Logo der HdM

Bewerbungsverfahren

Bewerbungsschluss

  • 15. Januar (für das Sommersemester, Studienbeginn: Mitte März)
  • 15. Juli (für das Wintersemester, Studienbeginn: Anfang Oktober)
Bis dahin müssen Sie Ihre Bewerbung abgeschlossen und Ihre Bewerbungsunterlagen beim Studentensekretariat eingereicht haben. Maßgeblich ist der Tag des Eingangs des Antrags bei der Hochschule, nicht das Datum des Poststempels.
In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie Ihre Bewerbung möglichst frühzeitig an die Hochschule schicken. In solchen Fällen kann ggf. noch auf schwerwiegende Fehler aufmerksam gemacht werden.

Für den Fall, dass es mit Ihrem Wunsch-Studiengang nichts werden sollte, geben Sie doch als Alternative unseren Familien-Studiengang Mobile Medien an.

Wo und wie bewirbt man sich?

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte das Online - Bewerbungsportal der HdM an. Dort bekommen Sie alle notwendigen Anweisungen in Einzelschritten erklärt. Für eine Bewerbung auf ein höheres Fachsemester bietet Ihnen die HdM Seite zusätzliche Hinweise. Die dort erwähnte studienfachliche Beratung erfolgt über den Studiendekan Medieninformatik, oder die Mentoring Beauftragte.

Neues Bewerbungsverfahren für Bachelorstudiengänge

Zum Sommersemester 2017 wurde das Bewerbungsverfahren der HdM umgestellt: Die Bewerbung für alle zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengänge erfolgt ab sofort über das Bewerbungsportal von hochschulstart.de. Koordiniert werden alle Bewerbungen für zulassungsbeschränkte Studiengänge über das Dialogorientierte Serviceverfahren (DoSV) der Stiftung für Hochschulzulassung.

Was für die Bewerbung benötigt wird

Halten Sie bei Ihrer Bewerbung gemäß obigen Anleitungen folgende Unterlagen als PDF-Dateien bereit:
  • Abiturzeugnis, Fachhochschulreife oder anderes, ggf. auch vorläufig
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis über die Teilnahme am Studienorientierungstest
  • Optional: Immatrikulationsbescheinigung bei einer Bewerbung auf ein höheres Fachsemester, Nachweise über Berufserfahrung
  • Optional: In einem Motivationsschreiben können Sie über Vorbildungen, praktische Tätigkeiten und außerschulische Leistungen berichten und darlegen, warum Sie sich für besonders geeignet halten, Medieninformatik zu studieren. Dies kann zur Anhebung Ihrer Eingangsnote führen.
    Download: Formular Motivationsschreiben
Sie haben während des Bewerbungsverfahrens jederzeit die Möglichkeit, die Bewerbung zu unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen.

Zulassungsverfahren

Wie läuft das Zulassungverfahren ab?

Die Studienplätze werden wie folgt vergeben:
  • 90% aufgrund eines hochschuleigenen Auswahlverfahrens
  • 10% aufgrund der Wartesemester (Halbjahre ab Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung abzüglich der Vorstudienzeiten)
Am Verfahren nimmt teil, wer sich innerhalb der allgemeinen Bewerbungsfristen formgerecht dafür bewirbt. Hierfür ist ein Antrag auf Zulassung auszufüllen und diesen mit den darin aufgeführten Unterlagen/Nachweisen einzureichen. Das Auswahlverfahren wird auf der Basis der vom Bewerber vorgelegten Unterlagen durchgeführt. Sind bei einem Zulassungsantrag die Unterlagen nicht vollständig, fristgerecht und formgerecht vorgelegt, ist die Zulassung zu versagen.
Nach EDV-technischer Verarbeitung aller Studienbewerber wird das 1. Vergabeverfahren (Hauptverfahren) durchgeführt. Sämtliche Bewerber erhalten einen Zulassungs- oder Ablehnungsbescheid. Sollten zugelassene Bewerber den Studienplatz nicht annehmen, werden weitere Vergabeverfahren (Nachrückverfahren) durchgeführt. Dieses Prozedere wird solange wiederholt, bis sämtliche zur Verfügung stehende Studienplätze vergeben sind.

Auswahlkriterien

Für die Bildung der Rangliste, nach der die Zulassungen ausgesprochen werden, sind die Note der Hochschulzugangsberechtigung und eine förderliche oder einschlägige Berufsausbildung entscheidend. Nachfolgende Ausbildungen führen zu einer Notenanhebung von 0,5:
  • Fachinformatiker/in
  • Informatikfachwirt/in - Fachrichtung Multimedia (staatlich geprüft)
  • Techniker/in Informatik
Über die Anrechenbarkeit von Berufsausbildungen entscheidet die Auswahlkommission des Studiengangs.

Vergabe der Studienplätze

Nach EDV-technischer Verarbeitung aller Studienbewerber wird das 1. Vergabeverfahren (Hauptverfahren) durchgeführt. Sämtliche Bewerber erhalten einen Zulassungs- oder Ablehnungsbescheid. Sollten zugelassene Bewerber den Studienplatz nicht annehmen, werden weitere Vergabeverfahren (Nachrückverfahren) durchgeführt. Dieses Prozedere wird solange wiederholt, bis sämtliche zur Verfügung stehende Studienplätze vergeben sind.
Die Durchführung von Nachrückverfahren erfolgt i. d. R. bis ca. 14 Tage nach Vorlesungsbeginn. Die Teilnahme erfolgt dabei automatisch, somit muss keine gesonderte Bewerbung für die Teilnahme am Nachrückverfahren beantragt werden. Im Vergabeverfahren werden zunächst sämtliche Hauptanträge für den betreffenden Studiengang und im Anschluss daran die für diesen Studiengang gestellten Hilfsanträge berücksichtigt.
Sind nach Abschluss aller Vergabeverfahren (Haupt- und Nachrückverfahren) mangels Bewerber (d. h. es gibt weder Haupt- noch Hilfsanträge) in einem Studiengang noch Studienplätze verfügbar oder werden Studienplätze durch Verzicht wieder verfügbar, werden diese unter denjenigen Bewerbern nach Losentscheid vergeben, die einen Antrag auf Teilnahme am Losverfahren gestellt haben, oder im Rahmen einer erweiterten Bewerbungsfrist diesen Antrag hierfür stellen.

Immatrikulation

Mit der Immatrikulation wird der Studienbewerber Mitglied der Fachhochschule Stuttgart- Hochschule der Medien (ordentlicher Studierender). Er erkennt damit die Studien- und Prüfungsordnung sowie alle weiteren, den Studienbetrieb regelnden Ordnungen an.
Deutsche Bewerber und Bewerber aus den EU-Ländern können sich innerhalb der im Zulassungsbescheid angegebenen Frist schriftlich oder persönlich immatrikulieren. Ausländische Studienbewerber (nicht EU-Bürger) müssen sich persönlich, unter Vorlage einer Aufenthaltsgenehmigung immatrikulieren. Zur Immatrikulation sind die im Zulassungsbescheid aufgeführten fehlenden Unterlagen vorzulegen.
Die ordnungsgemäße Immatrikulation beinhaltet weiterhin die Vorlage des Antrages auf Immatrikulation, den Nachweis einer Krankenversicherung, den Nachweis über die Bezahlung des Studentenwerkbeitrages und des Verwaltungskostenbeitrags (40 Euro) sowie die Vorlage des Nachweises über Vorstudienzeiten und die damit verbundenen Studien- und Prüfungsleistungen (bestandene und nichtbestandene Prüfungsleistungen).
Die Immatrikulation wird mit Beginn des Semesters wirksam. Der Studierende erhält als Bestätigung der Immatrikulation einen Studentenausweis und die Immatrikulationsbescheinigungen für das laufende Semester.

Ansprechpartner

Sylvia Weiß
Verwaltungsangestellte Studienbüro Zulassung

Auf einen Blick

  • Game Development, Computergrafik
  • Künstliche Intelligenz
  • Softwareentwicklung
  • Web Development
  • Networks, IT-Security
  • 7 Semester
  • Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Praxissemester
  • Bewerbungsschluss: 15.1. bzw. 15.7.

Termine

Web & Security Day in Outlook eintragen 15.12.2017 Web & Security Day mehr

2. Deeplearning Day in Outlook eintragen 12.01.2018 2. Deeplearning Day mehr

© Hochschule der Medien 2017 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login