DE

| EN

Studiengang Mediapublishing

Maria Beerboom – Universidade Federal de Santa Catarina (UFSC) in Florianópolis (Brasilien)

> Wie kamen Sie dazu, für ein Semester nach Florianópolis zu gehen?
Für mich stand schon zu Beginn meines Studiums fest, dass ich ein Auslandssemester in Brasilien machen möchte. Ich lernte schon seit einiger Zeit Portugiesisch und wollte meine Sprachkenntnisse vertiefen und das Land kennen lernen. Ich entschied mich für Florianópolis, da ich an der dortigen UFSC Kurse zu Design und Cinema belegen konnte, für die ich während des Semesters an der HdM keine Zeit habe.  
Dass ›Floripa‹ eine sonnige Halbinsel mit vielen Stränden und der Möglichkeit zum Surfen ist, hat meine Entscheidung natürlich ebenfalls nicht ganz unbeeinflusst gelassen.
> Wie schwer/leicht war es, sich in Florianópolis zurechtzufinden?
Ich habe mich sehr schnell in Florianópolis wohlgefühlt. Das lag zum einen daran, dass die Menschen dort alle sehr offen und hilfsbereit sind, zum anderen habe ich von der Uni einen Study-Buddy zugewiesen bekommen, der mir sehr geholfen hat.
Es war relativ leicht, ein Zimmer zu finden, und auch meine Einschreibephase an der Uni verlief problemlos. Viele Kurse sind sehr schnell voll, so dass man sich so früh wie möglich für Veranstaltungen einschreiben sollte. Die Kurse an der UFSC sind alle auf Portugiesisch. Daher ist es auf jeden Fall empfehlenswert, bereits ein gutes Sprachniveau mitzubringen.
Das Hauptverkehrsmittel auf der Halbinsel ist der Bus. Allerdings ist es anfangs ein kleines Abenteuer, herauszufinden, welcher Bus wann wohin fährt.
> Wie ist die Hochschule ausgestattet? Wie ist das Studienangebot/-niveau? Und was bringen die Kurse/Lehrversanstaltungen für Mediapublisher/innen?
Im Gegensatz zur HdM wirken der Campus und die Räume an der UFSC eher alt. In den Kursen, die ich belegt habe, hatten wir aber alles, was wir zum Arbeiten brauchten: Kameras, Schnittplätze, Beamer, Laptops usw. Dennoch kann ich sagen, dass die HdM definitiv besser ausgestattet ist.
Ein Auslandssemester an der UFSC ist eine tolle Chance für Mediapublisher, die Lust haben, etwas mehr im Bereich Design zu lernen. Die UFSC bietet eine Menge Kurse, die auch für uns Mediapublisher interessant und von Nutzen sind, wie z. B. Farbenlehre, Bildbearbeitung (Photoshop), digitale Illustration (Illustrator), Info-Design, Fotografie, Typografie, Design Thinking, verschiedene Projekte wie Branding, Planung einer Kampagne, Theorie und Umsetzung eines Printprodukts usw.
Ich war überrascht, wie gut das Studium an der UFSC organisiert ist, besonders was die Anmeldung für die Kurse und den Zugang zu Informationen über die Seminare angeht (Moodle).
Ich habe an der UFSC die gleichen Leistungsnachweise erbracht wie die brasilianischen Studenten. Für die Austauschstudenten gibt es keine gesonderten Prüfungen.
> Was ist im Studium ganz anders als in Stuttgart?
Ich hatte den Eindruck, dass die Seminare interaktiver sind und die Studenten sich mehr beteiligen. Alles scheint etwas persönlicher und offener, insbesondere das Verhältnis zwischen Dozenten und Studenten. Dies hat viel dazu beigetragen, dass ich mich sehr schnell sehr wohl im Seminar gefühlt habe. Die Seminare an meiner Fakultät dauerten in der Regel aber nicht wie bei uns 90 Minuten, sondern 3,5 bis 4 Stunden.
An der UFSC ist es allgemein üblich, dass man nicht eine große Prüfung am Ende des Semesters absolviert, sondern mehrere kleine Prüfungen/Leistungsnachweise während des ganzen Semesters ablegt. Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass das Lerntempo und -niveau in den Lehrveranstaltungen etwas langsamer und niedriger ist. > Können Sie anderen Mediapublishern empfehlen, ein Auslandssemster in Florianópolis zu verbringen?
Definitiv. Ich hatte eine interessante Zeit in Florianópolis. Die Atmosphäre an der Uni ist toll und ›Floripa‹ hat eine Menge zu bieten. Ein Auslandssemester an der UFSC ist für alle Mediapublisher interessant, die Lust auf ein spannendes, etwas anderes Auslandssemester haben ;-). (2017)
Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren