DE

| EN

Studiengang Mediapublishing

Vanessa Santos – Coventry University (UK)

> Wie kamen Sie dazu, für ein Semester nach Coventry zu gehen?
Für mich stand bereits vor Studienbeginn fest, dass ich für ein Semester nach England möchte, da mich die Geschichte und die Kultur dieses Landes schon lange faszinieren. In England war die Auswahl an möglichen HdM-Partner-Universitäten allerdings eingeschränkt – und das Angebot in London empfand ich persönlich als weniger ansprechend als das der Coventry University.
> Wie schwer/leicht war es, sich in Coventry zurechtzufinden?
Der Stadtkern von Coventry ist nicht besonders groß, dementsprechend war es sehr einfach, sich in der Stadt zu orientieren. Jedoch besteht der Campus aus mehreren Gebäuden, die innerhalb des Stadtkerns verteilt sind und verschiedene Namen tragen. Vor Studienbeginn erhält man von der Universität jedoch eine Karte, mit der man sich sehr einfach zurechtfinden kann. Zudem werden während der Einführungswoche Touren angeboten, um den Campus besser kennenzulernen.
> Wie ist die Hochschule ausgestattet?
Ich hatte das Gefühl, dass die Universität sehr gut ausgestattet ist. Alle Vorlesungsräume waren sehr modern. Ganz besonders hervorzuheben ist die Bibliothek, die sehr viel Platz zum Lernen bietet und 24 Stunden am Tag geöffnet ist. Neben normalen Tischen gibt es kuschelige Lernecken und Raum für Gruppenarbeiten. Viele Bücher und Journals sind darüber hinaus über diverse Portale online zugänglich, was das Lernen von Zuhause vereinfacht. Es stehen auch viele Computer zur Nutzung bereit und die Studierenden können kostenlos ihre Manuskripte ausdrucken.
> Wie ist das Studienangsbot/-niveau, was bringen die Kurse/Lehrversanstaltungen für Mediapublisher/innen?
Coventry University ist in unterschiedliche Fakultäten unterteilt. Ich habe die Coventry Business School besucht und Vorlesungen im Bereich Marketing belegt, die das Angebot der HdM hervorragend ergänzt haben. An der Faculty of Arts and Humanities kann man zudem Vorlesungen im Bereich Journalismus oder Design besuchen. Zu Beginn muss man sich für eine Fakultät/Fachrichtung entscheiden und kann aus dem Vorlesungskatalog bestimmte Vorlesungen wählen. Diese werden durch Seminare ergänzt. Zudem gibt es Advantage Courses, die sich für die praktische Anwendung anbieten, wie z. B. Einstieg in Illustrator oder Projekte im Bereich Marketing. Für Mediapublisher bieten sich also viele Möglichkeiten, die eigenen Kenntnisse zu erweitern oder gar zu vertiefen.
Ich persönlich empfand das Studienniveau als höher als an der HdM. Neben Klausuren am Ende des Semesters mussten wir zusätzlich eine Projektarbeit oder eine Hausarbeit anfertigen. Die Professoren waren sehr anspruchsvoll und haben teilweise auf sehr hohem Niveau bewertet.
> Was ist im Studium ganz anders als in Stuttgart/Deutschland?
Ich empfand es als sehr gewöhnungsbedürftig, dass sich die Studierenden vor den Vorlesungen mit ihrem Studentenausweis >einchecken< mussten. Neben der Anwesenheit wurde auch geprüft, wie oft die Bibliothek, Moodle oder gewisse Lernmittel verwendet wurden. Darüber hinaus ähnelten Klausuren mehr einer Hausarbeit als einer Klausur – jedes Thema musste kritisch hinterfragt und sogar Quellen angegeben werden. Außerdem gibt es an der Coventry University eine Vielzahl an Societies, denen Studierende beitreten können. Als Cheerleader und Mitglied des Buchclubs habe ich mich so teilweise wie in einem amerikanischen Teenie-Film gefühlt.
Ganz allgemein wird sehr viel Wert auf das physische und psychische Wohlbefinden der Studierenden gelegt. Neben einem Arzt und einem Physiotherapeuten gibt es z. B. auch psychologische Betreuung.
> Können Sie anderen Mediapublishern empfehlen, ein Auslandsemester in Coventry zu verbringen?
Coventry mag nicht die schönste Stadt in England sein, aber die Stadt gibt sich sehr viel Mühe, ihre Kultur und die historischen Denkmäler zu erhalten und die Innenstadt besitzt Charme. Zudem liegt Coventry sehr zentral und es ist einfach, im Land und in der näheren Umgebung zu reisen. Die Menschen in England sind sehr herzlich und man fühlt sich schnell angekommen und gut integriert. Ich bereue keine Minute und würde jederzeit wieder in Coventry studieren. (2018)
Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren