DE

| EN

Studiengang Mediapublishing

Mediapublishing

Das Spiel mit der Empörung: Wenn der Witz zur Waffe wird

Unter dem Motto ›Wenn der Witz zur Waffe wird. Wie weit darf Satire gehen?‹ organisiert der Studiengang Mediapublishing am 27. März 2019 eine Podiumsdiskussion unter anderem mit dem Kabarettisten Tommy Nube und dem Karikaturisten Kostas Koufogiorgos. In der begleitenden Ausstellung gibt es provokante Beispiele und Hintergrundinformationen aus der bewegten Geschichte der Satire.

Satire und ihre diversen Ausdrucksformen stehen schon immer im Spannungsfeld von Politik, freier Meinungsäußerung und individuellen Persönlichkeitsrechten. Zum 200. Jahrestag der Karlsbader Beschlüsse, die in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein umfassendes Zensurregime in Deutschland etablierten, nimmt sich der Studiengang Mediapublishing dieses wichtigen Themas an und diskutiert mit interessanten Gästen: »Wie weit darf Satire gehen?«

Die Gesprächsteilnehmer werfen einen Blick auf die aktuellen Formen von Satire, ihre politische und gesellschaftliche Bedeutung sowie mögliche Schranken (des Rechts wie des guten Geschmacks). Mit von der Partie sind u.a. Karikaturist Kostas Koufogiorgos, der seine Arbeiten in vielen deutschen Tageszeitungen und auch im Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL veröffentlicht, sowie Kabarettist Tommy Nube, der mit seinen Programmen schon viele bekannte Bühnen in Baden-Württemberg und weit darüber hinaus bespielt hat. 

Begleitet wird die Veranstaltung von einer themenbezogenen Ausstellung, die vom 18. bis 29. März im Foyer der HdM zu besichtigen sein wird. Diese widmet sich verschiedenen Aspekten der Satire aus 200 Jahren deutscher Geschichte. Im Fokus stehen dabei die Themen Majestätsbeleidigung, politische Satire und Gesellschaftskritik, Persönlichkeitsrechtsverletzung, Satire im Dienst der Regierung sowie Religionskritik. Dabei werden historische und aktuelle Beispiele einander gegenübergestellt - echte Hingucker und  Anlass für kontroverse Diskussionen. Mm222

01. Februar 2019

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren