Mediapublisher schnuppern Großhändlerluft bei Umbreit

Im Wareneingang des Barsortiments
Im Wareneingang des Barsortiments
An den Kommissionierungsstationen (Fotos: uhu)
An den Kommissionierungsstationen (Fotos: uhu)

Am Montag, den 12. Juni 2017, besuchte das erste Semester des Studiengangs Mediapublishing die G. Umbreit GmbH & Co. KG in Bietigheim. Herzlich empfangen wurden die Studierenden und ihr Studiendekan, Prof. Ulrich Huse, durch Thomas Bez, Gesellschafter des Zwischenbuchhändlers, der heute sein Kerngeschäft in den Bereichen Barsortiment und Büchersammelverkehr betreibt.

Buchgroßhandel seit 105 Jahren

Zunächst stellte Thomas Bez die Meilensteine in der Unternehmensgeschichte dar und erläuterte aktuelle Entwicklungen und Innovationen. Der Großhändler blickt auf eine mehr als 100-jährige Erfolgsgeschichte zurück: 1912 in Stuttgart gegründet, begann die Firma als Buch- und Pressegroßhandel und entwickelte sich stetig weiter. Mit der Wende in Ostdeutschland begann Umbreit 1990 mit dem Büchersammelverkehr und lieferte, bald auch im Westen, neben den Barsortimentsbestellungen auch die sog. Verlegerbeischlüsse aus (Sendungen von Verlagen und deren Auslieferungen). Heute ist Umbreit mit einem Marktanteil von über 10 Prozent das drittgrößte deutsche Barsortiment.

Der Zwischenbuchhändler beliefert mittlerweile 6x in der Woche rund 1280 Buchhandlungen und hat insgesamt etwa 2000 Kunden in ganz Deutschland und Luxemburg. Auch in der Schweiz können Buchhandlungen über den Mediendienstleister AVA in Affoltern über Nacht beliefert werden.  Am Firmensitz in Bietigheim lagern ca. 400 000 verschiedene Titel, rund 270 Mitarbeiter sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Das Portfolio von Umbreit wird noch ergänzt durch zwei Tochterfirmen, die G. Umbreit Zentrale Dienste GmbH und die Petersen Buchimport GmbH. Letztere ist als Importfirma für ausländische Literatur zuständig.

Wannen über Wannen – ein Rundgang durch das Barsortiment

Anschließend gingen die Studierenden in drei Gruppen, geführt von Heiko Dörr (Unternehmenskommunikation), Stephanie Gutermann (EDV-Kundenbetreuung) und Claus Rehschuh (Leitung Technischer Betrieb), auf einen informativen Rundgang durch den gesamten Betrieb. Dabei lernten sie die verschiedenen Stationen kennen, über den Wareneingang und die Einlagerung über die Kommissionierung bis zur Bereitstellung der Ware zur Auslieferung an die Kunden.

Nach dem Rundgang und einer kleinen Stärkung gab es in einem abschließenden Gespräch mit Geschäftsführerin Susanne Bez, Mitglied der Geschäftsleitung, die Möglichkeit, offen gebliebene Fragen zu klären. Nach einer herzlichen Verabschiedung ging für die Mediapublisher ein spannender und ereignisreicher Vormittag zu Ende.    

 

(lk119)

 

16. Juni 2017