DE

| EN

Studiengang Medieninformatik

News

State of the Art des Mobile Games Design

Prof. Sabiha Ghellal
Prof. Sabiha Ghellal

Beim 3. VeGA Camp, am Freitag, 21. Oktober, werden von 9 bis 18 Uhr die neuesten Projekte aus den Bereichen VisualEffects, Games und Computeranimation gezeigt. Wer nicht dabei ist, verpasst die Highlights der Trends im Mobile Games Design, meint Prof. Sabiha Ghellal und gibt ihre persönliche Empfehlung.

„Das VeGA Camp ist die Fortsetzung der Diskussionen und Entwicklungen der letzten 12 Monate", sagt Prof. Sabiha Ghellal vom Studiengang Mobile Medien. Die Mischung an Themen bringt die Spannung in das Veranstaltungsprogramm, findet sie. Ob es um digitale Bildung an Schulen geht, die soziale Bedeutung von serious games für die Gesellschaft, die Einbindung von behinderten Menschen bei der Spielentwicklung oder den Trend zu virtual reality bei der 3D-Spielentwicklung - Professorin Sabiha Ghellal hat ihre persönlichen Highlights-Liste für das VeGA Camp schon zusammengestellt:

 

Themenbereich Digitale Bildung: 11.00 – 11.30 Uhr im Aquarium 056

In diesen Tagen verkündete Bundesbildungsministerin Wanka, dass die digitale Bildung an Schulen mit fünf Milliarden Euro gefördert werden soll. Wie aber muss eine Lern- App gestaltet sein, damit sie im Unterricht sinn- und gewinnbringend eingesetzt werden kann? Beim VeGACamp berichtet Angelika Hillmann, Akademische Oberrätin  der Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd über die sinnvolle Einbindung von Tablets im Unterricht (http://www.vega-camp.de/2016/programm_info.php?id=18).

 

Themenbereich Games for Change: 11.30 – 12.00 Uhr im Aquarium 056

Wie kann man über Spiele, Veränderungen in unserer Gesellschaft erreichen? Der in der Branche bekannte Redner Jean-Michel Blottière,  President of Games for Change Europe Frankreich (http://www.g4ceurope.eu bezieht Stellung und spricht darüber, wie Spiele nicht nur der Unterhaltung oder der Bildung dienen, sondern auch einen wichtigen Beitrag in unserer Gesellschaft zum sozialen Miteinander leisten (http://www.vega-camp.de/2016/programm_info.php?id=26).

 

Themenbereich Integration: 14.15 – 15.15 Uhr im Aquarium 056

Die Welt des mehrfach ausgezeichnete Mobile-Game The Unstoppables“ bringt Michael Wacker, Founder, CEO, Game Director Gentle Trollin dem VEGA-Publikum mit. Ein spannendes Spiel zu machen, das zeigt welchen Hürden sich Menschen mit einer Behinderung täglich stellen müssen, birgt eine ganze Reihe von Herausforderungen. Wie Michel Wacker und sein Team das Thema spielerisch erfolgreich aufgriffen und vier Freunde mit körperlichen und geistigen Einschränkungen in ein unaufhaltsames Team verwandelten, beleuchtet er in Design und Technik in diesem Vortrag (http://www.vega-camp.de/2016/programm_info.php?id=20). 

 

Themenbereich Virtuell Reality: 17.20 – 17.40 Uhr im Aquarium 056

Als eines der wenigen Spiele aus Deutschland präsentierten Studierende der Hochschule der Medien in diesem Sommer ihr First Person Exploration Game bei der weltweit größten Computermesse, der gamescom in Köln. Über 200 Besucher erforschten begeistert die 3D-Geheimnisse von "Elena". Kathrin Radtke und Kasimir Blust berichten beim VeGA Camp von ihrem außergewöhnlichen Studentenprojekt

(http://www.vega-camp.de/2016/programm_info.php?id=22).


Eva Tilgner


 

 

 

Informationen:

http://www.VeGA-camp.de/2016/programm.php?lang=de

                                                                                                                                    


Kontakt:
Prof. Sabiha Ghellal
Telefon: 0711 8923 2721
E-Mail: ghellal@hdm-stuttgart.de

Weiterführende Links:
Website des VeGA Camps
Programm des VeGA Camps
Games for Change Europe

19. Oktober 2016

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren