Kommentare zum Beitrag "Sicher durch das Netz"

Zum Beitrag Zur Forumsübersicht

Ständig lesen wir derzeit vom Datenklau im Internet. Passwörter von Tausenden von E-Mail-Accounts und persönliche Angaben geistern durch das Internet. Das so genannte „Phishing“ ist nur ein Beispiel für die Bedrohungen im Internet. Wir erklären weitere Gefahren und wie man sich davor schützen kann.


Anderer Student

17.11.2009 | 20:26 Uhr
Ich find den Artikel grundsätzlich gut, allerdings vermisse ich einen wichtigen Sicherheitsaspekt: Wie schützt man sich vor dem Ausspionieren des Nutzungsverhaltens. Datenschutz wird überall hochgelobt, aber wenn man sich anschaut, was Webstatistiken wie eTracker, IVW, Google Analytics... so alles erfassen kann einem schlecht werden. Leider ist die Mehrheit der Surfer immer noch viel zu unbedacht im Netz unterwegs und hinterlässt Spuren was das Zeug hält. Fragt sich nur, was schlimmer ist, das naive Verhalten der Surfer oder dass solche Trackingmethoden von renomierten Firmen und öffentlichen Einrichtungen überhaupt genutzt werden...


Helene Adam

15.11.2009 | 21:29 Uhr
Hallo Student,

wir sehen den Mehrwert in solchen Artikeln darin, dass wir auf der Hochschule-Website für die Leser auch einen Informationsservice anbieten. Vor allem weil das Thema aktuell ist, da in letzter Zeit häufiger über Phishing-Attacken berichtet wurde.

Zudem wird, wie im Artikel erwähnt, das Thema Internet-Security vom Studiengang Medieninformatik behandelt. Diese organisieren auch den Security Day an der HdM, bei dem es gleichermaßen um die Sicherheit im Internet geht.
Im Übrigen lesen bzw. kennen nicht alle Internet-Nutzer ct, chip, pc-welt & co.


Student

12.11.2009 | 22:07 Uhr
Sorry, aber was sollen solche Beiträge auf unserer Hochschul-Website? Wenn ich mich über ein solches Thema informieren möchte, gibt es ct, chip, pc-welt & co.

Wo sehen die Autoren bzw. die Verantwortlichen den Mehrwert solcher Artikel?


Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar



Hinweise zur Kommentarfunktion

Die Redaktion der HdM-Website freut sich über Ihre konstruktiven Kommentare - ob kritisch, lobend oder neutral. Wir behalten uns vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder abzulehnen.

Die Prüfung kann in Ausnahmefällen einige Stunden in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie bei der Erstellung Ihres Kommentars folgende Regeln:

  • Wir legen Wert auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen.
  • Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.
  • Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur sofortigen Löschung des Kommentars.