DE

| EN

Studiengang Mediapublishing

Herstellung

Heussen/Mikus/Rivas Michel; »Das geheime Leben der Bücher vor dem Erscheinen«

Leseempfehlung von jh091:  

* * * *

Inhalt

In acht Kapiteln werden dem Leser von der Buchidee bis zur finalen Weiterverarbeitung die einzelnen Produktionsschritte eines Buches näher gebracht. Begleitet werden die einzelnen Arbeitsabläufe durch fiktive illustrierte Charaktere, die klassische Berufe aus der Verlagsbranche repräsentieren.
Abschließend wird der Weg des Buches in die Buchhandlung beschrieben und eine Vielzahl von Fragen zum Buch an praktischen Beispielen beantwortet. Zusätzlich werden wesentliche Bestandteile eines Buchs, wie zum Beispiel der Schmutztitel, auf den jeweiligen Seiten erläutert.

Alleinstellungsmerkmal

Mit diesem Werk wird die Buchherstellung erstmals spielerisch und anschaulich für dargestellt. Verstärkt wird dieses Erlebnis durch die einfache Sprache, zahlreiche Illustrationen und einige Veredlungen. Ein thermosensitives Cover sowie ein Einschnitt im Buchrücken, um Fadenheftung und Flattermarken offenzulegen, bilden dabei die absoluten Highlights des Buches.

Zielgruppe

»Du wirst schon nach ein paar Seiten mehr über Bücher wissen als deine Eltern«, verspricht das Vorwort des Buchs. Durch diese Ansprache wird bereits deutlich, dass es sich um eine Aufklärungslektüre für Kinder, genauer: für Grundschulkinder handelt. Es werden aber durchaus auch Erwachsene angesprochen. Durch die interessante Aufmachung und einfache Sprache funktioniert das Buch wie eine Art »Sendung mit der Maus«, die sogar Branchenkenner noch überrascht.

Sprache

Geschrieben wurde in einer für Kinder verständlichen Sprache mit kurzen, einfachen Sätzen. Fachwörter aus dem Verlagsbereich werden nicht vermieden, sie werden aber durch Metaphern greifbar gemacht. So werden z. B. Serifen als >Füßchen< und >Fähnchen< beschrieben (vgl. S. 33). Ein bewusster Einblick in die Gedankenwelt der Figuren wird erreicht, indem aus der Ich-Erzählerperspektive geschrieben und der Leser direkt angesprochen wird. Ein Beispiel aus dem Kapitel »Wie vermehren sich Bücher?«: »Wenn aus einer Geschichte ein richtiges Buch werden soll, brauchst du einen Verlag.« (S. 49). Ein paar Dialoge in der direkten Rede wie z. B. zwischen der Verlegerin und dem Lektor (vgl. S. 57) lassen den Leser direkt in das Geschehen eines Verlags eintauchen. Die Bildersprache spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, sie unterstützt den Text und lässt den Betrachter aufgrund der verspielten, teilweise humorvollen Grafiken viel entdecken und schmunzeln.

Positive Kritikpunkte

Durch die Innensicht der Charaktere und viele Beispiele gelingt es den Autoren, den Lesern einen intensiven Einblick in die Beschäftigungsfelder der Buchbranche zu geben. Bestandteile eines Buchs werden, wie bereits erwähnt, haptisch und optisch erlebbar gemacht, so z. B. auch verschiedene Papiersorten (vgl. S. 95f.). Für den Laien verborgene Arbeitsmittel, wie z. B. das Grundlinienraster (vgl. S. 12–15) und der Satzspiegel (vgl. S. 37), werden ebenfalls sichtbar gemacht. Das Buch ist leicht zu lesen und macht Spaß, weil es viel Abwechslung und Überraschungen zwischen den Zeilen bietet. Selbst Fachleute können das Buch mit Gewinn lesen, weil es anschaulich zeigt, was es wirklich heißt, ein Buch zu verlegen und was genau dahinter steckt.

Negative Kritikpunkte

Die Illustrationen sind sehr abstrakt und könnten kindgerechter sein. Es ist dadurch schwierig, sich z. B. eine Druckmaschine mit einem Vierfarbwerk vorzustellen, wenn man zuvor noch keine in der Realität gesehen hat (vgl. S. 76f.). Das Berufsbild >Lektor< wird nicht gesondert behandelt und tritt daher eher in den Hintergrund. Die Figur tritt nur in einem Dialog mit der Verlegerin auf (vgl. S. 53). Zudem werden die Berufe immer als sehr kreativ dargestellt (Typograf als Schriftenentwerfer, es fehlt aber der >einfache< Schriftsetzer). Kinder könnten dadurch den falschen Eindruck bekommen, dass jede Buchidee einen großen Anteil an designorientierten Aufgaben bereithält. In dieser Sichtweise spiegeln sich die Berufe der Autoren und das spezialisierte Verlagsprogramm des Hermann Schmidt Verlags. Einige Textpassagen könnten weniger Anspielungen auf berufsspezifische Spleens enthalten, um das Verständnis für Grundschulkinder nicht zu erschweren (Beispiel: »Du könntest anfangen, Milchtüten zu lesen.«, vgl. S. 7).

Fazit

Trotz der negativen Kritikpunkte überwiegt die Begeisterung für das Buch. Es kann von jedem Buch-Interessierten mit Gewinn gelesen werden. Aufgrund der tollen Aufmachung, der vielen Entdeckungen und witzigen Anspielungen sowie nicht zuletzt auch der überschaubaren Seiten ist das Buch ein Vergnügen.

Autoren

Ron Heussen:

- absolvierte ein Design- und ein Kommunikations-Studium in Berlin und Hamburg
- arbeitete als Designer und Art-Direktor in Agenturen
- heute Geschäftsführer der Werbeagentur >realbrands design< und (zusammen mit Farid Rivas Michel) des >spielbureau< (Produkte für Kinder)


Dr. Anne Mikus:

- geboren 1965 in Berlin
- Dipl. Kommunikationswirtin und promoviert im Fachbereich Kommunikationswissenschaften
- tätig als freie Texterin/Konzeptionierin/Dozentin für Werbetexte


Farid Rivas Michel:
- geboren 1967 in Tarija/Bolivien
- studierte an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach/Main und an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste und Städelschule in Frankfurt/Main
- arbeitet seit 2000 als freier Illustrator in Berlin
- 2007 Gründung des >spielbureau< (zusammen mit Ron Heussen)

Bisher keine weiteren Publikationen.

Texttyp und Anordnung der Kapitel

Kindersachbuch; Die Kapitel sind parallel zur Entstehungsabfolge eines Buches aufgebaut und werden jeweils von fiktiven Charakteren, die verschiedene Berufe aus der Buchbranche repräsentieren, begleitet.

Bibliographie

Heussen, Ron/Mikus, Anne/Michel, Farid Rivas: Das geheime Leben der Bücher vor dem Erscheinen.

Mainz: Schmidt (Hermann); 2010; ISBN: 978-3-87439-764-3, 96 Seiten, 29,80 €, Ahm HEU, lieferbar

Schlagwörter

Buchherstellung, Berufsbilder in der Buchbranche 

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren