Kommentare zum Beitrag "Von "Falschen Freunden" und anderen Stolperstellen"

Zum Beitrag Zur Forumsübersicht

Fettnäpfchen lauern überall, besonders beim Sprachenlernen. Wer denkt, dass "bellen", "doof" oder "meer" das Gleiche auf Niederländisch und Deutsch bedeuten, tappt im Dunkeln. Das Buch "Alles kla(a)r?" von Erlijn van Genuchten verrät warum.


Katja Zaich

26.10.2014 | 21:47 Uhr
Besonders originell ist die Idee ja nicht. In den Niederlanden sind die Falschen Freunde ein beliebtes Thema bei allen, die sich mit Sprache befassen. Selbst habe ich bereits 2003 meine Abschlussarbeit im Fach Lexikographie darüber geschrieben - mit einem Vorschlag, wie ein "Falsche-Freunde-Wörterbuch" aussehen könnte. Falsche Freunde sind auch nur ein kleiner Teil der Interferenzen, mit der sich Niederländisch sprechende Deutsche und Deutsch sprechende Niederländer herumschlagen müssen und die einen selbst in der Muttersprache "treffen" können.


Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar



Hinweise zur Kommentarfunktion

Die Redaktion der HdM-Website freut sich über Ihre konstruktiven Kommentare - ob kritisch, lobend oder neutral. Wir behalten uns vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder abzulehnen.

Die Prüfung kann in Ausnahmefällen einige Stunden in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie bei der Erstellung Ihres Kommentars folgende Regeln:

  • Wir legen Wert auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen.
  • Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.
  • Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur sofortigen Löschung des Kommentars.