Kommentare zum Beitrag "Wenn sich Print und Digital umarmen"

Zum Beitrag Zur Forumsübersicht

Gemeinsam mit dem Cornelsen-Verlag haben Studierende aus dem Studiengang Mediapublishing der Hochschule der Medien (HdM) einen Augmented Reality-Prototypen für den Schulbuchbereich entwickelt. Unter der Leitung von HdM-Professor Dr. Okke Schlüter entstand im Verlauf des Jahres 2013 ein Prototyp, den die Studenten zum Abschluss den Experten aus dem Verlag präsentierten.


Stefanie Quade

19.03.2014 | 10:11 Uhr
Der Augmented Reality Protoyp hat gezeigt, wie ein Produkt der Zukunft für den Verlagskunden "greifbar" gemacht werden kann. Auf Basis dieses Prototypen ist es möglich, viel fundiertere Szenarien für ein Geschäftsmodell auf Verlagsseite zu entwickeln. Durch die Verwendung der Design Thinking Methode haben die Studierenden unter der Leitung von Herrn Schlüter in kurzer Zeit eine Lösung geschaffen. Die (überwiegend virtuelle) Zusammenarbeit war großartig und ich bin begeistert über die professionelle Leistung der HdM Stuttgart.


Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar



Hinweise zur Kommentarfunktion

Die Redaktion der HdM-Website freut sich über Ihre konstruktiven Kommentare - ob kritisch, lobend oder neutral. Wir behalten uns vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder abzulehnen.

Die Prüfung kann in Ausnahmefällen einige Stunden in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie bei der Erstellung Ihres Kommentars folgende Regeln:

  • Wir legen Wert auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen.
  • Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.
  • Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur sofortigen Löschung des Kommentars.