Kommentare zum Beitrag "Selbst zum wissenschaftlichen Autor werden"

Zum Beitrag Zur Forumsübersicht

Drei Monate lang zermartern sich Studenten für ihre Abschlussarbeit am Schreibtisch das Hirn und setzen sich intensiv mit einem Thema auseinander. In den meisten Fällen wird die Arbeit nach der Abgabe ad acta gelegt und verschwindet in einer Schublade. Eine Alternative könnte sein, sie zu veröffentlichen. Aber was bringt eine Veröffentlichung und welche Möglichkeiten gibt es?


Alex

09.07.2018 | 14:27 Uhr
Ich arbeite seit ca. 2 Jahren als Ghostwriter bei https://schriftle.com und kann sagen, dass es nicht so einfach ist.


Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar



Hinweise zur Kommentarfunktion

Die Redaktion der HdM-Website freut sich über Ihre konstruktiven Kommentare - ob kritisch, lobend oder neutral. Wir behalten uns vor, Beiträge vor der Veröffentlichung zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder abzulehnen.

Die Prüfung kann in Ausnahmefällen einige Stunden in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie bei der Erstellung Ihres Kommentars folgende Regeln:

  • Wir legen Wert auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen.
  • Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.
  • Demagogische, sexistische oder rassistische Äußerungen führen zur sofortigen Löschung des Kommentars.