
IW - Der besondere Studiengang

24. Juni 2022