DE

| EN

Studiengang Mobile Medien

Studiengang Mobile Medien

Studieninformationstag 2019: Ein breites Angebot für Interessierte

Infostand der Studiengänge Mobile Medien und Medieninformatik
Infostand der Studiengänge Mobile Medien und Medieninformatik

Am 20. November fand der diesjährige Studieninfotag statt. Natürlich beteiligten sich auch die Studiengänge Medieninformatik und Mobile Medien und boten Interessierten ein abwechslungsreiches Programm. Sowohl an einem Stand im Foyer als auch in verschiedenen Vorträgen konnten sich die Zuhörer über die beiden Bachelor-Studiengänge informieren.

Schon vor dem offiziellen Beginn um 9:45 Uhr ist der Raum 133, in dem Studiendekan Prof. Roland Kiefer gleich den Studiengang Medieninformatik vorstellen wird, gut besucht. Diverse Studieninteressierte, zahlreiche Schüler und sogar einige Eltern warteten gespannt auf den Anfang der Veranstaltung. Zunächst klärt Prof. Kiefer die grundlegende Frage, was der Studiengang überhaupt ist. „Medieninformatik ist ein klassischer Informatikstudiengang mit einem hohen Technikanteil, angereichert mit Veranstaltungen anderer Bereiche wie Recht und Gestaltung.“ Im Laufe des Studiums können sich die Studierenden je nach Interesse gezielt in einem Fachbereich vertiefen oder aber überall hineinschauen und so ein breites Fundament aufbauen. Ein wichtiger Teil des Studiums ist auch die Arbeit an Projekten, denn so lernen die Studierenden bereits an der Hochschule wie man im Team zusammenarbeitet und werden optimal auf das spätere Berufsleben vorbereitet.
Nach der Veranstaltung kann sich Carolin, eine Besucherin der Infoveranstaltung, gut vorstellen Medieninformatik zu studieren. Durch ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bringt sie schon einiges an Vorwissen mit. Doch obwohl sie Medieninformatik interessant findet, möchte sich Carolin auch noch über den Studiengang Mobile Medien informieren.


Minh, der im dritten Semester Mobile Medien studiert und am Informationsstand im Foyer Auskunft gibt, erklärt: „Mobile Medien ist der Schwesternstudiengang von Medieninformatik. Wir programmieren sehr viel, der Unterschied ist aber, dass wir ein bisschen mehr Richtung Design gehen und weniger technische Kurse haben.“ Ein wichtiges Element ist die Gestaltung und Konzeption der User Experience. Interesse am Programmieren sollte man mitbringen, einschlägige Vorkenntnisse seien aber nicht notwendig. „Man bekommt sehr viel Hilfestellung und muss vorher nichts können“, beruhigt Minh Studieninteressierte.

 

Neben allgemeinen Informationen können die Besucher auch ganz konkret in die Inhalte der beiden Studiengänge hineinschnuppern. Prof. Dr. Dirk Heuzeroth bot einen Workshop zur Entwicklung einer Website an, es gab Veranstaltungen zu Netzwerkmanagement, Künstlicher Intelligenz und Game Design. Außerdem stellten Studierende eigene Projekte vor. „Auch wenn es teilweise stressig ist und man nicht weiter kommt, lohnt es sich, da man am Ende etwas hat, das man Familie und Freunden zeigen kann und sagen „Das habe ich gemacht!““, erzählte Lea, die im siebten Semester Medieninformatik studiert, begeistert von ihren Erfahrungen.

Alle Studieninteressierten können sich bis zum 15.01 für das Sommersemester und bis zum 15.07 für das Wintersemester bewerben. Ein Vorpraktikum ist nicht notwendig, es besteht die Möglichkeit die Note der Allgemeinen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife durch ein Motivationsschreiben oder eine abgeschlossene fachlich einschlägige Berufsausbildung zu verbessern.


-Leah Striegel


Kontakt:
Mona Weingart
E-Mail: weingart@hdm-stuttgart.de

Weiterführende Links:
Jetzt bewerben

25. November 2019

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren