DE

| EN

Studiengang Mobile Medien

News

Security betrifft alle

Am Freitag, den 24.03.2017, fand zum fünften Mal der IT-Security-Day an der Hochschule der Medien statt. Vertreter aus der Wirtschaft, Forschung, Studierende, Professoren und Interessierte trafen sich, um über die Neuigkeiten und Probleme der IT-Security zu diskutieren

„Der IT-Security-Day ist einfach eine super Sache", hält Walter Kriha, Professor im Studiengang Medieninformatik fest. Zusammen mit seinen Kollegen aus den Bereichen Mobile Media und Computer Science and Media hat er den Tag, der in diesem Jahr unter dem Motto „Industrialized Hacking" stand, organisiert. „Unsere Studierende können Firmenkontakte knüpfen und aktuelle Themen aus verschiedenen Branchen mit Fachleuten diskutieren", beschreibt er die Vorzüge des Days.

In diesem Jahr stellte Paul Duplys vom Bosch-Forschungszentrum in Renningen in einem Vortrag das Vulnerability Scanning durch Graph Traversierung vor. Achim Kraus vom Unternehmen Cybereason zeigte neue Lösungsansätze in der 'Cyber Security' und deren Sinn und Effektivität in der Industrie auf. Dabei wurde die Frage „'Machine Learning' oder doch künstliche Intelligenz?" beleuchtet.

Für die Unternehmen bietet der Tag gute Möglichkeiten, um mit Studierenden Kontakte zu knüpfen.  Duplys und Kraus nutzten deshalb die Chance am IT-Security-Day teilnehmen zu können. In Form von Vorträgen von Walter Kriha, der die kritische Frage stellte, ob IT-Security vielleicht gar nicht die Lösung, sondern das eigentliche Problem sei, und den beiden Masterstudenten Marc Schelling und Krobinian Kuhn, die IoT Insecurity - Mirai und die Zukunft der DDoS Protection vorstellten, trug die Hochschule der Medien ihren Teil zur Diskussion bei.

Für Kriha ist wichtig, dass der Security Day für alle zugänglich ist und auch Studierende aus anderen Studiengängen am Austausch teilnehmen. Und diese Idee scheint zu fruchten: Daniel Fleps und Daniel Miedtank studieren an der HdM im vierten Semester Wirtschaftsinformatik und besuchten den IT-Security Day. Die Beiden wollten sich über Neuigkeiten informieren und etwas dazu lernen. „Auch wenn wir selbst keine IT-Security-Vorlesung haben - Security ist einfach mein Ding", erzählt Daniel Miedtank und freut sich über die Möglichkeit, die ihm der Tag bietet.

Auch Oliver Gorges, ebenfalls ein Wirtschaftsinformatikstudent, möchte sich über IT-Security informieren, denn er ist sich sicher: „Irgendwann betrifft IT-Security alle". So sieht es auch Maxi Paulus. „In meinem Praktikum beim Axel Springer Verlag, habe ich viel darüber gehört und gelernt", erzählt die Mediapublishing Studentin. Auch wenn sie und ihre Freundin vom Fachlichen noch nicht so viel verstanden haben, hat ihnen der Tag dennoch gefallen. „Das ist nicht so schlimm, das Grobe haben wir schon kapiert", sind sich die Beiden einig. Genau das ist es, was Kriha mit den Days bezwecken möchte: „Wir wollen zeigen, dass die Gedanken und Probleme der Informatik für die ganze Gesellschaft relevant sind."

Sina Götz


Kontakt:
Prof. Walter Kriha
Telefon: 0711 8923 2220
E-Mail: kriha@hdm-stuttgart.de

Weiterführende Links:
Videostream: Einführung zum 5. Security Day am 24.3.2017
Vulnerability Scanning durch Graph Traversierung - Vortrag Paul Duplys
Neue Lösungsansätze in der Cyber Security - Vortrag Achim Kraus, Cybereason

27. März 2017

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren