JETZT BIS 15.01. BEWERBEN!

Wie du dich in deinem MW-Studium spezialisieren könntest

Nach einem abgeschlossenen Grundstudium hast du im Studiengang Medienwirtschaft die Möglichkeit, dein Studium nach deinen individuellen Interessen zu gestalten. Hier werden nur einige Beispiele der unzähligen möglichen Pfade aufgezeigt, die du gehen könntest. Es handelt sich lediglich um nicht bindende Vorschläge, die so nicht in der Studien- und Prüfungsordnung abgebildet sind.

 

Beispiel 1: Medien und Gesellschaft

Du interessierst dich für das Thema Gesellschaft im Zusammenhang mit Medien? Dann eignen sich folgende Module für dich ganz besonders, in denen es unter anderem um Medienwirkung, Psychologie und ethische Aspekte im Medienmanagement geht:

 

Journalistik, Social Media und Demokratie, Netzpolitik und Digitale Gesellschaft, Medien und Kommunikation, Interkulturelles Management, Psychologie, Medientheorie und -analyse, Medienethisches Projekt META, Medien und Gesellschaft, Empirische Medienforschung, Mediensysteme

 

Beispiel 2: Marketing

Ein Großteil der Medienwirtschaft-Studierenden orientiert sich in Richtung Marketing mit all seinen Facetten und in allen möglichen Unternehmen. Wenn du später mal im Marketing arbeiten möchtest, könnten dich folgende Module besonders interessieren:

 

Praxissemester (Marketing-Fokus), Internet und Digitale Medien, Digital Marketing, Kommunikation Gesellschaft Politik, Fremd-ECTS, Auslandssemester (Marketing-Fokus), Bachelorthesis (Marketing-Fokus)

 

Beispiel 3: Medienproduktion

Häufig besteht der Wunsch, weniger in Richtung Wirtschaft und mehr ins Kreative zu gehen. Denkbar sind beispielsweise Berufe bei Film und Fernsehen, im Radio oder bei Verlagen. Wenn du später mal in der Medienproduktion arbeiten möchtest, schau dir doch einmal folgende Module genauer an:

 

Praxissemester (Produktionsfokus), 2 Produktionen bzw. Interdisziplinäre Projekte, Digitale Produktionstechnologien, Crossmedia-Technologien, Fremd-ECTS, Auslandssemester (Produktionsfokus), Bachelorthesis (Produktionsfokus)

 

Beispiel 4: Existenzgründung

Viele Medienwirtschaft-Studierende haben eine zündende Geschäftsidee und möchten sich selbstständig machen. Wenn du dich dafür interessierst, dein eigenes Start-up zu gründen, interessieren dich bestimmt diese Angebote und Module:

 

Praxissemester (Fokus Existenzgründung), Internet und Digitale Medien, Führungsorientiertes Rechnungswesen, Gesprächsführung und Verhandlungstechnik, Investition Finanzierung und Entrepreneurship, Generator HdM Startup Center, Fremd-ECTS, Auslandssemester (Fokus Existenzgründung), Bachelorthesis (Fokus Existenzgründung)

 

Beispiel 5: BWL-Master

Die meisten Hochschulen, vor allem Universitäten, verlangen für einen BWL-Master eine gewisse Anzahl an ECTS in den Bereichen BWL, VWL, Mathematik und Statistik. Wenn du an einem BWL-Master interessiert bist, könntest du dich im MW-Studium mit folgenden Modulen darauf vorbereiten:

 

Praxissemester (Fokus BWL), Interdisziplinäres Projekt Wirtschaft, International Media Management, Führungsorientiertes Rechnungswesen, Controlling, Personal und Organisation, Digital Marketing, Fremd-ECTS (VWL, Statistik, Mathe), Auslandssemester (Fokus BWL), Bachelorthesis (Fokus BWL)

 

Beispiel 6: Dein individueller Pfad

Finde deinen eigenen Weg und gestalte dein Medienwirtschaft-Studium ganz nach deinen persönlichen Interessen. Dabei hast du sehr viel Wahlfreiheit und kannst verschiedene Perspektiven ausprobieren.

 

Praxissemester, interdisziplinäres Projekt, ..., ..., Produktion, ..., ..., Fremd-ECTS, Auslandssemester, Bachelorthesis

 

 

 

* Für die Belegung von Modulen aus anderen Studiengängen kannst du dir im Laufe des Studiums bis zu 16 ECTS anrechnen lassen. Nutze diese Chance, um deine Interessen zu vertiefen und blicke über den Tellerrand!