Bitte gib einen Namen ein, unter dem Du im Chat sichtbar sein möchtest.

Xplore

  • Produktdesign
  • Kommunikationskonzepte
  • Usability Studie
  • Audiovisuelle Medien
  • Integriertes Produktdesign
  • Medienwirtschaft
  • Mobile Medien
  • Wirtschaftsingenieurwesen Medien

Beschreibung

Mit dem autonomen Fahren müssen Tätigkeiten während der Fahrt neu definiert werden. Was passiert, wenn die Notwendigkeit zum eigenständigen Steuern wegfällt und es nur noch Passagieren gibt? Welche Möglichkeiten bieten sich zukünftig für die Nutzung eines autonomen Fahrzeugs? Und wie kann ich als Passagier dem Fahrzeug vermitteln, was ich tun möchte?

In unserem Forschungsprojekt "Xplore" wollen wir in Kooperation mit "PIONEERING by Daimler" herausfinden, welche Perspektiven sich für intuitive Interaktionsformen von autonomen Fahrzeugen bieten.

Über ein implizites Interaktionskonzept wollen wir neue Wege aufzeigen, wie man mit einer für Menschen natürlichen Art und Weise mit dem Fahrzeug agieren kann. Der Aufbau einer organischen und intuitiven Art der Interaktion, die mit Social Cues arbeitet, soll dabei das Fahrzeug zu einem digitalen Begleiter werden lassen. Unser Konzept soll zudem Passagieren ermöglichen die Wahrnehmungsfähigkeit aus dem Auto heraus zu erweitern, um direkter mit der Umwelt interagieren zu können.

Der Fokus liegt dabei auf einer dezentralisierten Steuerung, die es dem Passagier erlaubt mit dem gesamten Fahrzeuginnenraum in Interaktion zu treten. Durch Lichtimpulse und Leuchtstreifen wird dieser durch das Fahrzeug und zu den ortsunabhängigen, aufleuchtenden System-Bedienelementen geleitet. Dabei signalisiert das Fahrzeug über nicht-invasive Feedback-Layer mittels Licht und Vibration, dass die Interaktionen der Insassen wahrgenommen, verstanden und anschließend entsprechende Anweisungen ausgeführt werden.

Ziel unseres Forschungsprojektes ist es, mit der Veränderung der Nutzung eines Fahrzeuges, ein neues Raumkonzept zu entwickeln, das sich flexibel an die Wünsche und Bedürfnisse des Passagiers anpassen kann.

Team

Amelie Sophie Ambos, Florian Flatten, Falko Groß, Wisam Mamoka, Elias Merzhäuser, Hoang Dung Nguyen, Fabian Schneider, Franziska Stefani, Lina Steinbock

Betreuer*Innen

Ansgar Gerlicher, Wolfgang Gruel, Tobias Schneider

Extern: Dr. Joana Hois, Alischa Rosenstein

0 0 0 0 0

Ähnliche Projekte

...
Kann das weg? Nachhaltigkeitstag

Das Projekt umfasste die Konzeption aller Veranstaltungsmedien mit allen verbundenen Bereichen wie, die Definition der Zielgruppen, ...

  • Kommunikationskonzepte
...
IP7 Design Show

IP7 Design Show

  • Produktdesign
...
Tinder für Studenten

iOS und Android App über die sich Studenten tinder-like connecten können. Für die Registrierung wird eine Studentenmail benötigt. ...

  • Kommunikationskonzepte