MediaCharta

Die Beurteilungsgrundlage zur Verleihung des Medienethik-Award bildet die MediaCharta. Hierbei handelt es sich um einen verbindlichen Kriterienkatalog, der von den Studierenden unter Anleitung ihrer Professoren Prof. Dr. Petra Grimm und Prof. Dr. Wilfried Mödinger eigens für den META entwickelt wurde.

Die in der MediaCharta formulierten Fragen zielen auf die Qualitätsmerkmale einer gesellschaftlich verantwortungsvollen Berichterstattung zur Sicherung der freien Meinungsbildung und legen somit den Wertekanon und die Maßstäbe für die Vergabe des Preises fest. Die Kriterien werden hierbei in die Bereiche „Intersubjektivität und Perspektivierung“, „Transparenz und Trennung“, „Subjektive Wahrhaftigkeit“, „Vollständigkeit“, „Neutralität“ und „Werte und Normen“ unterteilt.

Die vollständige MediaCharta finden Sie hier als PDF-Download.