DE

| EN

Studiengang Medieninformatik

News

gamescom 2018: Das Gamer-Herz schlägt in Köln

Gaming ist unlängst im Mainstream angekommen. Das stellt auch die Videospielmesse gamescom unter Beweis, die jährlich hunderttausende Besucher nach Köln lockt. Spielefans können Neuheiten teils Monate vor dem offiziellen Erscheinungsdatum anspielen. Was es auf der gamescom 2018 zu entdecken gab, erfahren Sie in unserem Messebericht.

 

Pikachu prügelt sich gerne mit Mario

Wer sich einen Ersteindruck von kommenden Blockbustern machen wollte, musste meist mehrere Stunden Wartezeit in Kauf nehmen. Viel los war auch am Stand von Nintendo. Der japanische Hersteller hatte mehrere Anspielstationen mit dem Switch-Lineup im Aufgebot. Darunter auch das actionreiche Prügelspiel Super Smash Bros. Ultimate. Darin treten bekannte Nintendo-Charaktere wie Mario, Donkey Kong, Link oder Pikachu gegeneinander an. Auf der gamescom spielten wir im Zwei-gegen-Zwei-Modus gegen andere Besucher. Die Steuerung ist schnell erlernt, sodass auch Neulinge bereits nach wenigen Partien ihren Spaß damit haben. Der Verkauf des Spiels startet am 7. Dezember.   

 

Deutsches Adventure mit Jan Böhmermann

Wer es nach einer adrenalingelandenen Partie Smash Bros. etwas ruhiger angehen wollte, wurde beim Indie Arena Booth fündig. Auf einer Fläche von 1000 Quadratmetern zeigten Indie-Entwickler aus der ganzen Welt ihre Projekte. Ebenfalls spielbar: Das deutsche Adventure Trüberbrook. Der Titel hat über die Plattform Kickstarter knapp 200.000 Euro eingesammelt. Der Crowdfunding-Erfolg dürfte nicht zuletzt an dem eigenständigen Look liegen. Die Entwickler haben die Hintergründe zunächst als echte Kulissen per Hand gebaut und sie dann ins Spiel eingescannt. In der gamescom-Demo konnten wir uns zudem einen Eindruck vom Gameplay und der Sprachausgabe machen. Als Sprecher mit dabei: TV-Satiriker Jan Böhmermann. Bis zum Release dauert es allerdings noch etwas - Trüberbrook soll Anfang 2019 erscheinen.    

 

Neuartiger Game-Controller und Live-Streams als Trend

Während die gamescom 2018 mit einigen Spiele-Highlights aufwartete, gab es im Vergleich zum Vorjahr in puncto Hardware kaum Neuheiten. Bei Microsoft wurden wir dann allerdings doch fündig. Der Hersteller zeigte mit dem Xbox Adaptive Controller ein Eingabegerät für Spieler mit körperlichen Einschränkungen. Selbst ausprobieren konnten wir den Controller leider nicht. Interessenten müssen sich allerdings nicht mehr allzu lang gedulden: Laut Microsoft kommt der Controller bereits Ende September für knapp 90 Euro auf den Markt.

2018 liegen Live-Streams von Videospielen voll im Trend, was nicht zuletzt dem eSport-Hype geschuldet ist. Auch auf der gamescom wurde von zahlreichen Bühnen direkt ins Internet übertragen. Mit einem eigenen Stand war auch der Online-TV-Sender Rocketbeans TV vertreten, der sein Programm 24/7 über Twitch und YouTube live streamt.

 

Apropos live: Auch wir haben unsere Eindrücke von der gamescom direkt mit der Online-Community geteilt. Auf unserem Instagram-Profil gibt es zahlreiche Bilder und Stories von der Spielemesse.

Daniel Rottinger

 


Kontakt:
Léa Schäcke
E-Mail: schaecke@hdm-stuttgart.de

Weiterführende Links:
Institut für Games

27. August 2018


gamescom 2018
(Fotos: Julia Ruppert/ Daniel Rottinger)

Klicken Sie auf ein Bild um die Fotostrecke zu starten.



Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren