Kommentare zum Beitrag "Star Trek Into Darkness"

Zum Beitrag Zur Forumsübersicht

Vier Jahre nach J.J. Abrams erstem Prequel, das dem Star Trek-Universum eine gelungene Frischzellenkur verpasste, kam vor kurzem mit „Into Darkness" der Nachfolger in die Kinos. Reicht das zweite Abenteuer des jungen Captain James T. Kirk und seiner Crew an den Vorgänger heran?


Carolin

20.06.2013 | 04:35 Uhr
Mal wieder

Ich denke, Hr. Fellbach hat seine Argumente überzeugend dargebracht.
Die Tatsache, dass es eine Hollywood Produktion im jetztigen Zeitalter ist, die auf so viele Elemente verzichtet (was die unbrauchbaren, aber allgegenwärtigen Special effects angeht), sollte durchaus erwähnt werden.

Die Handlung ist definitiv zu abgehakt, wenn nicht sogar von den Schauspielern einfach abgelesen, doch der Versuch eine solche Fortsetzung für ein solches Publikum zu erschaffen ist ein Anfang.

Dieser Film soll weiterhin ein kontroverses Thema darstellen. Während die Fans weiter diskutieren und abgeschreckt sind, erachten es die Neulinge als imposanten Anfang.

Ich denke, durch diese Fortsetzung sollte nur ein weiterer Schritt getan werden, der die regierende Internetströmung wieder spiegelt.
Es war ein Versuch, die Personen zu erreichen, die mit solchen Elementen (den alten Verfilmungen) groß geworden sind.
Nichtsdestotrotz ist es nur ein Versuch.


Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar



Hinweise zur Kommentarfunktion

Die Redaktion der HdM-Website freut sich über Ihre konstruktiven Kommentare - ob kritisch, lobend oder neutral. Wir behalten uns vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder abzulehnen.

Die Prüfung kann in Ausnahmefällen einige Stunden in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie bei der Erstellung Ihres Kommentars folgende Regeln:

  • Wir legen Wert auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen.
  • Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.
  • Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur sofortigen Löschung des Kommentars.