DE

| EN

Studiengang Mobile Medien

News

Coole Ideen vom autonomen Auto bis zur Dating App

Auf der HdM-MediaNight am 29.06.2017 beeindruckten die Studierenden der Studiengänge Mobile Medien, Medieninformatik und Computer Science and Media mit der Vielfalt ihrer Semesterprojekten. Einige von ihnen könnten unsere Zukunft verändern.

„Wow, so viele Projekte habt ihr in nur einem Semester gemacht?" Diese Frage hörten unsere Mobile Medien, Medieninformatik und Computer Science and Media Studierenden auf der Media Night öfter. Denn auch dieses Mal zeigten unsere Studierenden, was sie die letzten Monate entwickelten und präsentierten den Besuchern ihre kreativen Ideen und Lösungen zur Apps- und Gamesentwicklung.

Schon der erste Blick auf den MediaNight Flyer zeigte: Das ist viel und das ist ganz schön verschieden! Die Besucher hatten die Möglichkeit sich von neuen VR-Spielen wie VRun und Argumented Reality Spielen wie Mr. ARR! zu überzeugen. Einige der Games wurden bereits schon von Robin Blase - alias YouTuber RobBubble - auf der GameZone vorab getestet.

Für besonderes Aufsehen sorgte aber vor allem das alte Auto, das mitten im Eingangsbereich der HdM stand. Doch nicht ohne Grund: Studierende haben zusammen mit dem Mercedes-Benz-Museum eine App entwickelt, die einen Museumsbesuch für Kinder und Jugendliche spannender gestalten soll.

Nicht nur die Vergangenheit von Autos spielte dieses Semester eine große Rolle, sondern auch die Zukunft. Mit "Rendezvous with my Car" hatte die Media Night einen fast autonomen Shuttle-Service, der die Besucher zur S-Bahn Haltestelle fuhr. Dabei kommuniziert der Kunde nicht mehr mit dem Fahrer, sondern mit dem Fahrzeug - also wie in einem autonomen Auto.

Wie Apps zukünftig den Alltag und das Uni-Leben verändern können, zeigten Projekte wie Hamster oder PAuLA. Neben der praktischen Hamster-App, die einem beim Einkauf informiert, was noch alles im eigenen Kühlschrank ist, können Studenten nun per Facebookmessanger den persönlichen Lernassistent PAuLA fragen, was es heute in der S-Bar gibt und in welchem Raum die Vorlesung stattfindet

Besonders lange Schlangen bildeten sich zudem an einer alten Telefonzelle. Telefonieren wie damals? Nicht bei uns. In der upgecyclten Kabine konnten per IPad lustige Bilder geschossen werden, die dann direkt auf der Facebookseite von Cappine hochgeladen wurden. (Wer seinen Schnappschuss noch nicht gesehen hat, kann diesen unter https://www.facebook.com/Cappine/ finden).

Um Bilder anderer Art geht es bei der App MeMeCatch. Bei der Dating-App spielt der Humor eine wichtige Rolle. Wer dieselben Memes lustig findet, wird gematcht. Von dieser Idee zeigt sich die 21-jährige Studentin Sabrina besonders begeistert: „Ich habe mir gerade die Stände mit den Apps angeschaut und musste wirklich lachen. Hammer, was die Studis von Mobile Medien und Medieninformatik alles für coole Ideen haben und was da in einem Semester auf die Beine gestellt wird. Besonders cool fand ich MeMeMatch. Ich habe zwar einen Freund, aber die App ist echt richtig lustig."


Kontakt:
Prof. Dr. Joachim Charzinski
Telefon: 0711 8923 2774
E-Mail: charzinski@hdm-stuttgart.de

Weiterführende Links:
MediaNight SS 2017
MediaNight Angebote Mobile Medien
MediaNight Angebote Medieninformatik

04. Juli 2017


MediaNight 2071 - Hochschule der Medien, Fotograf: Daniel Jordan

Klicken Sie auf ein Bild um die Fotostrecke zu starten.



Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren