Projekte im Studienverlauf

Neben den klassischen Vorlesungen und Seminaren werden viele Lehrveranstaltungen mit praktischen Arbeiten kombiniert. Nicht selten handelt es sich dabei um reale Projekte mit Unternehmen aus der freien Wirtschaft. Theorie und Praxis gehen im Studiengang Mediapublishing somit Hand in Hand.

 

Frankfurter Buchmesse

Jedes Jahr übernimmt der Studiengang Mediapublishing die Organisation des Gemienschaftsstandes »Studium rund ums Buch« auf der Frankfurter Buchmesse. Dazu gehören die Standgestaltung, die Planung eines begleitenden Programms sowie die Konzeption von Werbemitteln wie Broschüren, Postern und Give-Aways. Druck und Verarbeitung dieser Werbemittel finden in den Werkstätten der Hochschule statt.

 

Welttag des Buches

Zum Welttag des Buches am 23. April konzipiert das dritte Fachsemester jedes Jahr eine dem Ereignis angemessene Aktion: 2007 stand die Veröffentlichung einer eigenen Publikation, des »Buchs zum Tag des Buches«, im Mittelpunkt der Aktivitäten, 2008 wurde eine Ausstellung zum 75. Jahrestag der Bücherverbrennung in Deutschland organisiert und am Tag des Buches eröffnet. Zuletzt produzierten die Studierenden ein »Hörbuch zum Tag des Buches«.

 

Buch- und Zeitschriftengestaltung

In diesem Kurs werden unterschiedliche Gestaltungsaufgaben in Kooperation mit Verlagen praktisch umgesetzt. Dazu steht den Studierenden ein modern ausgestatteter Rechnerpool mit der neuesten Software zur Verfügung. Im Rahmen der Lehrveranstaltung wurden unter anderem eine Umschlagkonzeption für den juristischen Fachbuchverlag Boorberg, die Reihenkonzeption CampusBasics für den Bramann Verlag sowie ein Lyrikband für den Rotbuch Verlag entwickelt.

 

Markt- und Mediaforschung

Begleitend zur Vorlesung realisieren die Studierenden Marktforschungprojekte für Presseprodukte. In einem der letzten Semester erarbeiteten sie eine Studie zur Optimierung der redaktionellen Inhalte der Aichacher Zeitung. Mit dem HdM-eigenen Eye-Tracking-System, mit dessen Hilfe sich der Blickverlauf beim Lesen nachvollziehen lässt, wurde das Lese- und Nutzungsverhalten von Probanden analysiert und ausgewertet.

 

MEDIAkompakt

Einmal pro Semester erscheint die Zeitung des Studiengangs Mediapublishing. Die Konzeption und redaktionelle Erarbeitung der Inhalte erfolgt durch die Studierenden des siebten Semesters. Jede Ausgabe beschäftigt sich mit einem speziellen Schwerpunkt, unter anderem Sport und Medien, virtuelle Welten, Medienkonvergenz, Werbung, Kinder und Medien sowie Design. Die Studierenden produzieren die MEDIAkompakt in einem Redaktionssystem und akquirieren Anzeigen. Die Zeitung wird in einer Auflage von 2500 Exemplaren gedruckt und an einen großen Personenkreis aus der Medienbranche verschickt.