Logo der HdM
Veranstaltungsbeschreibung

34319 Intercultural Management I

Zuletzt geändert:24.03.2016 / Krengvittaya-Greilich
EDV-Nr:34319
Studiengänge: Elektronische Medien (Master), Prüfungsleistung im Modul Schwerpunkt Medienwirtschaft Wahlpflicht: Internationales Management in Semester 1 2 3
Häufigkeit: derzeit nicht im Angebot
Dozent: Jaruwan Krengvittaya-GreilichDetails zur Dozentin
Sprache: Englisch
Art: S
Umfang: 2 SWS
ECTS-Punkte: 3
Workload: Vorlesung:
4 Termine zu je 8 SWS = 24 Zeitstunden


Vor- und Nachbereitung:
4 Termine zu je 8 SWS = 24 Zeitstunden

Erstellung der Studienarbeit:
Studienarbeit bestehend aus Powerpoint-Präsentation und Paper. Präsentation der Studienarbeit innerhalb der Lehrveranstaltung

Gesamter Zeitaufwand (Workload) = 90 Zeitstunden

Prüfungsform: ST, 4 Wo + RE
Formale Zulassungsvoraussetzungen: keine
Setzt inhaltliche Vorkenntnisse entsprechend folgender Module / Lehrveranstaltungen voraus: keine
Veranstaltung ist Basiswissen für folgende Module / Lehrveranstaltungen: 34321 Transferprojekt Intern. Medienmanagement
   
Beschreibung: Intercultural Management ziel darauf ab, vertiefte individuelle Kompetenzen und Wissen für die effiziente Interaktion mit Menschen in einer interkulturellen Atmosphäre zu entwickeln. Dieses Ziel wird neben der Vermittlung einer soliden theoretischen und praxisorientierten Grundlage insbesondere durch die Sensibilisierung der Studenten für kulturbezogenes Menschenverhalten anhand aktiver Übungen zur Relativierung der eigenen Weltanschauung.

English Title: Intercultural Management
English Abstract: Asia and the Pacific Area have the fastest growing economies worldwide. In this course you will learn how to deal with different cultures, act appropriately in various cultural contexts and earn needed qualities for effective intercultural interaction in China and Japan.
Lernziele: Die Studierenden erlangen Kenntnisse im Bereich Intercultural Management. Ziel ist es, dass die Studenten ein übergreifendes Kulturwissen entwickeln, sodass sie sich ihrer eigenen Verhaltensweise und deren Auswirkung auf andere bewusst(er) werden, um so in der tatsächlichen interkulturellen Kommunikation den Austausch gezielt steuern zu können.
Literatur: Hofstede G. and Hofstede G., "Cultures and Organizations - Software of the Mind", McGraw-Hill, New York,

Hofstede et. al, "Exploring Culture", Intercultural Press, Boston, 2002

Hall E. "Beyond Culture", Anchor Books, New York, 1989


Lewis R. "When Cultures Collide", Nicholas Brealey Publishing, Boston, 2008 Reincke/Fussinger (2001): Intercultural Management. Wiesbaden: Gabler.

Reisach/Tauber/Yuan (1997): China - Geschäftspartner zwischen Wunsch und Realität. Wien, Frankfurt: Ueberreuther.

Schneidewind, Dieter (1998): Markt und Marketing in Japan. München: C. H. Beck.
Trompenaars F. and Hampden-Turner C., "Riding the Waves of Culture", Nicholas Brealey Publishing, London, 2008


Weggel, Oskar (2002): China. 5.Aufl. München: Beck.
Weihrich/Koontz (1993): Management: A global Perspective. New York: McGraw-Hill.

Weitere Literatur finden Sie in der HdM-Bibliothek.
Hinweis zu Terminangaben: Bitte beachten Sie evtl. vorhandene aktuelle Stundenplanänderungen unter
www.hdm-stuttgart.de/studenten/stundenplan/aenderungen.
© Hochschule der Medien 2016 | Impressum | Hinweise zum Datenschutz Login